Brandmeisteranwärter*in

Bei der Berufsfeuerwehr der Stadt Herten sind zum 01.04.2019 mehrere Stellen als

Brandmeisteranwärter*in

zu besetzen.

Der Vorbereitungsdienst erfolgt im Beamtenverhältnis auf Widerruf in einer kombinierten Feuer‐ und Rettungswache und schließt nach 18 Monaten mit der Laufbahnprüfung ab. Während des Vorbereitungsdienstes werden Anwärterbezüge in Höhe von derzeit 2.279,58 € gezahlt. Nach erfolgreicher Laufbahnprüfung ist die Übernahme in das Beamtenverhältnis auf Probe und die Ernennung zur/zum Brandmeister*in  (Bes.Gr. A 7 LBesG NRW) vorgesehen. Die hauptamtlichen Kräfte der Berufsfeuerwehr werden im Rettungsdienst, in der Brandbekämpfung, in der technischen Hilfeleistung und im Katastrophenschutz eingesetzt. Dies verlangt ein verantwortungsbewusstes und teamorientiertes Handeln sowie die Bereitschaft, sich uneigennützig für das Gemeinwohl einzusetzen.

Einstellungsvoraussetzungen sind:

  • Deutsche Staatsangehörigkeit oder Staatsangehörigkeit eines Mitgliedstaates der Europäischen Union oder eines anderen Vertragsstaates des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum oder eines Drittstaates, dem Deutschland und die Europäische Union vertraglich einen entsprechenden Anspruch auf Anerkennung von Berufsqualifikationen eingeräumt haben
  • Erfüllung der sonstigen laufbahnrechtlichen Voraussetzungen für die Berufung in das Beamtenverhältnis unter Berücksichtigung der Altersgrenzen gemäß der Laufbahnverordnung NRW
  • uneingeschränkte Feuerwehr- und Rettungsdiensttauglichkeit
  • gültige Fahrerlaubnis der Klasse B (früher 3)
  • Mindestens ein Hauptschulabschluss oder ein als gleichwertig  anerkannter Bildungsstand  und erfolgreicher Abschluss einer für den feuerwehrtechnischen Dienst geeigneten Gesellenprüfung oder Berufsausbildung
  • erfolgreiche Teilnahme am Auswahlverfahren (Onlineeignungstest, Sporttest, Vorstellungsgespräch)

Nachweise über Sportprüfungen (Sportabzeichen, Schwimmabzeichen in Bronze (DSB)) sind wünschenswert, jedoch nicht zwingend erforderlich. Das Gleiche gilt für den Besitz der Führerscheinklasse C. Des Weiteren ist eine Ausbildung in einem elektrotechnischen Beruf wünschenswert. Eine Wohnsitznahme im Stadtgebiet von Herten wird begrüßt.

Gesucht werden einsatzfreudige, aufgeschlossene und verantwortungsbewusste Mitarbeiter*innen.

Die Stellen sind in gleicher Weise für Frauen und Männer geeignet. Die Stadt Herten ist bestrebt, den Anteil der Frauen bei der Feuerwehr zu erhöhen. Frauen werden daher besonders aufgefordert sich zu bewerben und werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Die Stadt Herten fördert das Engagement in der Freiwilligen Feuerwehr. Dies wird bei gleicher Eignung im Rahmen des Auswahlverfahrens entsprechend berücksichtigt.

Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Die Stadt Herten fördert aktiv die Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Ausführliche Informationen über die Berufsfeuerwehr Herten erhalten Sie auf der Homepage der Stadt Herten unter: https://www.herten.de/service/feuerwehr.html

Auskünfte zum Berufsbild erteilt Ihnen gerne Herr Stefan Lammering, Leiter der Berufsfeuerwehr (Tel.: 02366 / 307 708).

Fragen zum Ausschreibungsverfahren beantwortet Ihnen gerne Frau Susanne Saathoff, Personalservice (Tel.: 02366 / 303 379).

Ihre Bewerbung (*) richten Sie bitte schriftlich mit aussagekräftigen Unterlagen (insbesondere tabellarischer Lebenslauf, Kopien aller Schulabschluss- und Ausbildungszeugnisse, gültige Fahrerlaubnis, Zeugnisse aller bisherigen Beschäftigungsverhältnisse, Nachweise über Zusatz- oder Sonderausbildungen besonders im Bereich der freiwilligen Feuerwehr, Sportprüfungen oder -ausbildungen)

unter Angabe der Verfahrens‐Nr. 37/2018 bis zum 07.07.2018 an die

Stadt Herten
Personalservice
Frau Susanne Saathoff
45697 Herten

oder per E‐Mail an: rh‐ausbildung@remove-this.herten.de.

Die erste  Stufe des Auswahlverfahrens beinhaltet einen Onlinetest. Hierfür ist es erforderlich in Ihrer Bewerbung eine gültige Mailadresse anzugeben.  

Es wird darauf hingewiesen, dass das Auswahlverfahren einen Online-Eignungstest vorsieht. Dieser wird vom geva-Institut durchgeführt. Durch Ihre Bewerbung erklären Sie sich mit der Weitergabe personenbezogener Daten dorthin zum Zwecke dieses Tests einverstanden.

(*) Hinweis zur Bewerbung:

Mit der Eingabe der Bewerbung erklären sich die Bewerber*innen gleichzeitig einverstanden, dass vorübergehend erforderliche Daten im Rahmen des Bewerbungsverfahrens gespeichert werden. Bitte reichen Sie nur Kopien Ihrer Zeugnisse etc. und keine Mappen ein, da die Bewerbungsunterlagen aus Kostengründen nicht zurückgesandt werden. Sofern Ihnen eine schriftliche Absage zugeht, werden Ihre Bewerbungsunterlagen drei Monate aufbewahrt und anschließend unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Vorschriften vernichtet.