Ein Wochenende im Zeichen der Städtepartnerschaften

Presse 30.06.2022

Delegationen aus Szczytno und Doncaster besuchen Herten

Bei einem gemeinsamen Treffen konnten sich die ausländischen Delegationen auch mit Vertreterinnen und Vertretern der Hertener Partnerschaftsvereine sowie den stellvertretenden Bürgermeisterinnen und dem stellvertretenden Bürgermeister austauschen.
Bei einem gemeinsamen Treffen konnten sich die ausländischen Delegationen auch mit Vertreterinnen und Vertretern der Hertener Partnerschaftsvereine sowie den stellvertretenden Bürgermeisterinnen und dem stellvertretenden Bürgermeister austauschen.
Krzysztof Mańkowski, Bürgermeister von Szczytno, Ros Jones, Bürgermeisterin von Doncaster, und Matthias Müller besuchten gemeinsam die die Ausstellung „Das zerbrechliche Paradies“ im Gasometer Oberhausen.
Krzysztof Mańkowski, Bürgermeister von Szczytno, Ros Jones, Bürgermeisterin von Doncaster, und Matthias Müller besuchten gemeinsam die die Ausstellung „Das zerbrechliche Paradies“ im Gasometer Oberhausen.

Am Freitag, 24. Juni, begrüßte Bürgermeister Matthias Müller Vertreterinnen und Vertreter der Partnerstädte Szczytno und Doncaster in Herten. Diese waren der Einladung der Stadtverwaltung zu einem Wochenende im Zeichen des partnerschaftlichen Austauschs und zur Festigung der freundschaftlichen Beziehungen innerhalb Europas gerne gefolgt.

„Eine friedliche Gemeinschaft, wie wir sie in Europa lange kannten, ist nicht selbstverständlich. Ich halte es daher für überaus wichtig, unsere Kontakte innerhalb Europas zu pflegen und die Städtepartnerschaften mit Leben zu füllen. Ich freue mich deshalb besonders, die beiden Delegationen persönlich in Herten begrüßen zu dürfen“, so Matthias Müller beim Empfang der Gäste im Rathaus. „Leider konnten Ingo Seifert aus Schneeberg und Frédéric Leturque aus Arras in diesem Jahr unserer Einladung nach Herten nicht folgen. Beide freuen sich aber schon auf die nächsten persönlichen Begegnungen.“

Im Anschluss konnten die Delegationen von Ros Jones, Bürgermeisterin von Doncaster, und Krzysztof Mańkowski, Bürgermeister von Szczytno, bei einem gemeinsamen Essen mit Vertreterinnen und Vertretern der Hertener Partnerschaftsvereine sprechen. Der Freundeskreis Doncaster wurde durch Brigitte Bischoff-Doll, Vorsitzende, und Petra Arnold, zweite Vorsitzende, vertreten. Für den Freundeskreis Szczytno-Herten nahmen Jürgen Hoffmann, Vorsitzender, und Karl Heinz Egger, stellvertretender Vorsitzender, an dem Essen teil. Auch der erste stellvertretende Bürgermeister Jürgen Grunwald sowie die zweite und dritte stellvertretende Bürgermeisterin Sylvia Godde und Nicole Barciaga nutzten die Gelegenheit zum Austausch.

Am Samstag standen ein Ausflug zur aktuellen Ausstellung im Gasometer in Oberhausen und ein Besuch der Hertener ExtraSchicht-Spielorte auf den ehemaligen Zechengeländen Schlägel & Eisen und Ewald auf dem Programm.

Hintergrund

Seit 1984 besteht die Städtepartnerschaft mit der nordfranzösischen Stadt Arras. 1989 kam das englische Doncaster und ein Jahr später die innerdeutsche Partnerschaft mit dem sächsischen Schneeberg hinzu. Die jüngste Städtepartnerschaft wurde schließlich mit der polnischen Stadt Szczytno 2009 beurkundet.

Pressekontakt

Stadt Herten, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Corina Plötz, Telefon: 02366 303-180, c.ploetz@herten.de