Klangraum Glashaus

In der Veranstaltungsreihe „Klangraum Glashaus“ finden monatlich in der Glashausrotunde Konzerte unterschiedlichster musikalischer Genres statt. Das Spektrum reicht von Weltmusik über Jazz, Country, Folk, Blues und Chanson bis hin zu experimentellen Klangcollagen, die der außergewöhnlichen Architektur der Glashausrotunde Rechnung tragen.

Künstler wie z. B. Klaus Doldinger, Paul Millns, Werner Lämmerhirt oder Hilde Kappes traten bereits im „Klangraum Glashaus“ auf.

Musik in Zeiten von Corona!

Aufpassen, Regeln beachten und trotzdem Spaß haben! Das ist unser Credo für die kommende Veranstaltungsreihe Klangraum Glashaus.
Wir geben 100 Zuschauern Platz und haben eine große Bühne mit genügend Abstand zueinander. Eine Mund-Nasenbedeckung muss bis/ab zum Platz benutzt werden. Es gibt vorerst keine Pause, Getränke dürfen mitgebracht werden. Die WC-Nutzung ist während der Vorstellung möglich.

 

Termine 2020

(c) Sven Zimmermann

Freitag, 23.10.2020, 20 Uhr

Torsten Zwingenberger

Pure Blues aus Berlin

Pure Blues sind Georg Schroeter, Marc Breitfelder (Gewinner des ‚International Blues Challenge‘ in Memphis 2011), Torsten Zwingenberger und Kalle Reuter. Seinerzeit haben die beiden erstgenannten die International Blues Challenge in Memphis, USA, den weltweit größten Bluesmusiker-Wettbewerb, gewonnen und den Award nach Europa entführt.

Basis der größtenteils improvisierten Musik von Schroeter und Breitfelder ist der Blues, ergänzt um viele artverwandte Stile: Rock 'n' Roll, Rhythm 'n' Blues, Boogie Woogie oder Country - instrumentiert mit virtuosem Piano, perfektem Harp-Spiel und einer einzigartigen Blues-Stimme.
Mit Torsten Zwingenberger (Drums and Percussions) trifft auf die beiden Weltreisenden ein musikalischer Seelenverwandter, der bei aller stilistischen Vielseitigkeit des swingenden, melodiösen und rasanten Jazz nie seine Blueswurzeln aufgab. Ein Garant ist Zwingenbergers über die Jahre entwickelte Schlagzeugtechnik. Bei aller Virtuosität ist für ihm aber der passende Groove am wichtigsten.
Mit Kalle Reuter haben die drei einen sehr erfahrenen Gitarristen dabei. (www.zwingenberger.berlin)

Ort: Glashaus, Hermannstr. 16, 45699 Herten
Eintritt: nur Vorverkauf 18 €/erm. 10 €


© Marius Engels

Freitag, 20.11.2020, 20 Uhr

Les Brünettes – the female way of a cappella

Les Brünettes, das sind vier gleichberechtigte Künstlerinnen, Sängerinnen, Songwriterinnen und Macherinnen. Schön, dass sich diese jungen und selbstbewussten Frauen auf ihren ganz eigenen Weg gemacht haben: The female way of a-cappella.

Juliette Brousset, Stephanie Neigel, Julia Pellegrini und Lisa Herbolzheimer haben das a-cappella- Genre definitiv von Ballast und Regeln befreit. Vier musikalische Identitäten und Temperamente treffen aufeinander. Was entsteht, ist unterhaltsam, anziehend und magisch - und sehr weiblich!
Les Brünettes sind in ihrem neuen Programm 4 ganz bei sich selbst angekommen. Sie verarbeiten, in ausschließlich eigenen Songs, was in ihrem Jetzt passiert: Es geht um Liebe; um Freiheit und Wut über herrschende Ungerechtigkeiten, insbesondere gegen Frauen? Und geht es um das Einstehen für Werte, um die Verantwortung für unseren Planeten. Und darum, dass Humor manchmal einfach die beste Antwort ist…
Stilistisch treffen Funk- und House-Beats auf Rap und Chanson, auf soulige Elemente oder einfach auf bestes Pop-Songwriting. Das durchgängige Motiv? Groove! Man hört beatbox, body percussion, Klatschen, Stampfen, es wird gehaucht und geküsst! (www.lesbruenettes.de)

Ort: Glashaus, Hermannstr. 16, 45699 Herten
Eintritt: nur Vorverkauf 20 €/erm. 11 €


© Peter Wattendorff

Freitag, 11.12.2020, 20 Uhr

Zucchini Sistaz

Süßer die Glocken nie klingen als beim Zucchini-Konzert … Und deshalb bescheren uns die drei engelsgleichen Damen in Grün zum Jahresende Weihnachtslieder aus aller Herren Länder. Früher war mehr Lametta? Dann haben Sie Weihnachten noch nicht mit Zucchini Sistaz gefeiert! Denn zur Beschwörung des weihnachtlichen Stimmungsbarometers wollen alle Sinne angesprochen werden. Dazu gehört bei diesen drei mitreißend charmanten Gastgeberinnen auf der Bühne weit mehr als nur eine Blockflöte: festlich grüne Abendroben, gemeinsames Nüsse knacken und Mandarinen pulen, die Original-Geräuschkulisse aus dem berühmten Stall, das Weihnachtsplätzchen-ABC sowie winterlich Selbstgestricktes ausnahmsweise in rotweiß für Kontrabass, Gitarre und Trompete. Und damit nicht genug: festlich geschmückt wird das Konzert mit den glitzernden Klangfarben von Flügelhorn, Klarinette, Glockenspiel, Akkordeon, Ukulele, Posaune und so manch weiterer Überraschung aus dem Zucchini-Adventskalender. (www.zucchinisistaz)

