Spielplätze und Schulhöfe sind geschlossen

Presse 17.03.2020

Weitere Maßnahmen zur Verlangsamung der Ansteckungsgefahr mit dem Coronavirus

Im Zuge der bundes- und landesweit einheitlichen Leitlinien zum gemeinsamen Vorgehen sind auch in Herten die Spielplätze geschlossen. Außerdem sind die Schulhöfe als Spiel- und Freizeitfläche geschlossen. Damit soll gerade bei dem aktuell guten Wetter vermieden werden, dass zu viele Menschen auf einmal zusammenkommen.  

„Wir wissen, dass wir zurzeit eine Menge von den Bürgerinnen und Bürgern verlangen“, erklärt Bürgermeister Fred Toplak die Entscheidung. „Aber wir können nicht Schulen und Kindergärten schließen und dann zusehen, dass sich große Gruppen auf Spielplätzen treffen. Wir haben eine Verantwortung unseren Mitmenschen gegenüber. Nutzen Sie die vielen Grünflächen, Wälder und Parks im Stadtgebiet für Spaziergänge. Da ist Abstandhalten keine Schwierigkeit“, bittet Toplak um Verständnis. Insgesamt gibt es im gesamten Stadtgebiet 64 Spielplätze und zwölf so genannte Spielpunkte, die wir leider schließen müssen.

Pressekontakt

Stadt Herten, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Anika Meierhenrich, Telefon: 0 23 66 / 303 357, a.meierhenrich@herten.de