Nr. 34/2017: Hochbautechnikerin / Hochbautechniker

Der Zentrale Betriebshof Herten betreut den Gebäudebestand der Stadt Herten mit ca. 120 Gebäuden, davon 20 Schulen, im Rahmen eines ganzheitlich ausgerichteten Gebäudebewirtschaftungskonzeptes. Zur Verstärkung des Teams suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen

Hochbautechnikerin / Hochbautechniker.  

Es handelt sich hierbei um eine Vollzeitstelle. Teilzeitarbeit ist grundsätzlich möglich, sofern ein vorgegebener Abstimmungsbedarf eingehalten werden kann. Die Vergütung erfolgt in Entgeltgruppe 9 a TVöD. 

Was sind Ihre Aufgabenschwerpunkte?

  • Planung und Wahrnehmung der Bauunterhaltung im städtischen Bestand einschließlich der Erfassung, Bewertung der vorhandenen Instandsetzungsbedarfe
  • Erstellen von Maßnahmenprogrammen einschließlich der Kostenschätzungen
  • Abstimmung und Koordinierung der durchzuführenden Maßnahmen bei laufendem Betrieb
  • Koordination und Überwachung externer Handwerkerleistungen
  • Vorbereitung und Auslösen von Reparaturaufträgen, einschließlich Ausschreibung, Überwachung und Abrechnung dieser Leistungen in Abstimmung mit der Zentralen Schaden- und Störannahme
  • Unterstützung der projektleitenden Architekten bei der Vorbereitung und Durchführung von Baumaßnahmen
  • Ansprechperson für die Ihnen zugewiesenen Liegenschaften

Was erwarten wir von Ihnen?

  • erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zum staatlich geprüften Techniker/zur staatlich geprüften Technikerin mit dem Schwerpunkt allgemeiner Hochbau
  • qualifizierte Berufserfahrung
  • strukturiertes und ergebnisorientiertes Vorgehen
  • selbstständiges, teamorientiertes Handeln sowie wirtschaftliches Denken werden vorausgesetzt
  • Kenntnisse und Anwendungserfahrung im baulichen Vertragsrecht (VOB, VOL, etc.) und im Bereich hochbautechnisch relevanter Normen und gesetzlicher Vorschriften
  • Sicherheit im Umgang im dem PC (MS Office, AVA, CAD, ...)
  • Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit, Teamfähigkeit

Das bieten wir Ihnen

Neben einem angenehmen Arbeitsklima in einem kollegialen Team bieten wir Ihnen eine umfassende Begleitung in der Einarbeitungszeit, regelmäßige Fachfortbildungen sowie alle sozialen Leistungen des öffentlichen Dienstes. Darüber hinaus stehen Ihnen vielfältige Angebote zur betrieblichen Gesundheitsförderung und zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie zur Verfügung.

Im Hinblick auf die Gleichstellung im Beruf werden Bewerbungen von Frauen mit besonderem Interesse entgegen gesehen.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Ausführliche Informationen über den Zentralen Betriebshof Herten finden Sie auf unserer Homepage www.zbh-herten.de. Für weitere Fragen stehen Ihnen folgende Ansprechpartner zur Verfügung:

Auskünfte zum ausgeschriebenen Aufgabenbereich
Sebastian Scholz, Leiter Ingenieur-Bereich Hochbau GMH, Tel. (0 23 66) 303 169

Fragen zum Ausschreibungsverfahren
Markus Rudolph, Personalservice der Stadt Herten, Tel. (0 23 66) 303 290

Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Zeugniskopien sowie lückenlose Tätigkeitsnachweise – weitere Details siehe Rubrik „Hinweise zum Bewerbungsverfahren“) richten Sie bis bitte zum 01.09.2017 unter Angabe der Verfahrens-Nr. 34/2017 an den

Zentralen Betriebshof Herten
Personalservice
Zum Bauhof 5
45701 Herten

Wichtige Hinweise zum Bewerbungsverfahren

Wir bitten um Verständnis, dass wir ausschließlich Bewerbungen in Papierform entgegennehmen. Eine Bewerbung per E-Mail oder in sonstiger elektronischer Form ist derzeit leider noch nicht möglich.

Mit der Eingabe der Bewerbung erklären sich die Bewerberinnen und Bewerber gleichzeitig einverstanden, dass vorübergehend erforderliche Daten im Rahmen des Bewerbungsverfahrens gespeichert werden.

Bitte reichen Sie nur Kopien Ihrer Zeugnisse etc. und keine Mappen ein, da die Bewerbungsunterlagen aus Kostengründen nicht zurückgesandt werden. Sofern Ihnen eine schriftliche Absage zugeht, werden Ihre Bewerbungsunterlagen drei Monate aufbewahrt und anschließend unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Vorschriften vernichtet.

Mit der Eingabe der Bewerbung erklären sich die BewerberInnen gleichzeitig einverstanden, dass vorübergehend erforderliche Daten im Rahmen des Bewerbungsverfahrens gespeichert werden.