Schlosskonzerte

Moderatorin Ulrike Froleyks vom WDR. (Foto: WDR)

Hochkarätige Künstlerinnen und Künstler von internationalem Rang sind wieder zu Gast in Herten. Die bekannten Schlosskonzerte präsentieren sich in diesem Jahr wieder mit dem „After Concert Talk“ mit Moderatorin Ulrike Froleyks. Die Moderatorin vom WDR führt nach jedem Konzert ein Interview in lockerer Atmosphäre. Die Gäste des Konzerts können live dabei sein und dann natürlich auch die eine oder andere Frage stellen.

Die Konzerte beginnen jeweils sonntags, um 11 Uhr im Schloss Herten.

Termine 2020



Laurence Dreyfus und Heidi Gröger (Foto: Marco Borggreve)

21. Juni 2020, 11 Uhr
WDR 3 Alte Musik in NRW

Laurence Dreyfus und Heidi Gröger (Diskantgambe)
"Engelstimmen durch die Zeitalter"

 

Laurence Dreyfus

Diskant- und Bass-Gambist und künstlerischer Leiter des Gamben-Consorts PHANTASM, wurde im amerikanischen Boston, Massachusetts geboren. Neben seinem Cellostudium bei Leonard Rose an der Juilliard School in New York beschäftigte er sich mit Musikwissenschaft und Politologie, wandte sich jedoch nach seinem Abschluss bald der Viola da Gamba zu und studierte dieses Instrument bei Wieland Kuijken am Königlichen Konservatorium in Brüssel, wo ihm das Diplôme supérieur verliehen wurde. Seither konzertierte er als Solist und mit seinem Ensemble PHANTASM auf fast allen wichtigen Festivals und Konzertbühnen in Europa, den USA und Fernost.

Weitere Infos: www.phantasm-consort.com

Heidi Gröger

Heidi Gröger hat sich als Gambistin, leidenschaftliche Lehrerin und Festivalleiterin in den letzten Jahren einen Namen gemacht. Sie ist Dozentin für Viola da gamba an der Musikhochschule Frankfurt am Main, gibt regelmäßig Meisterkurse beim „vielklang Festival“ in Tübingen und unterrichtet bei den Sommerkursen auf Schloss Seehaus. Zusammen mit Johannes Weiss leitet sie das Musikfest Eichstätt. Ihre Vorliebe, die Alte Musik, entdeckte sie bereits während ihres Schulmusikstudiums an der Münchner Musikhochschule.

Weitere Infos: www.heidigroeger.de

Mit anschließendem Künstlergespräch im Barocksaal.


Sheva Tehoval (Foto: dyod.be)
Christoph Schnackertz (Foto: Hermann und Clärchen Baus)

27. September 2020, 11 Uhr
WDR 3 Kammerkonzert NRW

Sheva Theoval und Christoph Schnackertz

Sheva Theoval (Gesang)

Sheva Theoval tritt in verschiedensten Besetzungen auf zahlreichen Bühnen Europas auf, darunter das Théâtre royal de la Monnaie, das Beethovenhaus in Bonn, die Kölner Philharmonie, das Concertgebouw Brugge sowie der Herkulessaal in München.

Weitere Infos: www.shevatehoval.com

Christoph Schnackertz (Klavier)

Christoph Schnackertz, Jahrgang 1984, erhielt seinen ersten Klavierunterricht bei Clovis Alessandri und studierte in Köln bei Prof. Pierre-Laurent Aimard und Prof. Jürgen Glauss. Sein Repertoire umspannt alle großen Liedzyklen der Romantik, wie auch Lieder von z. B. Gustav Mahler, Richard Strauss und Wolfgang Rihm. Außerdem arbeitet er mit Sängern aller Stimmfächer zusammen. Seine Arbeit ist in zahlreichen Mitschnitten der großen Rundfunksender dokumentiert.

Weitere Infos: www.cschnackertz.de

Mit anschließendem Künstlergespräch im Barocksaal.


Ingenium Ensemble (Foto: Andrej Grilc)

13. Dezember 2020, 11 Uhr
WDR 3 Kammerkonzert NRW

Weihnachtskonzert mit Ingenium Ensemble

Ingenium Ensemble ist ein Vokalensemble von sechs Sängerinnen und Sängern aus Ljubljana (Slowenien). Die Gruppe wurde 2009 gegründet.
Im Mai 2014 erhielten sie die meisten Sonderpreise des Internationalen A-Cappella-Wettbewerbs in Leipzig - den Publikumspreis und den Sonderpreis für die beste unverstärkte A-Cappella-Gruppe und das am besten gespielte unverstärkte Lied. Im August 2014 gewannen sie die Kategorien Gesangsgruppe und Renaissance und gewannen zwei erste Preise beim internationalen Wettbewerb Polifonico in Arezzo (Italien). Sie erhielten auch die höchste Punktzahl des gesamten Wettbewerbs. Im November 2014 gewannen sie sowohl die weltliche als auch die profane Kategorie und erhielten den Publikumspreis beim renommierten internationalen Chorwettbewerb in Tolosa (Spanien). 2014 veröffentlichten sie ihr erstes Musikalbum "Ingenium".
Weitere Infos: www.ingenium-ensemble.si

Mit anschließendem Künstlergespräch im Barocksaal.

Kartenvorverkauf und Preise

Preise

  • Erwachsene: 16 Euro
  • Schülerinnen und Schüler bis 14 Jahre: frei

Der Eintrittspreis ist für alle Sitzkategorien einheitlich. Der „After Concert Talk“ ist im Preis inbegriffen. 

Vorverkaufsstellen

Geschäftsstelle der Musikschule, Konrad-Adenauer-Str. 23, 45699 Herten, Tel. (0 23 66) 303 517.

Ihre Ansprechperson

Frau Fiebig-Fechtner
Telefon: 02366 303-527
Gebäude: Musikschule
EG
Frau Thier
Telefon: 02366 303-526
Gebäude: Musikschule
EG