Hauptamtliche*n pädagogische*n Mitarbeiter*in (HPM) (m/w/d)

Die Stadt Herten sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die Volkshochschule ab sofort eine*n

Hauptamtliche*n pädagogische*n Mitarbeiter*in (HPM) (m/w/d)

für die Programmbereiche politisch-interkulturelle Bildung und Gesundheit (30 Wochenstunden)

Es handelt sich um eine unbefristete Stelle.

Herten als mittelgroße Stadt im Kreis Recklinghausen hat ca. 62.000 Einwohner*innen. Die Volkshochschule organisiert mit drei hauptamtlichen pädagogischen Mitarbeiter*innen ca. 9000 Unterrichtsstunden pro Jahr. Nähere Informationen finden Sie auch auf der Homepage der VHS unter www.herten.de/bildung/volkshochschule.html.

Ihre wesentlichen Aufgaben:

  • Pädagogische und organisatorische Planung und Betreuung von Veranstaltungen
  • Projektentwicklung und Organisation
  • Gewinnung und Beratung von Teilnehmenden
  • Auswahl, Einsatz und Beratung von Dozentinnen und Dozenten
  • Marktbeobachtung und Kontaktpflege zu anderen Einrichtungen sowie Initiierung und Durchführung von Kooperationsveranstaltungen und Maßnahmen mit verschiedenen Partnern sowie fachbereichsübergreifende Projektarbeit
  • Konzeptionelle Weiterentwicklung der Bildungsarbeit
  • Mitarbeit beim zertifizierten Qualitätsmanagement der VHS-Arbeit

Eine Änderung/Anpassung der Zuordnung von Programm- und Verantwortungsbereichen bleibt grundsätzlich vorbehalten.

Wir erwarten:

  • ein abgeschlossenes adäquates Hochschulstudium oder vergleichbare Qualifikationen im Bereich politisch-interkulturelle Bildung und Gesundheit
  • Kenntnisse und Erfahrungen in der Konzeption und Durchführung von Weiterbildungsveranstaltungen
  • Erfahrung in der Beantragung und Abwicklung von Projekten mit öffentlicher Förderung (z.B. im Bereich politischer Bildung und/oder Kultur)
  • Innovationsbereitschaft und Organisationstalent
  • kommunikative, soziale und interkulturelle Kompetenz
  • Kooperation mit internen und externen Partnern
  • Flexibilität in der Gestaltung der Arbeitszeit bzw. Einsatzbereitschaft auch außerhalb der regulären Dienstzeiten abends und an Wochenenden

Wir bieten:

  • eine verantwortungsvolle und interessante Tätigkeit
  • teamorientierte Arbeitsbedingungen mit flexibler Arbeitszeit
  • Fortbildungsmöglichkeiten
  • Eingruppierung gem. TVöD je nach beruflicher Qualifikation bis Entgeltgruppe 13 TVöD
  • Zusatzversorgung des öffentlichen Dienstes

Bewerbung:

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ergänzende Rückfragen und Informationen zur Tätigkeit erhalten Sie bei Frau Monika Engel (VHS-Leitung), unter der Telefonnummer (0 23 66) 303 516.

Für Fragen zum Stellenbesetzungsverfahren und der Einstellungsmodalitäten steht Ihnen Frau Heike Sprajc (Personalamt), unter der Telefonnummer (0 23 66) 303 573 gerne zur Verfügung.

Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte unter Angabe der Verfahrens-Nr. 60/2019 bis zum 31.10.2019 an die

Stadt Herten
Personalamt
45697 Herten

Wichtige Hinweise zum Bewerbungsverfahren:

Mit der Eingabe der Bewerbung erklären Sie sich gleichzeitig einverstanden, dass vorübergehend erforderliche Daten im Rahmen des Bewerbungsverfahrens gespeichert werden. Ausführliche Informationen zur Datenspeicherung und Verarbeitung im Rahmen dieses Ausschreibungsverfahrens (Information nach Art. 13 DSGVO) entnehmen Sie bitte der Homepage der Stadt Herten:
https://www.herten.de/fileadmin/user_upload/Stadt_Herten_-_Information_nach_Art._13_DSGVO.PDF

Bitte reichen Sie nur Kopien Ihrer Zeugnisse etc. und keine Mappen ein, da die Bewerbungsunterlagen aus Kostengründen nicht zurückgesandt werden. Sofern Ihnen eine schriftliche Absage zugeht, werden Ihre Bewerbungsunterlagen drei Monate aufbewahrt und anschließend unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Vorschriften vernichtet.

Wir bitten um Verständnis, dass wir ausschließlich Bewerbungen in Papierform entgegennehmen. Eine Bewerbung per E-Mail oder in sonstiger elektronischer Form ist derzeit nicht möglich.