Lage im Stadtgebiet

Die Projektfläche auf der ehemaligen Schachtanlage Schlägel & Eisen 3/4/7 liegt im Hertener Norden, im Zentrum des Stadtteils Langenbochum. Die rund 19 Hektar große Fläche gliedert sich durch die diagonal verlaufende ehemalige Bahntrasse, der Allee des Wandels, in zwei Bereiche: den westlichen Bereich mit zum Teil erhaltenswerten Bestandsgebäuden und den östlichen Bereich, der für eine Neubebauung, weitgehend ohne Beschränkungen, zur Verfügung steht.

Im östlichen Bereich finden Gewerbegrundstücke von etwa 1.000 bis etwa 3.000 m² Platz.

Das Gebiet ist über den Autobahnzubringer L 511  zur A 43 (Entfernung A 43 ca. 2 km) gut an das überregionale Verkehrsnetz angebunden und ist über die Feldstraße von der Innenstadt der Stadt Herten innerhalb weniger Minuten erreichbar (ca. 2 km).

Anfahrt

Wenn Sie sich das Areal vor Ort anschauen möchten, nutzen Sie als Adresse für Ihr Navigationsgerät bitte die Adresse Westerholter Straße, 45699 Herten.

Ihre Ansprechperson

Frauke Wiering
Telefon: 0 23 66 / 303 617
Gebäude: Rathaus
Raum: 139 | 1. OG