In Herten wird Mobilität neu gedacht

Mobilität möglichst umweltfreundlich gestalten und gleichzeitig die Bedürfnisse der Bürgerinnen und Bürger im Blick haben – das ist das Ziel des Mobilitätskonzepts, das die Stadt Herten seit Ende letzten Jahres erarbeitet.

Mit dem Mobilitätskonzept soll ein Handlungsrahmen für eine nachhaltige Mobilität in der Stadt entstehen. Bereits im Dezember 2019 fand dazu eine Auftaktveranstaltung mit Mitarbeitenden der Verwaltung der Stadt Herten und dem beauftragten Büro „energielenker“ statt. Der erste Schritt war das Erfassen vorhandener Daten und Konzepte. Diese werden im Rahmen einer umfangreichen Bestandsanalyse bis Mitte des Jahres strukturiert und ausgewertet. Die erste Beteiligungsrunde der Bürgerinnen und Bürger fand Ende Juni 2020 statt. Dazu wurden Online-Arbeitskreise gebildet, die sich mit einzelnen Themenfeldern beschäftigten.

Konkret konnten und können sich die Einwohnenden zu den Themen Fuß- und Radverkehr, zum Bereich öffentlicher Verkehr als auch ruhender Verkehr, zum Mobilitätsmanagement und neuen Mobilitätsformen einbringen. Die Anforderungen und Wünsche fließen in die Konzeptarbeit ein. Da die Arbeitskreise derzeit nicht persönlich abgehalten werden können, haben sich das beauftrage Büro und die Stadt dazu entschieden, die Arbeitskreise online anzubieten. 

Mobilitätskonzept Herten - Sachstand: August 2020

Ein großer Teil der alltäglichen Mobilität ist vom Berufsverkehr geprägt, womit u.a. Pendlerinnen und Pendler besonders im Fokus der Konzepterstellung liegen. Gleichzeitig gilt es, Anforderungen hinsichtlich der Mobilität aus unternehmerischer Sicht aufzuarbeiten und im Rahmen des Konzepts zu berücksichtigen. In diesem Zusammenhang werden durch eine online Umfrage bei Hertener Unternehmen wesentliche Eckdaten erfragt, sodass die weitere Projektarbeit auf einer möglichst breiten Datenbasis aufbauen kann.

Ziel ist es, branchenübergreifend und unabhängig von der Größe möglichst viele Unternehmen im Stadtgebiet zu erreichen. Die Wirtschaftsförderung der Stadt Herten unterstützt die Projektgruppe hierbei als Multiplikator mit direktem Draht zu den Unternehmen vor Ort.

Nachdem Möglichkeiten der online Bürgerbeteiligung Ende Juni (siehe unten: Sachstandsbericht vom Juli 2020), bereits erprobt worden sind, werden in den nächsten Wochen weitere Schritte zur aktiven Partizipation der Öffentlichkeit ausgearbeitet. Aktuell werden die Rückmeldungen aus den ersten Arbeitskreissitzungen analysiert und in den weiteren Arbeits- und Partizipationsprozess eingebettet.

In der zweiten Septemberhälfte 2020 wird voraussichtlich zur nächsten Beteiligungsrunde aufgerufen und u.a. an dieser Stelle weitere Details bekanntgegeben. Trotz der aktuellen Lage ist die Stadt Herten weiterhin bestrebt, Rückmeldungen aus der Bürgerschaft aufzunehmen und ist gespannt für den kommenden Austausch zum Themenfeld nachhaltige Mobilität.

Mobilitätskonzept Herten - Sachstand: Juli 2020

In den Online-Arbeitskreisen Ende Juni 2020 haben alle Beteiligten eine SWOT-Analyse hinsichtlich des Erreichens einer emissionsfreien Mobilität in der Stadt Herten durchgeführt.

Eine SWOT-Analyse dient dazu, Ideen und Ansatzpunkte zum Erreichen eines vereinbarten Ziels über die Bereiche Stärken, Schwächen, Risiken und Chancen zu sammeln und so eine Grundlage zur Strategieentwicklung zu bilden. Einige zentrale Ergebnisse dieses Prozesses sind in der folgenden Abbildung zusammengefasst.

Zunächst wurden je Bereich Anregungen gesammelt, wovon dann nach erfolgter Abstimmung jeweils die drei am meisten benannten Punkte für die Ergebniszusammenstellung aufgenommen wurden. An den Terminen haben Vertreterinnen und Vertreter der Stadtverwaltung Herten, des Kreises Recklinghausen, der Vestische Straßenbahnen GmbH, des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs (ADFC) sowie Privatpersonen teilgenommen.

Neben dem Auftakt mit einer allgemeinen SWOT-Analyse fanden vier weitere Online-Treffen statt, in denen die Bereiche Fuß- und Radverkehr, ÖPNV, Ruhender Verkehr (Parken) sowie Mobilitätsmanagement und neue Mobilitätsformen bearbeitet wurden. Die aufgenommenen Ergebnisse werden nun seitens der energielenker Beratungsgesellschaft genutzt, um Strategien und Handlungsempfehlungen innerhalb des Mobilitätskonzeptes festzuschreiben. Nachdem die ersten Treffen der Arbeitskreise bereits abgeschlossen wurden, wird mit Blick auf die weitere Entwicklung der aktuellen Situation in den nächsten Wochen geklärt, auf welche Art und Weise dieser Prozess fortgeführt werden kann. In der Zwischenzeit können Sie hier weiterhin auf die Arbeitskreise online zugreifen und weitere Kommentare hinzufügen.

Bürgerbefragung 2019: Herten mobil!

Frau auf einem Fahrrad

Die Stadt Herten führte 2019 eine repräsentative Haushaltsbefragung zum Mobilitätsverhalten durch! Mit dieser Haushaltsbefragung wurden Erkenntnisse über das Verkehrsverhalten der Bürgerinnen und Bürger der Stadt Herten gewonnen.

Die Haushaltsbefragung wurde im Herbst 2019 als telefonische bzw. schriftlich-postalische sowie als Online-Befragung durchgeführt. Die Ergebnisse der Erhebung stehen per Download zur Verfügung.

Download

    Hertener Klimakonzept 2020+

    Herten begreift sich als Stadt der neuen Energien. Alle dahin gehenden Maßnahmen bündeln sich im Hertener Klimakonzept 2020+.


    Stadt Herten

    Kurt-Schumacher-Str. 2
    45699 Herten
    Telefon: 0 23 66 / 303 - 0
    Telefax: 0 23 66 / 303 - 255

    stadtverwaltung@remove-this.herten.de
    www.herten.de