Herten hat keinen Platz für Rassismus

Presse 15.01.2020

Schlüsselanhänger ab sofort erhältlich

Auffällig gelb und mit einer wichtigen Botschaft: „Herten hat keinen Platz für Rassismus“. So sehen die neuen Schlüsselanhänger der Stadt Herten aus, die ab sofort und nur solange der Vorrat reicht an der Rathaus-Information verfügbar sind. Pro Person kann ein Anhänger kostenlos mitgenommen werden.

„Mit diesem Schlüsselanhänger können Bürgerinnen und Bürger ein Zeichen gegen Diskriminierung und Rassismus setzen. Wir dürfen nicht wegschauen, wenn Menschen diskriminiert und ausgegrenzt werden. Der Anhänger erinnert uns täglich daran“, so Bürgermeister Fred Toplak. Das Design ist angelehnt an das Straßenschild vor dem VHS-Gebäude.

Nicht nur optisch setzt die Stadt Herten ein Zeichen gegen Rassismus. Bereits seit 2015 ist Herten aktiv an dem Programm „Demokratie leben! Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit!“ beteiligt. Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) möchte damit die Entstehung demokratie- und menschenfeindlicher Phänomene sowie extremistischer Einstellungen verhindern und dennoch stattfindende Radikalisierungsprozesse frühzeitig unterbrechen. Dies schließt neben Rechtsextremismus auch islamistischen und linken Extremismus mit ein.

Pressekontakt

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Calina Herzog, Telefon: 0 23 66 / 303 393, c.herzog@herten.de