Ort: Glashaus, Hermannstr. 16, 45699 Herten
Eintritt: nur Vorverkauf 20 €/erm. 11 €

Termine 2021

© Toni Gawelek
© Dietmar Klingenburg

Freitag, 22.1.2021, 20 Uhr

Lokalkolorit: Doppelkonzert mit
Nina Hahn & F.O.C. und Katharsis

Zehn junge Leute auf dem Weg nach oben
R’N’B, NEO-SOUL UND JAZZ VIBES gibt es von der siebenköpfigen Band Nina Hahn & F.O.C. Hier treffen smoothe Jazz-Pianos auf atmosphärische Trompeten, Saxophon-Sounds und rhythmische Drum Beats. Der F.O.C. (Frontier of Chaos) Sound ist geprägt von Soul-Legenden wie Erykah Badu, Sunshine Anderson, Leela James oder Amy Winehouse. Auf kreativer Basis produziert das Bandkollektiv eigene Songs und dreht dazu Musikvideos. Anfang 2020 ist die erste RESET EP mit fünf eigenen Songs erschienen. Besetzung F.O.C.: Nina Hahn, Gesang; Sebastian Pielnik, Piano; Volker Schumeinski, Bass; Marc Jesse, Drums; Jork Vöpel, Gitarre; Siggi Annen Saxophon Arne von Röpenack, Trompete;
Gemeinsam mit der Band Katharsis geht F.O.C. gerade neue Wege mit gegenseitigem Austausch und Duetten.

Katharsis ist eine dreiköpfige Formation, die Rap mit akustischen Pop- und Soulelementen zusammenführt. Bestehend aus dem Rapper Tizzle, dem Gitarristen Michael Malone und der Sängerin Lilia bringen sie einen kreativen und überraschenden Mix von Hip-Hop und Rap bis zu Pop und Soul auf die Bühne.

Ort: Glashaus, Hermannstr. 16, 45699 Herten
Eintritt: nur Vorverkauf 12 €/erm. 7 €


© Martin Venherm

Freitag, 26.2.2021, 20 Uhr

4. Young Scots Trad Awards Winner Tour

Das sagenumwobene und faszinierende Schottland verzaubert nicht nur mit seiner einzigartigen Naturschönheit - die schottische Musiklandschaft ist reich an traditionellem Folk, den man immer noch im ganzen Land hört. Auch die junge Musikerin und die jungen Musiker widmen sich begeistert dem Gesang alter Balladen und spielen Fiddle, Pipes, Whistles, Akkordeon oder Harfe, oft neu interpretiert und mit zeitgenössischen Folkelementen versehen. Schottische Tunes werden in sogenannten „Trad Discos“ sogar mittlerweile Dancefloor-tauglich gemacht, indem Reels, Jigs und Polkas mit Pop, Disco und elektronischer Musik gemixt werden.

Einige prestigeträchtige Folk-Wettbewerbe wie den „Young Traditional Musician of the Year Award“ von BBC Radio Scotland zeichnen jährlich die virtuosesten Nachwuchsmusiker der schottischen Szene aus. Mit der Winner Tour holt Concert Connections einige dieser beeindruckenden Musikerinnen und Musiker auch in 2021 wieder nach Deutschland. Im Konzert werden Graham Mackenzie (Geige), Ainsley Hamill (Gesang) und David Shedden (Dudelsack), unterstützt von Innes White (Begleitgitarre), ihr Können zunächst solistisch darbieten, bevor sie im zweiten Programmteil eine energiegeladene Session abliefern: Schottland pur!  

Ort: Glashaus, Hermannstr. 16, 45699 Herten
Eintritt: nur Vorverkauf 20 €/erm. 11 €

Ihre Ansprechperson

Frau Hahn
Telefon: 02366 303-179
Gebäude: VHS-Gebäude
Raum: 22 | 2. OG

Vorverkaufsstellen

  • Glashaus, Hermannstr. 16, 45699 Herten, Tel. 02366 303 651
  • RVR-Besucherzentrum Hoheward, Werner-Heisenberg-Str. 14, 45699 Herten,
    Tel. 02366 18 11 60
  • Buchhandlung Droste, Hermannstr. 21, 45699 Herten, Tel. 02366 35162
  • Buchladen Attatroll, Herner Str. 16, 45657 Recklinghausen, Tel. 02361 17002
  • Im Internet unter www.proticket.de

Veranstaltungsort

Soweit nicht anders angegeben, finden alle Veranstaltungen der Reihe Klangraum Glashaus im Glashaus, Hermannstr. 16, 45699 Herten statt. 

Parken

  • Parkplatz Herten-Mitte/ Auf dem Marktplatz: ab 19 Uhr (gebührenfrei)
  • Parkhaus „Rathausgalerien“: bei Veranstaltungen 7nach8 und Klangraum bis 24 Uhr geöffnet (gebührenpflichtig)