Hertener Klimapreis: Jetzt bewerben

Die Stadt Herten und die Hertener Stadtwerke vergeben in diesem Jahr den fünften Hertener Klimapreis. Hertener Bürgerinnen und Bürger, Unternehmen, Vereinen und Initiativen können sich mit ihren Projekten zum Thema „Klimaschutz im Neubau“ bewerben. Kindergärten und Schulen nehmen in einer eigenen Kategorie teil.

2020: Klimaschutz im Neubau

Mit dem Hertener Klimapreis unterstützen Stadt und Stadtwerke Projekte, die kürzlich umgesetzt wurden oder sich gerade in der Planung oder Umsetzung befinden. Für bereits verwirklichte Maßnahmen sind Anerkennungspreise in Höhe von je 500 Euro vorgesehen. Bewerberinnen und Bewerber mit noch nicht abgeschlossenen Projekten erhalten einen Förderpreis in individueller Höhe. Insgesamt stehen in der Kategorie „Klimaschutz im Neubau“ bis zu 15.000 Euro Preisgeld zur Verfügung. Über die Vergabe entscheidet eine Fachjury.

„Wir möchten Projekte auszeichnen, die das Thema Klimaschutz in vorbildlicher Weise verwirklichen und zum Nachahmen anregen“, erklärt Thorsten Rattmann, Geschäftsführer der Hertener Stadtwerke. „Das beinhaltet auch einen Innovationsanspruch. Deshalb sollten die Bewerbungen deutlich über den Standard hinausgehen.“ Irja Hönekopp, Leiterin der Stadtentwicklung bei der Stadt Herten, erläutert: „Denkbar sind zum Beispiel Maßnahmen zum Regenwassermanagement, zur Dachbegrünung oder zur insektenfreundlichen Gartengestaltung. Auch Projekte, die klimafreundliche Energieversorgung und Mobilität kombinieren oder durch Smart-Home-Elemente die Energieeffizienz verbessern sind für den Klimapreis interessant.“

Kindergärten und Schulen

Der Klimapreis für Kindergärten und Schulen ist offener gestaltet. „Hier ist uns vor allem wichtig, dass die Kinder an der Umsetzung beteiligt sind“, betont Dr. Theresa Eckermann, Klimaschutzbeauftragte der Stadt Herten. Für Förder- und Anerkennungspreise (je 250 Euro) stehen in dieser Kategorie insgesamt bis zu 5.000 Euro zur Verfügung.

Bewerbung und Preisverleihung

Die Preisverleihung erfolgt im Rahmen des Klimafestes mit Tag der offenen Tür am Samstag, 29. August, auf dem Betriebsgelände der Hertener Stadtwerke. Bewerbungsschluss ist Freitag, 15. Mai 2020. Die Bewerbungsunterlagen sind ab sofort im Rathaus (Kurt-Schumacher-Straße 2), im Kundenzentrum der Hertener Stadtwerke (Jakobstraße 6) und im Internet unter www.gemeinsam-fuers-klima.de erhältlich.

Für Fragen stehen Dr. Theresa Eckermann (Klimaschutz im Neubau), Telefon 02366/303-340, E-Mail: klimapreis@remove-this.herten.de, und Stefanie Hasler von den Hertener Stadtwerken (Kindergärten und Schulen), Telefon 02366/307-237, E-Mail: klimapreis@remove-this.herten.de, zur Verfügung.

Ihre Ansprechpersonen

Dr.-Ing. Frau Eckermann
Telefon: 02366 303-340
Gebäude: Rathaus
Raum: 342 | 3. OG
Stefanie Hasler
Telefon: 02366/307-237