Schachtdeckelsanierung im Stadtgebiet

Presse 11.06.2019

Arbeiten finden tagsüber statt

Zahlreiche Schachtdeckel im Hertener Stadtgebiet werden von Montag, 17. Juni, bis voraussichtlich Freitag, 5. Juli, erneuert. Durch den Straßenverkehr ist der Asphalt um die Abdeckungen herum defekt und reparaturbedürftig. Teilweise sind Schächte aber auch abgesackt und müssen ausgeglichen werden. Die Arbeiten finden tagsüber statt, weil die meisten Deckel so liegen, dass Autos und LKWs an ihnen vorbeifahren können.

Folgende Straßen sind betroffen:

     

  • Auf dem Hochstück
  • Backumer Straße/Polsumer Straße
  • Backumer Straße zwischen Im Brinken und Langenbochumer Straße (Vollsperrung)
  • Blumenstraße
  • Kirchstraße Höhe Hausnummer 30-32
  • Langenbochumer Straße zwischen Hausnummer 100-189
  • Otto-Lenz-Straße/Husemannstraße
  • Paschenbergstraße Höhe Hausnummer 111
  • Polsumer Straße zwischen Hausnummer 2-52
  • Polsumer Straße/Ottostraße
  • Schiernfeldstraße zwischen 2a- 10a
  • Storcksmährstraße/Langenbochumer Straße
  • Storcksmährstraße zwischen 1-6
  • Theodor-Heuss-Straße/Wilhelmstraße
  •  

In sämtlichen Arbeitsbereichen gilt die zulässige Höchstgeschwindigkeit 30 km/h. Teilweise können Halteverbote ausgeschildert sein.

Für Fragen steht Dirk Iser vom Bereich Tiefbau unter der Telefonnummer 0 23 66 / 303 634 oder unter d.iser@herten.de zur Verfügung.

Pressekontakt

Stadt Herten, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Corina Plötz (Volontärin), Telefon: 0 23 66 / 303 180, c.ploetz@herten.de