Sachbearbeiter*in für den technischen Umwelt- und Klimaschutz

Bei der Stadt Herten ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Fachbereich 2 ‐ Planen, Bauen, Umwelt, Bereich Stadtentwicklung eine unbefristete Vollzeitstelle als

Sachbearbeiter*in für den technischen Umwelt- und Klimaschutz

zu besetzen.

Die Stelle ist nach Entgeltgruppe 11 TVöD bewertet.

Der Bereich Stadtentwicklung umfasst die Aufgaben generelle Stadtentwicklung (u.a. Regional­planung), Freiraumplanung, Umweltplanung, technischer Umweltschutz, Klimaschutz, Klimaanpas­sung und Stadterneuerung. Die Erstellung eines Einzelhandelskonzeptes gehört genauso zum Portfo­lio des Bereiches wie die Umsetzung wassersensibler Stadtentwicklung und Klimafolgenanpassung in den Stadterneuerungsgebieten Hassel.Westerholt.Bertlich und Innenstadt, die Erarbeitung und Um­setzung des Lärmaktionsplanes oder die Integration und Weiterentwicklung von Klimaschutzstrate­gien für eine klimaneutrale Stadt Herten im Jahr 2050.

Was sind Ihre Aufgabenschwerpunkte?

  • Die Bearbeitung aktueller Aufgaben im Rahmen der Luftreinhaltung und Lärmaktionsplanung, sowie zur Umsetzung des Bundesimmissionsschutzgesetzes
  • Mitarbeit und Weiterentwicklung der Strategien und Maßnahmen zu Klimaschutz, Klimaanpas­sung und Nachhaltigkeit, Umsetzung des Hertener Klimakonzeptes 2020+
  • Datenermittlung und -analyse in dem Bereich Umwelt- und Klimaschutz (z.B. CO-2 Bilanz)
  • Die Bearbeitung von Stellungnahmen und Anträgen in den Bereichen Luft, Lärm und Klima

Was erwarten wir von Ihnen?

  • Ein abgeschlossenes Studium im Bereich Raumplanung, Stadtplanung, Umwelttechnik, Verfahrenstechnik oder vergleichbarem Studiengang (Diplom, Master oder Bachelor)
  • Kenntnisse im technischen Umweltschutz
  • Umfangreiche Kenntnisse der rechtlichen Rahmenbedingungen im Bereich Luft und Lärm sowie Kenntnisse im Bereich des Klimaschutzes und der Stadtplanung
  • Fähigkeit und Vorerfahrungen zur Arbeit in einem interdisziplinären Team und zur Arbeit in Pro­jekten
  • Eigeninitiative und Bereitschaft sich in neue Themenfelder einzuarbeiten
  • Zusätzliche Kenntnisse in anderen umweltrelevanten Bereichen (z.B. Bodenschutz) sind von Vor­teil
  • Kenntnisse im Bereich der Antragstellung / Bearbeitung von Fördermitteln sind wünschenswert
  • Praxiserfahrung mit geografischen Informationssystemen, bevorzugt ArcGIS

Die Stadt Herten fördert aktiv die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Das Interesse von Bewer­ber*innen, weiterhin oder zukünftig Teilzeitarbeit zu leisten, sollte daher kein Hinderungsgrund für eine Bewerbung sein, die Realisierung ist jedoch abhängig von den organisatorischen Möglichkeiten. Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berück­sichtigt.

Auskünfte zum ausgeschriebenen Aufgabenbereich erteilt Ihnen gerne Frau Irja Hönekopp, Bereichs­leitung Stadtentwicklung, unter der Telefonnummer (0 23 66) 303 286.

Fragen zum Ausschreibungsverfahren beantwortet Ihnen gerne Frau Heike Sprajc vom Personalservice unter der Telefonnummer (0 23 66) 303 573.

Ihre aussagekräftige Bewerbung (ohne Mappen und Hüllen) mit klarem Bezug zu den genannten Anforderungen und Tätigkeiten, sowie Ihre Bewerbungsmotivation richten Sie bitte bis zum 18.11.2018 unter Angabe der Verfahrens-Nr. 73/2018 an die

Stadt Herten
Personalservice
45697 Herten

Wichtige Hinweise

Mit der Eingabe der Bewerbung erklären sich die Bewerber*innen gleichzeitig einverstanden, dass vorübergehend erfor­derliche Daten im Rahmen des Bewerbungsverfahrens gespeichert werden.  Bitte reichen Sie nur Kopien Ihrer Zeugnisse etc. und keine Mappen ein, da die Bewerbungsunterlagen aus Kostengründen nicht zurückgesandt werden. Sofern Ihnen eine schriftliche Absage zugeht, werden Ihre Bewerbungsunterlagen drei Monate aufbewahrt und anschließend unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Vorschriften vernichtet. Die Unterlagen können im Rathaus Herten, Zimmer 128 bis zu diesem Zeitpunkt innerhalb der Öffnungszeiten persönlich abgeholt werden oder werden gegen einen beigefügten frei­gemachten Rückumschlag zurückgesandt. Wir bitten um Verständnis, dass wir ausschließlich Bewerbungen in Papierform entgegennehmen. Eine Bewerbung per E‐Mail oder in sonstiger elektronischer Form ist derzeit leider noch nicht möglich.