Schneeberg - Innerdeutsche Städtepartnerschaft

Am 1. September 1990 wurde die innerdeutsche Städtepartnerschaft zwischen Herten und dem sächsischen Schneeberg unterzeichnet. Die Stadt im Erzgebirge ist aus dem Bergbau entstanden. 1453 soll das erste Bergwerk auf dem Schneeberg angelegt worden sein. Als 1470 ein hochwertiger Erzgang entdeckt wurde, begann Hertens Partnerstadt in rasantem Tempo zu wachsen.

Heute zählt Schneeberg rund 18.000 Einwohner. Traditionen und Bräuche werden groß geschrieben, was sich vor allem im Museum für bergmännische Volkskunst zeigt. Dort finden Besucher vor allem Schnitzereien, Klöppel-Arbeiten und beeindruckende Pyramiden. Liebevoll wird das Museum auch die „Weihnachtsstube der Stadt“ genannt.

Historische Bergparade und Lichtelfest

Tausende Gäste locken zweimal im Jahr die historischen Bergparaden an. Jeweils am 22. Juli anlässlich des Bergstreittags und am zweiten Adventwochenende, wenn das „Lichtelfest“ die Stadt in knapp 500 Metern Höhe in einem ganz besonderen Licht erscheinen lässt. Schneeberg – die „Weihnachtsstadt des Erzgebirges“.

Der historische Stadtkern Schneebergs ist als Ensemble unter Denkmalschutz gestellt worden, und auch das Rathaus hat eine lange Geschichte zu erzählen. 1851/52 wurde das heutige Gebäude errichtet, nachdem das alte Rathaus abgebrannt war. Im Rahmen des Umbaus im Jahre 1912 wurden zusätzlich Stuck- und Kassettendecken eingefügt, die dem historischen Gebäude heute einen ganz eigenen Charme verleihen. Auch ein Besuch in der St. Wolfgangskirche (eine der größten evangelischen Hallenkirchen Sachsens) ist für jeden Gast ein touristischer Höhepunkt.

Rund 400 Kilometer trennen Herten und Schneeberg – eine Strecke, die schon viele Hertener zurückgelegt haben, denn die Fahrten zum Lichtelfest erfreuen sich jedes Jahr aufs Neue großer Beliebtheit.

Übersicht der kulturellen Höhepunkte

  • Die Bergparade am 22. Juli anlässlich des Bergstreittages.
  • Das Lichtelfest am zweiten Adventwochenende mit Bergparade.

Außer mit Herten unterhält Schneeberg noch eine Städtepartnerschaft mit der ungarischen Stadt Veresegyház.

Übrigens...

Im Jahr 2002 beschloss der Rat der Stadt Herten im Neubaugebiet Wiesenstraße eine neue Straße „Schneeberger Straße“ zu benennen. Im April 2005 ist sie dann in Anwesenheit des damaligen Schneeberger Bürgermeisters Frieder Stimpel eingeweiht worden.

Ihre Ansprechperson

Detlef Fronda
Telefon: 0 23 66 / 303 280
Gebäude: Rathaus
Raum: 108 | 1. OG

Weitere Links

Homepage Stadt Schneeberg:  
www.schneeberg.de