Stadtarchiv Herten - Das Gedächtnis der Stadt

Kirsten Noetzel, Leiterin des Stadtarchivs

Das Stadtarchiv erstrahlt in neuem Glanz - Im sanierten Rathaus hat es Ende April 2012 neue Räumlichkeiten bezogen. In der ersten Etage wurde der fensterlose Sitzungssaal zu einem Magazin umgebaut. Mit Stahlträgern konnte eine zweite Ebene realisiert werden, auf der sich nun ein Rollregal befindet, das zwar wenig Platz braucht, aber viel Staufläche für alte Dokumente bietet.

Im Archiv finden Besucherinnen und Besucher außerdem:

  • Hellen Benutzerraum mit Tageslicht-Arbeitsplätzen
  • Interessante Ausstellungsstücke
  • Eine frei zugängliche Handbibliothek
  • Medienraum im 2. OG mit Gruppenarbeitsplätzen

Akten

Die Hauptüberlieferung bilden die Akten der Amts- und Stadtverwaltung von Herten und Westerholt von 1856 bis heute.

Sie dokumentieren die Arbeit der Verwaltung, aber auch die gesellschaftliche, wirtschaftliche, soziale, kulturelle und politische Entwicklung von Herten und Westerholt.

Sammlungen

Zeitungsbestand: Von 1955 bis heute der hier lokal erscheinenden Hertener Allgemeinen und Westdeutschen Allgemeinen Zeitung sowie einige andere ab 1947.

  • Die größten Bestände bilden die Hertener Allgemeine und die Westdeutschen Allgemeinen Zeitung. Die Zeitungen werden, soweit vorhanden, als Mikrofilm vorgelegt.
  • umfangreiche Foto-, Dia- und Negativsammlung mit dem Schwerpunkt auf den 50er- bis 70er-Jahren
  • Präsenzbibliothek (nicht ausleihbar) mit ca. 3.000 Veröffentlichungen über Bildbände, Monographien bis hin zu Festschriften.

Deposita (Dauerleihgaben) und Nachlässe

Unter anderem:

  • Nachlass des ehemaligen Stadtarchivars Dr. Midunsky
  • Historisches Firmenarchiv der Vestischen Straßenbahnen GmbH, von 1896 bis 1988

Genealogie (Ahnenkunde)

Eine Fundgrube für Familienforscher/innen sind die

  • Einwohnermeldedaten von Herten und Westerholt mit ca. 200.000 Karten,
  • die Zwangsarbeiterkartei der ehemaligen Zeche Schlägel und Eisen und
  • die Gewerbekartei von Herten und Westerholt sowie
  • die Namensverzeichnisse und
  • Geburts-,
  • Heirats- und
  • Sterbeverzeichnisse der Standesämter Herten und Westerholt ab 1874.

Bitte beachten Sie die Fortführungsfristen der Standesämter

  • Geburtsverzeichnisse: 110 Jahre
  • Heiratsverzeichnisse: 80 Jahre
  • Sterbeverzeichnisse: 30 Jahre

Ausstellungen

Im Lesesaal des Stadtarchivs gibt es immer wechselnde Ausstellungen zu verschiedenen Themen der Stadtgeschichte. Gerne können Sie diese zu den Öffnungszeiten des Archives anschauen. Der Eintritt ist frei.

Einen Überblick über die Bestände und weitere Informationen finden Interessierte auf der Homepage "Archive in NRW".

Öffnungszeiten

  • Montag: 8 bis 14 Uhr
  • Dienstag: 8 bis 12.30 Uhr
  • Mittwoch: geschlossen
  • Donnerstag: 8 bis 12.30 und 14 bis 17.30 Uhr
  • Freitag: 8 bis 12.30 Uhr

Verkürzte Öffnungszeiten & Schließzeiten

Im folgenden Zeitraum erreichen Sie das Stadtarchiv zu eingeschränkten Zeiten:
21. August bis 29. September 2017: donnerstags von 8 bis 12.30 Uhr

Darüber hinaus kann es in diesem Zeitraum zu kurzfristigen Schließungen kommen. In diesem Fall informieren Sie sich bitte an der Rathaus-Information oder über den Aushang an der Lesesaaltür. 

Download

Ihre Ansprechpersonen

Kirsten Noetzel
Telefon: 0 23 66 / 303 233
Gebäude: Rathaus
Raum: 156 | 1. OG
Maik Leppak
Telefon: 0 23 66 / 303 289
Gebäude: Rathaus
Raum: 155 | 1. OG