Summer in the city

Das Hertener Sommerprogramm "summer in the city" bietet in den Sommermonaten ein abwechslungsreiches Kulturprogramm für alle Daheimgebliebenen. Der kulturelle Bogen wird dabei von Literatur, Weltmusik und Tanz bis zu klassischer Musik, Varieté und Straßentheaterspektakel gespannt.

Termine 2018

Dienstag, 26.6.2018, 10 bis 14 Uhr

„Ein.Blick“ Kultur- und Bildungsbörse

Musik, Tanz und viele Aktionen – Einen „Ein.Blick“ in die kulturelle Bildung der Kinder und Jugendlichen in Herten bietet die Kultur- und Bildungsbörse. Auf der Bühne am Antonius, in der Innenstadt und im Glashaus zeigen jugendliche Musikerinnen, Musiker, Tänzerinnen, Tänzer, Künstlerinnen und Künstler aus Hertener Schulen, Kindergärten und Bildungseinrichtungen, was in ihnen steckt. Ein buntes Programm für alle Gäste.

Ort: Innenstadt Herten
Eintritt: frei
Veranstalter/Kontakt: Kulturbüro, Sabine Weißenberg, Tel. (0 23 66) 303 541, s.weissenberg@remove-this.herten.de


(c) Matthias Duschner

Samstag, 30.6.2018, ab 12.10 Uhr

Der !SING – DAY OF SONG ist zurück!

Herten, einst größte Bergbaustadt Europas, beteiligt sich mit einem gemeinschaftlichen Singen am Tag der Industriekultur, denn Der !SING – DAY OF SONG ist zurück. Zusammen mit der Musikschule lädt das Kulturbüro Gern-Singende und Chöre in die Innenstadt ein, um gemeinsam zu singen, zu musizieren und zu feiern.

Gesang erklingt an vielen Sing-Stationen von der Musikschule bis in die gesamte Innenstadt hinein. Auch Musikanten mischen sich unter die Singenden. Das Hauptprogramm moderiert der beliebte MitSingDing Macher Stefan Nussbaum auf der Bühne am Antonius-Denkmal. Rund 10 Chöre und Einzelinterpreten werden ihre Programmausschnitte präsentieren. Das gemeinsame Singen startet um 12.10 Uhr am Antoniusplatz mit dem Steigerlied und der Europahymne durch die Initiative Puls of Europe. Anschließend gibt es von Schlager bis Shanty Vieles zu hören und mitzusingen.

Mit dabei: Chorus Female 1999 e.V., Shanty-Chor, Gemischter Chor Herten, MGV Scherlebeck 1925 e.V., Projektchöre: family and friends, Seelenrocker und Musikensembles und Chöre der Musikschule Herten sowie das Hertener Publikum.

Ort: Hertener Innenstadt und Antoniusdenkmal
Eintritt: frei
Veranstalter/Kontakt: Kulturbüro Stadt Herten, Bettina Hahn, Tel. (0 23 66) 303 179, b.hahn@remove-this.herten.de


(c) Brigitte Berkau

Samstag, 30.6.2018, 18 bis 2 Uhr

Extraschicht − Nacht der Industriekultur

Herten bietet eine kulturelle Doppelschicht – auf Ewald sowie auf Schlägel & Eisen.

Stolze Erben
(Schlägel & Eisen): Machen Sie sich auf zu einer Zeitreise in die 60er- und 70er-Jahre und erleben Sie, wie sich die Kindheit und Jugend inmitten des Bergbaus angefühlt hat. Artisten, Musiker, Künstler und Schauspieler geben überraschende Einblicke in das Leben Hertener Bergmannsfamilien.

Licht am Schacht (Zukunftsstandort Ewald) Zum Ende des deutschen Steinkohlenbergbaus setzt die ExtraSchicht hier auf strahlende Momente und schlägt eine Brücke von der Tradition zur Zukunft. Die Be- und Ausleuchtung der Industriebauten bildet dabei einen Schwerpunkt und schafft die gewohnt besondere Atmosphäre.

Ort: Zukunftsstandort Ewald und Schlägel & Eisen
Eintritt: VVK 17 €, Tageskasse 20 €, erm. 14 €, 4er-Ticket 58 €
Veranstalter/Kontakt: Stadt Herten c/o Agentur Prinz – Zukunftsstandort Ewald, Ewaldstr. 360 und Klub Schlägel & Eisen, Glückauf-Ring 35-37


Freitag, 27.7.2018, 20.30 Uhr

Reggaenight: Reggae & Ghana Grooves
Papa Julius & Zion Nexus

Total tanzbar! – das sind die Rhythmen und Grooves der Band Julius & Zion Nexus. Sie besteht aus gestandenen jungen Profimusikern, die Musik basiert auf Elementen des Reggae, Ragga & Dancehall Music!  Die einfallsreichen und kreativen Afro Reggae Klänge der Band Papa Julius & Zion Nexus sind eigene Kompositionen von Julius Nartey alias „Papa Julius“ aus Ghana. Sie gewinnen ihre geistige Kraft aus den Wurzeln der afrikanischen Vitalität sowie dem reichen Fundus der westafrikanischen traditionellen Kultur. So beinhalten seine Texte die allumfassende Kraft vom heiligen Feuer der Propheten, aber auch soziale Themen wie Liebe, Freundschaft und Eifersucht. Rassenunterschiede sowie Vorurteile im Herzen der Menschen abzubauen, ist eine unüberhörbare Aussage der Musik von Papa Julius.
(www.fafa-music.de)

