Die Hertener Realschulen

Die Realschule ist eine Schulform der Sekundarstufe I. Sie umfasst die Jahrgangsstufen 5 bis 10 und führt mit dem Realschulabschluss unmittelbar zum Sekundarabschluss I, der Fachoberschulreife. Ziel der Realschule ist es, die Schülerinnen und Schüler durch grundlegende Kenntnisse, Fertigkeiten und durch die Vermittlung von Einstellungen und Haltungen zu befähigen, anschließend entweder einen Bildungsweg in der Berufsausbildung oder in weiterführenden Schulen der Sekundarstufe II zu ergreifen.

Die Realschule gliedert sich in drei Abschnitte:

  • 5. und 6. Jahrgang: Erprobungsstufe
  • 7. und 8. Jahrgang: Mittelstufe / Vordifferenzierung + Beginn der Differenzierung
  • 9. und 10. Jahrgang: Oberstufe / Differenzierungsstufe

Die Erprobungsstufe dient zur Eingewöhnung in die neue Schulform. Im 7. Schuljahr, dem Beginn der Mittelstufe der Realschule, lernen alle Schülerinnen und Schüler als zweite Fremdsprache Französisch kennen. Außerdem wird erstmals das Fach Chemie unterrichtet. Am Ende der Klasse 7 wählen die Schülerinnen und Schüler ihren Neigungsschwerpunkt für die Oberstufe. Im Verlauf der Mittel- und Oberstufe bietet die Realschule viele Hilfen, damit die jungen Menschen befähigt werden, eine gute Berufswahl zu treffen (z.B. durch Berufspraktikum, Betriebserkundungen, Informationen durch Vertreter aus verschiedenen Wirtschaftszweigen, Mädchenförderung, etc.). Auch bei der Entscheidung, eine der Schulformen der Sekundarstufe II zu besuchen, gibt es vielfältige Hilfestellungen.

Willy-Brandt-Schule

Willy-Brandt-Realschule am Paschenberg

Ernst-Reuter-Platz 10/20
45699 Herten

Schulleitung: Rainer Pawliczek
Sekretariat: Frau Hermanns

Telefon: 0 23 66 / 303 760
Telefax: 0 23 66 / 303 763
E-Mail: willy-brandt-realschule@remove-this.herten.de

„Gemeinschaft erleben
Verantwortung übernehmen
Orientierung finden“

Die Willy-Brandt-Realschule liegt am Paschenberg und bietet ein breites Spektrum an inner- und außerschulischen Lernangeboten. Auf Grund der traditionellen und gleichzeitig modernen Architektur bieten sich innerhalb und außerhalb in gepflegten Grünanlagen und Gärten zahlreiche Lernorte und Bewegungs- und Entspannungsmöglichkeiten während der Pausen. Die „WBS“ bietet im Bedarfsfall selbstverständlich einen offenen Ganztag mit Hausaufgabenbetreuung und vielen sportlichen und kreativen Aktivitäten an (Mo.-Fr., 12-16 Uhr) an. In unserer Mensa stellen wir je nach Elternwunsch für alle Schülerinnen und Schüler eine Mittagsverpflegung sicher.

Von Beginn an versuchen wir im Unterricht, bei außerunterrichtlichen Aktivitäten sowie beim alltäglichen Miteinander Schülerinnen und Schüler anzuleiten, ihrem Alter angemessen Verantwortung für sich, für andere und für angenommene Aufgaben zu übernehmen.

Schule ist ein Ort der Wissensvermittlung, aber schon lange reicht dies nicht aus, um den jungen Menschen Orientierung für ihr weiteres Leben zu geben. Deswegen haben wir einerseits thematische Schwerpunkte in unserem Profil entwickelt (s.u.), andererseits aber neben einer fundierten und breit angelegten Allgemeinbildung auch eine ausgeprägte Beratung in Bezug auf den weiteren Lebens- und Bildungsweg unserer Schülerinnen und Schüler.

Die Grundlage all dieser Aktivitäten bildet das Kollegium, das engagiert und aktiv diese Idee von Schule initiiert und umsetzt. Dabei steht das gesamte Team der WBS in ständigem Kontakt mit den Eltern, um frühzeitig einen Förderbedarf zu erkennen und ausgestalten zu können oder auch die soziale Entwicklung der Kinder optimal entwickeln zu können. Die aktive Elternarbeit in Schulpflegschaft und Förderverein ist eine der Stärken unserer Schule.

