Listen für Volksbegehren „G9“ liegen im Rathaus aus

Presse 17.03.2017

Bürgerinnen und Bürger können sich am Sonntag, 26. März, eintragen

Seit dem 2. Februar liegen die Eintragungslisten für das Volksbegehren „Abitur nach 13 Jahren an Gymnasien: Mehr Zeit für gute Bildung, G9 jetzt!“ im Hertener Rathaus aus. Auch am Sonntag, 26. März, sind zwischen 9 und 13 Uhr Eintragungen möglich. Die Antragsstellenden wollen mit dem Volksbegehren erreichen, dass an Gymnasien in NRW das Abitur wieder nach einer Regelschulzeit von 13 Jahren abgelegt werden kann.

Um an diesem Sonntag Zutritt zum Rathaus zu bekommen, muss lediglich die Klingel am Haupteingang betätigt werden. Die Abgabe der Unterschrift erfolgt in den Räumen 231 und 234 im 2. OG. Personen, die das Volksbegehren unterstützen möchten, können sich noch bis zum 7. Juni im städtischen Wahlamt eintragen. Darüber hinaus wird das Rathaus seine Türen für Eintragungen am 30. April und 28. Mai - ebenfalls jeweils von 9 Uhr bis 13 Uhr - öffnen.

Wer kann sich in die Listen eintragen?

Stimmberechtigt ist, wer das 18. Lebensjahr zum Ende der Eintragungsfrist am 7. Juni vollendet hat, die deutsche Staatsbürgerschaft besitzt und seit mindestens 16 Tagen vor Ende der Eintragungsfrist seinen Wohnsitz in Herten hat. Wer sich für das Volksbegehren in die Listen eintragen möchte, muss seinen Personalausweis bzw. Reisepass mitbringen.

Außer in Eintragungslisten können Stimmberechtigte auf einem Eintragungsschein ihre Unterstützung des Volksbegehrens erklären. Der Antrag für diesen Eintragungsschein kann über ein im Wahlamt erhältliches Formular, per E-Mail an G9@herten.de oder per Fax an die Nummer (0 23 66) 303 255 gestellt werden. Auch auf der städtischen Homepage kann der Eintragungsschein unter folgendem Link beantragt werden: www.herten.de/verwaltung-politik/kommunalpolitik-wahlen/volksbegehren-g9.html

Pressekontakt

Pressestelle, Calina Herzog (Volontärin), Telefon: 0 23 66 / 303 393, c.herzog@herten.de