Ort: Glashaus, Hermannstr. 16, 45699 Herten 
Eintritt: VVK 12 €, AK 16 €, erm. 8 €
Veranstalter/Kontakt: Kulturbüro Stadt Herten, Bettina Hahn, Tel. (0 23 66) 303 179, b.hahn@remove-this.herten.de


(c) Stadtwerke Herten/AGR

Mittwoch, 15.8. bis Sonntag, 19.8.2018
Do. und Fr., 21 Uhr, Sa., 17 und 21 Uhr, So., 11 Uhr

Hertener Sommerkino

Es heißt wieder „Leinwand hoch“ für das sechste Hertener Sommerkino von AGR und Hertener Stadtwerken. Das Open-Air-Vergnügen läuft dieses Jahr erneut im Schatten von Förderturm und Halde Hoheward auf dem Doncaster-Platz der Zeche Ewald. Von Mittwoch bis Samstag wird für jedes Alter ein packender Film gezeigt. Wie in den Vorjahren wird das Eintrittsgeld gespendet: Im Rahmen eines Wettbewerbs konnten sich Hertener Vereine, karitative Institutionen sowie Schulen und Kindergärten um die Spenden bewerben. Davon werden die fünf besten Beiträge als Vorfilme gezeigt. Über die finale Platzierung entscheidet das Publikum per Stimmzettel.
(https://www.hertener-stadtwerke.de/ueber-uns/engagement.html)

Ort:
Doncaster-Platz, Zeche Ewald, 45699 Herten
Eintritt: Erwachsene 3 €, Kinder 2 €
Veranstalter/Kontakt: Hertener Stadtwerke / AGR, Tel.  (0 23 66) 307214, presse-hsw@remove-this.herten.de
Kartenvorverkauf:
ab 23. Juni 2018 im Kundenzentrum StudioB, Jakobstr. 6


Dienstag, 21.8.2018, ab 19 Uhr

Straßentheater  Les P’Tits Bras
,,Der Duft von Sägemehl“

Die Geschichten, die uns das fünfköpfige Ensemble aus Frankreich auf und unter seiner spektakulären Doppeltrapez-Konstruktion und unter freiem Himmel erzählt, bringt uns zurück irgendwo in die Zeit um 1900: ,,Der Duft von Sägemehl“ erlaubt einen nostalgischen Blick zurück auf die Glanzzeit des Zirkus um die Jahrhundertwende. Fünf Akrobaten teilen sich eine runde Bühne und den Luftraum darüber. Auf zwei gegenüberliegenden schwingenden Trapezen erwartet Sie akrobatische Luft-Artistik vom Feinsten. Doch nicht nur die fliegenden Akrobaten, auch die Tänzer, der Äquilibrist und ,,der stärkste Mann der Welt“ werden das Publikum in ihren Bann ziehen und uns mit ihrem geballten Charme verzaubern. Zum Verlieben schön!
(www.lesptitsbras.com)

Ort: Innenstadt/Marktplatz
Eintritt: frei
Veranstalter/Kontakt: Kulturbüro Stadt Herten, Bettina Hahn, Tel. (0 23 66) 303 179, b.hahn@remove-this.herten.de

Unterstützt durch die Volksbank Ruhr Mitte e.G. und gefördert vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen und dem Kultursekretariat NRW Gütersloh.


(c) kikephotography

Donnerstag, 23.8.2018, 20.07 Uhr

Kleinkunstreihe 7nach8

Ole Lehmann: Homofröhlich

Eröffnung der Spielzeit 2018/2019

Ole Lehmann fühlt sich oft als die letzte Gattung seiner Art: der fröhliche Mensch. In seinem neuen Programm macht er sich auf die Suche nach anderen fröhlichen Menschen und sucht Antworten zu so vielen Fragen: Warum haben so viele Menschen ihre unbeschwerte Art verloren? Wann sind die Worte „Danke” und „Bitte” verschwunden? Warum gibt es so wenige fröhliche Rap-Texte? (Warum wird Ole als Homo beschimpft, wenn es doch nur der lateinische Ausdruck von „Mensch” ist?  Über all das und noch viel mehr philosophiert der preisgekrönte Stand-Up-Comedian aus Berlin auf seine ganz eigene, unbeschwerte Art.
(www.olelehmann.de)

Ort: Glashaus, Hermannstr. 16, 45699 Herten
Eintritt:  VVK 16 €, AK 18 €, erm. 9 €
Veranstalter/Kontakt: Kulturbüro Stadt Herten, Bettina Hahn, Tel. (0 23 66) 303 179, b.hahn@remove-this.herten.de