Unsere Schwerpunkte und Besonderheiten im Überblick:

  • Um allen Kindern, die unsere Schule besuchen (möchten), und ihren individuellen Fähigkeiten und Fertigkeiten gerecht zu werden, setzen wir besondere Schwerpunkte in den Bildungsbereichen Musik, Kunst/Textil, Sprachen, Sport und Allgemeinbildung und haben dazu Förderkonzepte im jeweiligen Lehr- und Stundenplan verankert.
  • Einen besonderen Schwerpunkt bietet die WBS in Herten ihrer Tradition folgend im Bereich Naturwissenschaften/Technik an:

Ab dem Schuljahr 2011/12 gibt es die Profilklasse MINT im 5. Jahrgang, für die wir ein besonderes Curriculum mit Partnern aus Wirtschaft, und externen Bildungseinrichtungen für naturwissenschaftlich begabte Kinder entwickelt haben.

  • Weitere Schwerpunkte im Schulprogramm sind die Entwicklung sozialer und kommunikativer Kompetenzen der Schüler, die intensive Berufswahlvorbereitung und die Entwicklung einer umfassenden Medienkompetenz.
  • Die WBS bietet exklusiv im Rahmen eines landesweiten Modellprojektes das Fach „Ökonomie“ als Wahlpflichtfach an.
  • Durch das 60-Minuten-Stunden Prinzip ergeben sich neue Möglichkeiten der modernen Unterrichtsgestaltung.
  • Bei unserem Lehrerraum-Prinzip, auch als bewegungsfördernde Maßnahme zwischen den Stunden, suchen die Schülerinnen und Schüler den durch den Fachkollegen individuell gestalteten Lehrerraum auf. 

Ein umfassendes Förder- und Ergänzungsstundenkonzept will mit Hilfe von Diagnose, Beratung und Förderung sowohl Schwächen abbauen als auch Stärken gezielt fördern. Eine individuelle Einzelfallberatung bei Alltagsproblemen ist für uns selbstverständlich.

Das Wahlpflichtangebot umfasst neben Französisch auch Informatik, Technik, Ökonomie, Musik und Biologie.

Wir verfügen über große und modern ausgestattete Lehrer- und Fachräume mit multimedialen, internetfähigen Medienstationen sowie zwei PC-Räume mit 40 Plätzen. Dazu kommen eine eigene Turnhalle, eine Gymnastikhalle, Technikräume, ein Meditationsraum, eine Schülerbücherei und ein Selbstlernzentrum. Zusätzlich integriert ist das Medienkompetenzzentrum Herten.

Zahlreiche inner- und außerschulische Arbeitsgemeinschaften, die regelmäßige erfolgreiche Teilnahme an Wettbewerben, Sprachprüfungen (DELF-F) sowie kulturellen Aktivitäten in Herten runden unser umfassendes und schülerorientiertes Lernangebot ab.

Mehr Infos: www.wbr-herten.de 

Städtische Realschule

(im Gebäude der Willy-Brandt-Schule)
Ernst-Reuter-Platz 10/20

Schulleitung: Herr Schafranitz 
Sekretariat: Frau Willrich

Telefon: 0 23 66 / 303 780
Telefax: 0 23 66 / 303 789
E-Mail: srh@remove-this.herten.de

Die Städtische Realschule Herten wird zum 31.07.2017 geschlossen, daher werden keine neuen Eingangsklassen mehr gebildet.

An der Schule wurde 1989 als erste Realschule in Deutschland der bilinguale Zweig/ Englisch eingeführt. Ab dem Schuljahr 2011/2012 runden mit der MINT- Klasse und einer KreAktiv-Klasse zwei weitere Profilzweige das Angebot ab. Zusätzliche Schwerpunkte im Schulprogramm sind die Personalen Kompetenzen der Schüler, die Berufswahlvorbereitung und die Informationstechnologische Bildung. Die Schule nimmt an der Erprobung des Faches Wirtschaft teil.

Das Wahlpflichtangebot bietet neben Französisch, und Sozialwissenschaften auch Technik, Physik, Chemie und Biologie-Kurse. In den sehr gut ausgestatteten Fachräumen, Lehrerräumen mit Präsentationseinheit und Internet sowie zwei PC-Räumen haben Schüler wie Lehrer alle Möglichkeiten für einen spannenden Unterricht. Die neue Turnhalle und die Mensa erweitern zum neuen Schuljahr die räumlichen Möglichkeiten.

Im Bereich Musik/ Kunst/Theater gibt es jährlich ein großes Chorkonzert, Ausstellungen und Aufführungen. Im Jahr 2010 gewann die Theater-AG den RUHRPOTT OSKAR am Schauspielhaus Bochum.

