Hertener Kinder- und Jugendkulturpreis

Die Auszeichnung für besonderes kulturelles und gesellschaftliches Engagement

In Hertener Schulen, Vereinen und Gruppen entstehen alljährlich zahlreiche Ideen für kulturelle Projekte und Initiativen. Mit dem Kinder- und Jugendkulturpreis werden innovative Projekte und außergewöhnliche Aktivitäten von jungen Menschen mit kulturellem, sozialem oder gesellschaftlichem Engagement ausgezeichnet.

Kreativität, Kommunikationsfähigkeit, Flexibilität und Verantwortungsbereitschaft sind heute Schlüsselkompetenzen. Diese gilt es zu fördern und zur honorieren. Der Kinder- und Jugendkulturpreis ist eine Anerkennung für Engagemt und zeigt, dass es sich lohnt, aktiv zu sein.

Eine besondere Auszeichnung wird außerdem an diejenigen vergeben, die als Initiatoren, Förderer und Unterstützer von schulischen oder außerschulischen Initiativen und Projekten hervorgetreten sind wie z.B. Projektleiter, Eltern oder Lehrer.

Bewerbungsverfahren

Wer kann teilnehmen?

Teilnehmen können Kinder und Jugendliche aus Herten im Alter von 7 bis 20 Jahren, Schulen, Schulklassen, schulische Arbeitsgemeinschaften, außerschulische Initiativen, Gruppen und Einzelpersonen.

Was wird ausgezeichnet?

  • Innovative, modellhafte, einmalige oder kontinuierliche Projekte.
  • Projekte oder Initiativen im kulturellen Bereich, wie z.B. Theater, Musik, Neue Medien, Tanz, Bildende Kunst und Literatur.
  • Projekte und Aktivitäten aus den Bereichen Wissenschaft,Technik, Architektur und Stadtplanung.
  • Initiativen zu gesellschaftspolitischen Themen, wie z.B. soziale Gerechtigkeit,Integration, Antifaschismus,Inklusion, Umwelt, Natur und Gesundheit.
  • Es werden nur Projekte aus dem Jahr 2016 oder 2017 ausgezeichnet.

Wer bewertet?

Die Auswahl der Preisträger erfolgt durch eine Jury unter der Leitung des Bürgermeisters. In dem Gremium sind Kinder, Jugendliche und Erwachsene vertreten.

Wie kann man sich bewerben?

Der Bewerbungsbogen kann demnächst am Ende dieser Seite heruntergeladen werden. Gerne leiten wir euch auch ein Bewerbungsformular zu. Eine möglichst kreative, bebilderte und informative Beschreibung hilft der Jury bei der Entscheidungsfindung.

 

Kinder- und Jugendkulturpreisträger 2016

  • Schülerinnen und Schüler der Martin-Luther-Sekundarschule für das Film-Projekt „Geschichte(n) ohne Kohle“
  • Schreibwerkstatt AG und 9. Klasse Kunst der Willy-Brandt-Schule für das Projekt „Der Hofstaat – Walk-Act im Schlosspark
  • Schülerinnen und Schüler des Städtischen Gymnasiums Herten für Planung und Bau eines Hybridkraftwerks zur Energieversorgung eines Gewächshauses
  • Schülerinnen Sidra, Lara, Yara, Joudi und Solin der Willy-Brandt-Schule mit ihrem Song „Wir kommen aus Syrien“
  • Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Projekts der CreativWerkstatt Herten „Integrativer, interkultureller Kunst- und Gemeinschaftsgarten für Herten“
  • Kinder des Evangelischen Familienzentrums „Kuckucksnest“ für das Projekt und das Musical „Von Klein nach Groß – Der barmherzige Samariter“

Kinder- und Jugendkulturpreisträger 2015

  • „Tier-AG“ mit AG-Leiterin Hanne Bauszus und Hund „Cliff“ (Comeniusschule)
  • Pauline Günther: Klavierkompositionen und eigene CD „P-Line“
  • CreativWerkstatt Jugendkunstschule Herten: „Prominenten in den Mund gelegt – Eine Filmsatire“.
  • Musical-Projekt der Musikschule Herten: „Der magische Kompass“
  • Musical AG „Rotkäppchen“ (Süder Grundschule, Teilstandort Augustastraße)
  • Sonderpreis für Renate Tellgmann und Ulla Zacher: Herausragendes Engagement für die Kultur und den interkulturellen Bereich an der Rosa-Parks-Schule, Entwicklung vielfältiger Projekte und Aktivitäten zum Thema Kunst und Kultur

Kinder- und Jugendkulturpreisträger 2014

  • Schülerinnen und Schüler der Rosa-Parks-Schule und des Städtischen Gymnasiums Herten, Scouts in der Ausstellung „Die Opfer des NSU und die Aufarbeitung der Verbrechen“ 
  • Tanzgruppe Steps aus Westerholt
  • Theaterprojekt: „Die Abenteuer des starken Wanja von Otfried Preußler“ (Christy-Brown-Schule)
  • Mädchentanzgruppe „Wacky Feet“(Arbeitskreis Jugendzentrum Nord e.V.)
  • Projekt: „Eine Woche in Afrika“(Achtenbeckschule)
  • Theaterprojekt: „Romeo und Julia“ (Rosa-Parks-Schule)

Kinder- und Jugendkulturpreisträger 2013

  • "Wie aus Fremden Freunde wurden – Griechen in Herten", Moritz Reinprecht und Benjamin Ziegs, Städtisches Gymnasium Herten 
  • Hertener Kalendermotive, Ulrike Weritz, Achtenbeckschule
  • Der Pausenchor, Ludger Haumann, Rosa-Parks-Schule
  • Die Kinderkonferenz der Goetheschule, Susanne Rinke und André Wehnl, Goetheschule
  • Projekt: Musical Vampire mit Herz und Biss, Irmgard Vennes, Erich-Klausener-Schule
  • Sonderpreis: Engagement über ihre Tätigkeit am Städtischen Gymnasium hinaus, Barbara Keimer

Kinder- und Jugendkulturpreisträger 2012

  • der Projektchor der Musikschule UNITUNE
  • der BUND-Naturerlebnisgarten mit dem Projekt „Inklusion in der Natur – ein Jahr all inclusive“
  • die Schülerfirma der Willy-Brandt-Realschule mit ihrem Buchprojekt
  • die NABU-Gruppe Herten 
  • die Projektgruppe „Wir machen unseren Zirkus selbst“

Kinder- und Jugendkulturpreisträger 2011

  • Jugendkapelle der Siebenbürger Blaskapelle
  • Circus Rollipop
  • Musical-AG der Martinischule
  • Mitwirkende von „Wir bringen Farbe und Licht“
  • Oriental Dance Group
  • Hans-Jürgen Conrad erhielt, als Chorleiter der Städtischen Realschule, den Sonderpreis für engagierte Erwachsene.

Kinder- und Jugenkulturpreisträger 2010

  • Musical-Projekt "Schuh-sical" der Rosa-Parks-Schule
  • Trickfilm-Workshop "Neo Rapunzel" der CreativWerkstatt
  • Ausstellung "Heima(r)t" des St. Antonius-Hauses
  • Foto AG "youth_international" des Städtischen Gymnasiums
  • Kettenkollekte des Jugendparlaments und der Hermann-Schäfers-Stiftung
  • Theaterprojekt "Shakespeare" und Cheerleadergruppe "cbs angels" der Christy-Brown-Schule

Kinder- und Jugendkulturpreisträger 2009

  • Cheerleader Dance Team Magic Kitten unter der Leitung von Tanja Straub
  • Die Distelfinken, der Kinderchor der katholischen Kirchengemeinde St. Antonius unter der Leitung von Anja Ollmert
  • Filmprojekt der Creativ Werkstatt, Jugendkunstschule für Kinder und Jugendliche „Hip Hop für die Zukunft
  • Theater AG im Offenen Ganztag der Waldschule Herten unter der Leitung von Freia Lukat
  • Annika Husmann für ihre literarischen Werke
  • Irmgard Vennes und Thomas Vennes (Sonderpreis)

Kinder- und Jugendkulturpreisträger 2008

  • Leiterrunde der Messdiener St. Antonius
  • Das Musical „Hairspray“ und die talentierte Schülerin Lisa Eissing unter der Leitung von Irmgard Vennes
  • Maniac Robofreaks STGH des Gymnasiums Herten unter der Leitung von Dagmar Hennecke
  • Die Theater AG der Städtische Realschule unter der Leitung von Freia Lukat
  • Das Buchprojekt „Ali und Alicia: Liebe geht durch den Magen“ unter der Leitung von Carmen Mander
  • Frau Brigitte Bischoff- Doll (Sonderpreis)

Ihre Ansprechperson:

Sabine Weißenberg
Telefon: 0 23 66 / 303 541
Standort: 2. OG
Raum: 21 | Gebäude: VHS-Gebäude

Herten auf Facebook

Die Stadt Herten ist auch auf Facebook vertreten. Hier gibt es News, Bildergalerien und Veranstaltungstipps.

Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie hier.