Ein „Tuesday for Future“

Presse 14.05.2019

Positive Halbzeitbilanz beim Umwelt-Projekt ÖKOPROFIT®

Die 15 Betriebe aus dem Kreis Recklinghausen, die an der mittlerweile siebten Runde ÖKOPROFIT® teilnehmen, haben eine positive Zwischenbilanz gezogen. Gemeinsam haben sie ihre Projekte und Maßnahmen am vergangenen Dienstag, 7. Mai, vor Landrat Cay Süderkrüb und Bürgermeister Fred Toplak präsentiert. Die Bilanz der ersten 200 Tage zeigt: alle Betriebe konnten mit konkreten Maßnahmen schon Kosten senken und CO2 reduzieren.

Seit Oktober vergangenen Jahres läuft das siebte kreisweite ÖKOPROFIT®-Projekt in einer Kooperation zwischen Dorsten, Herten, Marl, Oer-Erkenschwick, Recklinghausen, Waltrop und dem Kreis Recklinghausen. Übergeordnetes Ziel aller Unternehmen ist es, am Ende des Projektes wieder viele Tonnen Kohlenstoffdioxid einzusparen und damit dem Klimawandel engagiert entgegenzutreten.

Dabei gibt es viele Möglichkeiten die Umwelt zu entlasten: Es reicht von einfachen Aktivitäten, wie das Ausschalten von Heizungsanlagen im Sommer, Abfallvermeidung durch Recycling, Papiereinsparung durch den Umstieg auf Tablets bis hin zu klassischen Maßnahmen wie der Umstieg auf LED Beleuchtung. Auch der Ankauf von E-Fahrzeugen sowie das Aufstellen von E-Ladesäulen, eine Anti-Plast AG an Schulen bis hin zu Glasstrohalmen gehören dazu. Die Liste lässt sich weiter fortsetzen.

Bis zum Projektabschluss im November arbeiten die Betriebe intensiv an der Umsetzung ihrer Maßnahmen. Workshops mit Erfahrungsaustausch, eine tolle Gruppenstimmung gepaart mit den Vorort-Terminen, durchgeführt von den Beratern der B.A.U.M. Consult aus Hamm, machen den Erfolg aus. Das Projekt ist eine Gemeinschaftsinitiative der genannten Städte unter der Federführung des Kreises Recklinghausen, der das Projekt auch finanziell mit ZIRE Mitteln unterstützt. Die Handwerkskammer zu Münster, die Gelsenwasser AG und die Effizienz-Agentur NRW bilden den Lenkungskreis ÖKOPROFIT®, das vom Ministerium für Umwelt und Naturschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz finanziell gefördert wird.

ÖKOPROFIT Kreis Recklinghausen 2018/2019 – Die Teilnehmenden:

- Bauer Südfeld Café & Restaurant e.K., Herten
- Martin-Luther-Schule, Herten
- Agravis Kraftfutterwerke Münsterland GmbH, Dorsten
- Edelhelfer Handelsgesellschaft mbH, Recklinghausen
- Exner GmbH, Recklinghausen
- Kreishandwerkerschaft Recklinghausen
- L.Scheidtmann GmbH, Marl
- managementservices lutz, Waltrop
- Salvador-Allende-Haus, Soz. Bildungszentrum, Oer-Erkenschwick
- Kindertageseinrichtung Ziegelgrund, Recklinghausen
- Kötters Maschinenbau GmbH, Dorsten
- Stadtsportverband Oer Erkenschwick  e.V.
- Stadt Marl Amt für Gebäudewirtschaft mit den Schulen
- Bonifatiusschule, Marl
- Canisiusschule, Marl
- Goetheschule, Marl

 

Pressekontakt

Stadt Herten, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Anika Meierhenrich, Telefon: 0 23 66 / 303 357, a.meierhenrich@herten.de