Europawahl 2019

Am 26. Mai 2019 findet die Wahl zum Neunten Europäischen Parlament statt. Rund 400 Millionen Bürgerinnen und Bürger sind in den EU-Mitgliedsländern zur Europawahl wahlberechtigt; circa 46.000 davon in Herten.

In Herten werden erstmalig 33 Wahllokale eingerichtet und somit fünf Wahllokale mehr als in der Vergangenheit. Dies soll für die Wählerinnen und Wähler zu verkürzten Wartezeiten innerhalb der Wahllokale führen und den reibungslosen Ablauf am Wahlsonntag optimieren.

Die Wahlbenachrichtigungen für die Europawahl werden bis zum 05.05.2019 in den Haushalten der Hertener Bürgerinnen und Bürger zugestellt.

Die Wählerinnen und Wähler sind dazu angehalten auf das Wahllokal, das auf ihrer Wahlbenachrichtigung aufgedruckt ist, zu achten.

Wahlberechtigung

Grundsätzlich wahlberechtigt sind alle, die im Wählerverzeichnis aufgeführt sind.

Rund 46.000 Personen sind in Herten berechtigt bei der Wahl zum Europäischen Parlament ihre Stimme abzugeben. Hier gelten folgende Voraussetzungen: Jeder Deutsche, der das 18. Lebensjahr vollendet hat und seit mindestens drei Monaten in Herten seinen Wohnsitz hat, darf in Herten wählen.

Besondere Regelung für Unionsbürger*innen

Eine besondere Regelung gilt für Unionsbürgerinnen und Unionsbürger. Sofern Sie in der Vergangenheit keinen Antrag auf Eintragung in das Hertener Wählerverzeichnis gestellt haben, sind sie grundsätzlich in ihrem EU-Mitgliedsstaat wahlberechtigt.

Wollen Sie jedoch bei der Wahl in Herten teilnehmen, so müssen Sie einen gesonderten Antrag auf Eintragung in das Wählerverzeichnis bei dem Wahlamt stellen. Der Antrag kann bis zum 21. Tag vor der Wahl –  05.05.2019 gestellt werden. Man wird dann aus dem Wählerverzeichnis seines Heimatlandes gestrichen.

Jede*r kann seine Stimme somit natürlich nur einmal abgeben.

Besondere Regelung für Auslandsdeutsche

Für Personen mit einem Wohnsitz im Ausland, welcher nicht in der EU liegt, gilt ebenfalls eine besondere Regelung. Sofern ihr Aufenthalt in Herten nach dem 14. Lebensjahr und nicht länger als 25 Jahre zurückliegt, können auch sogenannte Auslandsdeutsche bis zum 21. Tag vor der Wahl – 05.05.2019 einen Antrag auf Eintragung in das Wählerverzeichnis und somit auf Briefwahl stellen. Sollten die Voraussetzungen nicht gegeben sein, so kann ein Antrag nur gestellt werden, wenn eine persönliche und unmittelbare Vertrautheit mit den politischen Verhältnissen der Bundesrepublik besteht.

Weitere Informationen sowie den Antrag auf Eintragung in das Wählerverzeichnis erhalten Sie im städtischen Wahlamt oder auf der Homepage des Bundeswahlleiters. 

Briefwahl

Wer am Wahltag nicht persönlich das Wahllokal aufsuchen kann, hat die Möglichkeit, seine Stimme bereits vorab per Briefwahl abzugeben. Um sich die Briefwahl per Post zuschicken zu lassen, befindet sich auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung ein Antrag auf Erteilung der Briefwahlunterlagen. Diesen Antrag kann jede*r dann einfach ausfüllen, im farbigen Feld unterschrieben und an das Briefwahlbüro der Stadt Herten Kurt-Schumacher-Straße 2, 45699 Herten senden. 

Die Briefwahlunterlagen können außerdem per Online-Formular im Internet angefordert werden. Ab dem 29.04.2019 ist das Formular über diese Homepage verfügbar. 

Wahlergebnispräsentation

Im Rathaus findet zur Europawahl keine Wahlergebnispräsentation statt, da diese Veranstaltung nur bei Kommunalwahlen durchgeführt wird. Dafür können Interessierte die Wahlauszählung wieder am heimischen PC verfolgen: 

http://wahl.krzn.de/ew2019/wep030/navi/

Ansprechperson Wahlmanagement und Briefwahlbüro

Monique Vogt
Telefon: 0 23 66 / 303 565
Gebäude: Rathaus
Raum: 234 | 2. OG