Bürgermeister Fred Toplak setzt Zeichen für atomwaffenfreie Welt

Presse 09.08.2018

„Mayors for Peace“-Flagge vor dem Rathaus gehisst

73 Jahre ist es her, dass tausende Menschen beim Atombombenabwurf auf Hiroshima und Nagasaki am 6. und 9. August starben. Anlässlich der zwei Gedenktage hisste Bürgermeister Fred Toplak in dieser Woche die Flagge der Organisation „Mayors for Peace“ vor dem Rathaus der Stadt Herten. Die grün-weiße Fahne steht für ein friedliches Miteinander ohne Atomwaffen.

„Die Welt braucht keine Modernisierung der Atomwaffenarsenale, sondern deren Abrüstung, so dass Menschen ohne Angst friedlich zusammenleben können“, betonte Fred Toplak. Im Jahr 1982 gründete Takeshi Araki, der damalige Bürgermeister von Hiroshima, die Organisation „Mayors for Peace“. Sie versucht durch Kampagnen und Aktionen Aufmerksamkeit zu erregen und die weltweite Abschaffung von Atomwaffen zu erreichen.

Nicht nur zum Gedenken an den Atombombenabwurf auf Hiroshima und Nagasaki ist die Flagge zu sehen –  auch am 8. Juli, dem offiziellen Flaggentag des Bündnisses, hängt sie vor vielen öffentlichen Gebäuden auf der ganzen Welt.

Pressekontakt

Stadt Herten, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Corina Plötz (Volontärin), Telefon: 0 23 66 / 303 180, c.ploetz@herten.de