Kompetenzfelder - Hertens starke Seiten

Neue Energien – Logistik – Kreislaufwirtschaft- Gesundheitswirtschaft

Als Teil der Emscher Lippe Region zeichnet den Wirtschaftsstandort Herten besondere Kompetenzen in den Bereichen Neue Energien, Logistik, Kreislaufwirtschaft und Gesundheitswirtschaft aus. Auch die Chemie spielt hier eine große Rolle. Insbesondere die Arbeit in Netzwerken und Kooperationen verbindet die Unternehmen in der Region.

Neue Energien

In Herten erforschen und produzieren Unternehmen die Energie der Zukunft. Das „Wasserstoffkompetenzzentrum h2herten“ ist hier ein herausragendes Beispiel. Hier werden Brennstoffzellen-Technik und Wasserstoff-Infrastruktur gezielt vorangetrieben. Das bedeutet: Unternehmen finden geballte Kompetenz vor Ort und nutzen gleichzeitig die ausgezeichnete Vernetzung mit weiteren wichtigen Energiestandorten in NRW. Nähere Informationen: www.wasserstoffstadt-herten.de 

Weitere interessante Infos finden Sie auf dem Informationsportal für die Energieregion Emscher-Lippe: www.energieatlas.org 

Logistik

Die exzellente geografische Lage mit dem direkten Absatzmarkt des drittgrößten europäischen Ballungsraumes Ruhrgebiet zeichnet Herten als Logistikstandort erster Güte aus. Führende Logistiker haben sich bereits für den Standort entschieden! Hier können Sie auf wissenschaftliche und beratende Kompetenzen zählen. Das „Demand Logistics Institut“ (DLI) der Westfälischen Hochschule Gelsenkirchen, das „Fraunhofer Institut Materialfluss und Logistik“ (IML) oder Netzwerke wie „last mile logistik“ unterstützen die Unternehmen der Logistikbranche, sich mit wichtigen Informationen zu versorgen und Kunden zu gewinnen. 2013 wurde das Städtenetzwerk als Logistikstandort des Jahres in NRW“ ausgezeichnet.

Weitere Informationen zum Demand Logistics Institut der Westfälischen Hochschule Gelsenkirchen im Internet unter: www.demand-logistics.de

Weitere Informationen zum "Last Mile Logistik Netzwerk" im Internet unter: www.last-mile-logistik.de

Gesundheitswirtschaft

In unserer Region arbeiten mehr als 50.000 Menschen in der Gesundheitswirtschaft. Es gibt zahlreiche forschende und produzierende Unternehmen, Krankenhäuser und Spezialkliniken sowie internationale Bau- und Planungsbüros. Netzwerke wie "MedEcon" (www.medeconruhr.de) verbinden Unternehmen, unterstützen bei der Projektentwicklung und gewährleisten hervorragende Kontakte zu Instituten und Ministerien.

Chemie-Projekte

Unternehmen aus dem Bereich der Chemie finden in der Chemsite-Initiative einen kompetenten Ansprechpartner in der Region. ChemSite bietet Investoren aus der Chemie- und chemienahen Industrie an sieben High-Tech-Chemiestandorten im Ruhrgebiet ein umfassendes Serviceangebot. Jedem Unternehmen wird die Möglichkeit gegeben, sich nach dem Prinzip „plug and play“ nahtlos in die Struktur der Standorte einzubinden und sich voll auf seine Kernkompetenz zu fokussieren.

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter: www.chemsite.de und auf www.chemieatlas.de

Ihre Ansprechperson

Michael Blume
Telefon: 0 23 66 / 303 614
Gebäude: Rathaus
Raum: 141 | 1. OG

Serviceversprechen

Wir lotsen Sie durch den Behördendschungel – das versprechen wir. Ihr fester Ansprechpartner in der Wifö vermittelt Gesprächspartner aus anderen Bereichen, stellt Ihnen Unterlagen zusammen und kümmert sich schnellstmöglich um Ihr Anliegen.

Das Serviceversprechen