Breitbandausbau in Herten

Die Digitalisierung wirkt mehr und mehr in die verschiedensten Lebensbereiche hinein, ob im privaten oder gewerblichen Bereich. Für viele digitale Anwendungen ist jedoch ein guter, vor allem breitbandiger Anschluss an das Internet eine zwingende Voraussetzung. Die Telekommunikationsinfrastruktur wird grundsätzlich durch die privatwirtschaftlichen Telekommunikationsanbieter mit unterschiedlichen Technologien und Bandbreiten errichtet.

Glasfaserausbau im Kreis Recklinghausen

Im Rahmen eines Förderprojektes mit dem Kreis Recklinghausen (gefördert durch Bundes- und Landesmittel) werden nun auch in Herten einige Siedlungsbereiche mit einem Glasfaser-Anschluss versorgt.  

Der Kreis Recklinghausen hat im Jahr 2017 mit allen zehn kreisangehörigen Städten einen Kooperationsvertrag zum geförderten Breitbandausbau im gesamten Kreisgebiet geschlossen. Er hat infolge dessen Fördermittel beim Bund und beim Land NRW beantragt und in vorläufiger Höhe bewilligt bekommen. Ziel ist es, ein sog. NGA-Netz, also ein breitbandiges Netz auf Niveau Next-Generation-Access mit Glasfaser ausbauen und betreiben zu lassen. Angestrebt wird ein Ausbau sog. „weißer Flecken“ (≤ 30 Mbit/s Download) sowie aller Schulen und zu 100 % aus Fördermitteln. Dies umfasst weit über 11.000 Anschlüsse im Kreisgebiet.

Unter www.kreis-re.de/breitband erfahren Sie alles Wissenswerte zum Breitbandausbau in Herten und dem Kreis Recklinghausen. 

Sie erhalten dort unter anderem Informationen,

  • wo im Einzelnen ausgebaut wird,
  • wie der Zeitplan aussieht,
  • wo Sie erfahren, ob Ihre Immobilie im Ausbaugebiet liegt.

Eine umfangreiche Liste mit den häufigsten Fragen und Antworten für Bürgerschaft und Unternehmen findet sich dort ebenfalls.

Baustellen im Rahmen des Breitbandausbaus in Herten

Auf der städtischen Homepage finden Sie unter www.herten.de/service/tiefbau/baustellen.html eine Übersicht mit allen aktuellen Straßenbaustellen im Hertener Stadtgebiet. Hier werden auch mit Baubeginn (voraussichtlich ab April 2019) die Baustellen im Zusammenhang mit dem Breitbandausbau aufgelistet. 

Förderhinweis

Ihre Ansprechpersonen

Frauke Wiering
Telefon: 0 23 66 / 303 617
Gebäude: Rathaus
Raum: 139 | 1. OG