Samstag, 1.9.2018, 20.30 Uhr

Tanznacht mit Rosario Smowings
„Swing Argentino World Tour 2018”  

Mit Swing Argentino versuchen wir hilflos zu beschreiben, was diese acht Musiker aus Rosario für ein Feuerwerk an handgemachter Tanzmusik abfackeln. Und dabei ist Ihre Musik so viel mehr als „nur“ Swing, nämlich Ska, Bolero, Rockabilly, Tango, Mambo, Dixie und Gypsy und und und... Aber über allem liegt der Swing, alles swingt und ist immer unüberhörbar argentinisch. Und, als ob das noch nicht genug wäre, hat diese Mini-BigBand, mit Sänger und Altpunkrocker Diego Casanova auch noch einen in vieler Hinsicht unglaublichen Frontmann, der singt, tanzt, schreit und mit euch feiert, als würde es kein Morgen geben. Nie und immer.
(www.koeterhai.de/rosariosmowing)

Ort:
Glashaus, Hermannstr. 16, 45699 Herten
Eintritt: Sommerpreis VVK 12 €, AK 16 €, erm. 8 €
Veranstalter/Kontakt: Kulturbüro Stadt Herten, Bettina Hahn, Tel. (0 23 66) 303 179, b.hahn@remove-this.herten.de


Katharina Konradi

Sonntag, 9.9.2018, 11 Uhr

WDR 3 Kammerkonzertmatinee NRW

Katharina Konradi (Gesang)
Daniel Heide (Klavier)

Im Mittelpunkt dieses Konzerts steht die Stimme von Sopranistin Katharina Konradi. Begleitet wird sie am Klavier von Daniel Heide. Die Gewinnerin des Deutschen Musikwettbewerbs 2016 präsentiert Werke von Schubert, Mendelssohn, Debussy und Strauss.

Seit der Spielzeit 2015/16 gehört Katharina Konradi dem Ensemble des Hessischen Staatstheaters Wiesbaden an, wo sie die wichtigen Partien ihres Fachs singt: darunter Pamina, Gretel, Adele, Susanna, Zerlina und Zdenka. 

Der aus Weimar stammende Pianist Daniel Heide zählt zu den gefragtesten Liedbegleitern und Kammermusikern seiner Generation. Nach Ende seines Studium an der Franz-Liszt-Hochschule seiner Heimatstadt bei Prof. Ludwig Bätzel und wegweisenden Anregungen bei Christa Ludwig und Dietrich Fischer-Dieskau konzertiert er in ganz Europa und Asien.

(www.katharina-konradi.de und www.danielheide.net)

Ort: Schloss Herten, Im Schlosspark, 45699 Herten
Eintritt: 16 €, Schülerinnen und Schüler bis 14 Jahre frei
Veranstalter/Kontakt: Musikschule Herten, Sabine Fiebig, Tel. (0 23 66) 303 527, s.fiebig@remove-this.herten.de


© Franziska Schrödinger

Donnerstag, 20.9.2018, 20.07 Uhr

Kleinkunstreihe 7nach8:

Lisa Eckhard und Sven Kemmler
„Die Nymphe und der finstere Förster”

Jenseits des Kitsches und der Klischees gibt es mehr Dinge zwischen Mann und Frau, als Eure Schulweisheit sich träumen lässt. Und all' diese dunklen Geheimnisse liegen verborgen im Wald. Dort, wo der Finstere Förster hegt und pflegt, aber auf eine böse Weise. Dort, wo seit Jahrhunderten die Nymphe silbern auf der Lichtung lockt und sorgsam Ihr Revier beschützt.

Begleiten Sie Lisa Eckhart und Sven Kemmler auf sprachlich höchstem Niveau in die tiefsten Abgründe allzu menschlichen Seins. Lassen Sie sich das innere Rotkäppchen versohlen und den bösen Wolf streicheln. Und erleben Sie hautnah, wer oder was übrigbleibt, nach all den stürmischen Machtkämpfen, rauschhaften Verzückungen und deliziösen Wortgefechten inmitten der Waldeslust, bei der allzu menschlichen Försterey.
(http://sven-kemmler.de)

Ort: Glashaus, Hermannstr. 16. 45699 Herten
Eintritt: VVK 18 €, AK 20 €, erm. 10 €
Veranstalter/Kontakt: Kulturbüro Stadt Herten, Bettina Hahn, Tel. (0 23 66) 303 179, b.hahn@remove-this.herten.de


Weitere Veranstaltungen der Reihe „summer in the city” finden Sie in unserem Veranstaltungskalender.

Ihre Ansprechperson

Bettina Hahn
Telefon: 0 23 66 / 303 179
Gebäude: VHS-Gebäude
Raum: 22 | 2. OG

Programmflyer 2018

Den aktuellen Programmflyer erhalten Sie ab dem 14. Juni zum Beispiel im Glashaus, Rathaus und im Kulturbüro. Sie können ihn aber auch bequem als PDF-Datei herunterladen: