Schutz gegen Starkregen

Gewitterregen und Wasser auf den Straßen - viele Eigentümer haben schon erlebt, wie bei starken Regenfällen Wassermassen mit Macht ins Haus drängen und verwüstete Kellerräume zurücklassen. Ärger und Schäden sind oft groß. Überrascht sind Betroffene oft dort, wo es in der Vergangenheit keine Probleme gab und auch keine Gewässer in der Nähe sind. Dabei können schon einfache Maßnahmen im privaten Bereich bereits viele und teure Schäden vermindern oder sogar ganz verhindern.

Mit dem Projekt „Prävention Starkregen“ will die Stadt Herten gemeinsam mit dem IKT Institut für Unterirdische Infrastruktur im Jahr 2018 eine umfassende Bürgerberatung durchführen. Erfahrungen mit Starkregenereignissen von Betroffenen werden gerne aufgenommen. Diese können zur Verbesserung der städtischen Entwässerung beitragen.

Bei kostenfreien Informationsveranstaltungen erhalten Interessierte allgemeine Informationen zum Thema Starkregen und erfahren, welche Möglichkeiten es zum Schutz vor den Folgen gibt. Die Termine sind im städtischen Veranstaltungskalender zu finden.

Weitere Informationen

Ihre Ansprechperson

Lydia Pfaff
Telefon: 0 23 66 / 303 355
Gebäude: Rathaus
Raum: 334 | 3. OG

Kontakt IKT

IKT- Institut für unterirdische Infrastruktur
Telefon: (0209) 17806 70
www.ikt.de