Ergänzt durch das äußerst umfangreiche Angebot an Arbeitsgemeinschaften und Zertifikatskursen (Wirtschaftsenglisch, F-DELF; ECDL, Kulturzertifikat, Streitschlichter, Schulsanitäter u. a.) hält die Städtische Realschule einen Bildungsbaukasten bereit, mit dem jedes Kind seine individuelle Schullaufbahn erfolgreich gestalten kann. Die Schule unterstützt diese durch ein auf Diagnosetests basierendes Förderkonzept und fortlaufende Beratung.

Mehr Infos: www.realschule-herten.de

Erich-Klausener-Schule

Ebbelicher Weg 19
45699 Herten

Schulleitung: Martin Kissenkötter
Sekretariat: Frau Adolph
Verwaltung: Frau Bredtmann

Telefon: 0 23 66 / 50 08 20
Telefax: 0 23 66 / 5 00 82 20
E-Mail: eks-rs@remove-this.bistum-muenster.de

Wer sind wir?

Die Erich-Klausener-Schule ist eine kleine zweizügige Realschule im gebundenen Ganztag. Trägerschaft der Schule ist das Bistum Münster. Grundlage unserer Er­ziehung und Wertevermittlung ist der christliche Glaube. Die überschaubare Lehrer- und Schülerzahl vermittelt einen familiären Charakter. Der Aspekt der Erziehung steht gleichberechtigt neben der Aufgabe der Wissensvermittlung. Das Besondere an dieser Schule ist – neben dem Ganztag – der musikalische Schwerpunkt. Jeder Schüler erlernt ein Instrument seiner Wahl, sodass jede Klasse ein Klassenorchester bildet.

Die Erich-Klausener-Schule erzieht die Schülerinnen und Schüler im christlichen Glauben zu selbstbewussten Menschen. Das Kollegium bemüht sich um eine gute Bildung der Jugendlichen, um angstfreie Arbeitssituationen und die Vermittlung von Eigen­verantwortung und Leistungsbereitschaft.

Was bieten wir?

Als Ganztagsschule entlasten wir die Eltern von der täglichen Sorge um die Betreuung der Schüler bis zum Nachmittag und vermitteln den Schülern die Fähigkeit, ihre Pflichten selbstständig wahrzunehmen.

  • Durch den Ganztag, das gemeinsame Mittagessen und die Hausaufgaben­betreuung werden soziale oder sprachliche Benachteiligungen ausgegli­chen.
  • In der gemeinsamen Freizeit übernehmen die Schülerinnen und Schüler für sich und für andere Verantwortung und lernen, ihre Zeit sinnvoll zu gestalten.
  • Beim gemeinsamen Musizieren im Klassenverband erfährt das Kind ein hohes Maß an Selbstbestätigung und steigert seinen persönlichen Leis­tungswillen und seine soziale Kompetenz.
  • Die Identifikation der Eltern mit der Schule fördert die vertrauensvolle Zu­sammenarbeit von Eltern und Lehrern und zeigt sich in hoher Präsenz im Schulleben.
  • Ein Schwerpunkt unserer Arbeit ist die Erziehung zu gewaltfreiem Miteinan­der. Dazu gehört auch der verantwortliche Umgang mit gemeinschaftli­chem und fremdem Eigentum.
  • Kollegialität ist den Lehrerinnen und Lehrern ein besonderer Wert, der sich in Kommunikation, Toleranz, Loyalität und größtmöglichem Konsens in der Gestaltung des Schullebens ausdrückt.
  • Wir pflegen Freundschaften mit Schulen in unseren Partnerstädten in Eng­land, Frankreich und Polen und geben daher jedem Kind die Chance, Aus­landserfahrungen zu machen und sich selbst in fremder Umgebung zu er­proben.

Mehr Infos: www.eks-herten.de

Bildungspaket

Das Bildungspaket der Bundesregierung unterstützt Kinder und Jugendliche, deren Eltern finanzielle Unterstützung zum Lebensunterhalt bekommen und eröffnet ihnen so bessere Lebens- und Entwicklungschancen.

Freizeitangebote für Kinder und Jugendliche

Ob CreativWerkstatt oder Kulturrucksack - in Herten gibt es jede Menge Freizeitmöglichkeiten für Kinder und Jugendliche. Die vielfältigen Angebote finden Sie unter der Rubrik Freizeit und Kultur.

Zu den Freizeitangeboten

Stadtbibliothek

Service- und Onlineangebote, Öffnungszeiten, Kontakt oder Veranstaltungen!