Aktion zur Unterstützung von Familien bei steigenden Lebenserhaltungskosten

Presse 26.10.2023

Schwierigkeiten bei der Annahme von Gutscheinen in Hertener Geschäften

Logo der Stadt Herten
Logo der Stadt Herten

Mitte Oktober verschickte die Stadtverwaltung Briefe an anspruchsberechtigte Hertener Eltern, deren Kinder in diesem Jahr in die Schule gekommen sind oder die Schule gewechselt haben. Gegen Vorlage des Briefes können sich die Familien bis einschließlich Donnerstag, 2. November, einen Gutschein im Familien.Informationen.to.go-Büro (FamInGo) in der Antoniusstraße 19 abholen.

In einigen Hertener Geschäften gab es nun Probleme der Annahme der sogenannten Sodexo-Gutscheine. Die Stadtverwaltung weist deshalb noch einmal darauf hin, dass diese Gutscheine, entgegen widersprüchlicher Aussagen, seit dem 1. September 2023 gültig sind.

Die Firma Sodexo wurde bereits über die aufgetretenen Schwierigkeiten informiert und arbeitet aktiv daran, das Problem in Zusammenarbeit mit den betroffenen Geschäften zu klären. Die Stadt Herten bedauert die bisher entstandenen Unannehmlichkeiten. Für Rückfragen oder weitere Informationen steht Sozialmanagerin Uschi Dorka telefonisch unter der Rufnummer 02366 303-384 oder per E-Mail an u.dorka@remove-this.herten.de gerne zur Verfügung.

Hintergrund der Aktion

Die Herausforderungen aufgrund der gestiegenen Lebenshaltungskosten sind besonders für Familien, deren Kinder durch den Eintritt in die Schule oder den Wechsel in die weiterführende Schule zusätzliche finanzielle Belastungen haben, oftmals enorm. Das Land Nordrhein-Westfalen hat deshalb in diesem Jahr dem Kreis Recklinghausen und der Stadt Herten Geld zur Verfügung gestellt, um die soziale Infrastruktur in den Städten zu unterstützen.

Pressekontakt

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Corina Plötz, Telefon: 02366 303-180, c.ploetz@herten.de