Zeche Scherlebeck

Im Norden Hertens an der Scherlebecker Straße konnte mit Hilfe des Landes NRW ein Gebäudeensemble des ehemaligen Schachts V/VI des Steinkohlebergwerkes Schlägel & Eisen erhalten und von Grund auf renoviert werden. Die Anlage wurde am 01.08.1898 in Betrieb genommen. Noch gut erhalten, und nach Absprache mit dem „Förderverein Schacht 5“ zu besichtigen, ist eine der zwei Dampfzwillings-Fördermaschinen.

Die Zeche Scherlebeck, die durch ihre architektonisch interessante Gründerzeitfassade auffällt, bietet durch ihre zahlreichen Rundbogenfenster lichtdurchflutete Räume mit einem ungewöhnlichen Ambiente. Mieten Sie die Maschinenhalle für Ausstellungen/Messen an oder nutzen Sie den Stadtteiltreff als Veranstaltungsort für betriebliche sowie private Feiern.

Veranstaltungsräume

Raum Größe Kapazität Preis/Std. (inkl. Mwst.)
Stadtteiltreff mit Küche 172 qm 110 Pers. 41,65 €
Maschinenhalle 264 qm 140 Pers 35,70 €

Ausstattung

  • Flipchart
  • Pinnwand
  • Leinwand
  • Stellwände
  • Mikrofon
  • Lautsprecheranlage
  • Verdunklungsmöglichkeit

Catering

Fremdbewirtung möglich

Sonstige Hinweise

Vereine, Verbände und Initiativen zahlen nur 50% des Nutzungsentgeltes.

Ihre Ansprechpersonen

rebeq GmbH
Scherlebecker Str. 260
45701 Herten

Nicole Ruch
0 23 66 / 18 04 17 (Di, Do, Fr 8-14 Uhr)
E-Mail: ruch@remove-this.rebeq.de

Christoph Kothes
0 23 66 / 18 04 11 (Mi 13-18 Uhr)
E-Mail: kothes@remove-this.rebeq.de 

Kunst in der Maschinenhalle

Viermal im Jahr trifft Kunst auf Industriekultur. Die Maschinenhalle Scherlebeck ist ein idealer Ort, um Kunst Raum zum Atmen und Entfalten zu geben.

Route der Industriekultur

Die Maschinenhalle Scherlebeck ist Teil der Themenroute "Westfälische Bergbauroute" der metropoleruhr. 

Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie hier.