Zweijährige Qualifizierungsmaßnahme zum/zur Verwaltungsfachwirt*in (m/w/d)

Die Stadt Herten sucht für das Jobcenter Vestische Arbeit, Bezirksstelle Herten, eine*n Teilnehmer*in für eine voraussichtlich Anfang 2020 startende

zweijährige Qualifizierungsmaßnahme zum/zur Verwaltungsfachwirt*in (m/w/d)

Nach Abschluss der Qualifizierung erwarten Sie vielseitige und anspruchsvolle Aufgaben im Jobcenter der Stadt Herten.

Was wir von Ihnen erwarten:

  • Sie haben eine abgeschlossene Ausbildung als Bürokauffrau/-mann oder als Kauffrau/-mann für Büromanagement oder
  • Sie können bereits ein abgeschlossenes Studium der Rechtswissenschaft oder Betriebswirtschaft vorweisen
  • Sie arbeiten gerne im Team, sind flexibel und belastbar
  • Sie erledigen Ihre Arbeit selbstständig, eigenverantwortlich und verfügen über die notwendige Entscheidungs- und Kommunikationsfähigkeit
  • Sie überzeugen durch ein aufgeschlossenes, freundliches und sicheres Auftreten
  • Ihre sozialen und interkulturellen Kompetenzen ermöglichen den wertschätzenden Umgang mit kultureller Vielfalt sowie die Kommunikation und Interaktion zwischen Menschen verschiedener Herkunft und Lebensweisen im Arbeitsalltag
  • Sie absolvieren den im Auswahlverfahren erforderlichen Online-Test mit einem mindestens bedingt geeigneten Testergebnis. Bitte geben Sie in Ihrer Bewerbung dafür unbedingt eine gültige Mailadresse an, da wir ansonsten Ihre Bewerbung leider nicht berücksichtigen können.

Besondere Rahmenbedingungen:

Diese Qualifizierungsmaßnahme nach dem Berufsbildungsgesetz beginnt voraussichtlich Anfang 2020 und dauert zwei Jahre. Neben einer theoretischen Unterweisung durch das Studieninstitut für kommunale Verwaltung Emscher-Lippe absolvieren Sie längere Praxisabschnitte im Jobcenter der Stadt Herten und werden so umfassend für ihren späteren Einsatz qualifiziert.

Die Lerninhalte erstrecken sich auf verschiedene Rechtsgebiete wie zum Beispiel das allgemeine Verwaltungsrecht, das bürgerliche Recht, das kommunale Finanzmanagement und das Sozialrecht. Ein weiterer Inhalt des Lehrgangs wird die Vermittlung von Handlungs- und Sozialkompetenzen sein. Die Qualifizierung wird mit der Abschlussprüfung beendet, wodurch Sie den Titel Verwaltungsfachwirtin bzw. Verwaltungsfachwirt erwerben.

Es handelt sich um eine Qualifizierungsmaßnahme in Vollzeit (durchschnittlich 39 Wochenstunden), während der die Teilnehmer*innen ein monatliches Entgelt von derzeit 1.272,82 € erhalten. Bei erfolgreichem Abschluss des Lehrgangs ist die Übernahme in ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis mit einer dazugehörigen Eingruppierung in die Entgeltgruppe 9 c des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD) vorgesehen. Es besteht eine Bleibeverpflichtung im Jobcenter der Stadtverwaltung Herten für die Dauer von fünf Jahren.

Das bieten wir Ihnen:

Neben einem angenehmen Arbeitsklima in einem kollegialen Team bieten wir Ihnen eine umfassende Begleitung in der Einarbeitungszeit, regelmäßige Fachfortbildungen sowie alle sozialen Leistungen des öffentlichen Dienstes. Darüber hinaus stehen Ihnen vielfältige Angebote zur betrieblichen Gesundheitsförderung und zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie zur Verfügung.

Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Ausführliche Informationen über die Stadt Herten finden Sie auf unserer Homepage www.herten.de. Weitergehende Informationen zum Lehrgang finden Sie auf der Homepage des Studieninstitutes Emscher-Lippe (SEL) http://www.studieninstitut-emscher-lippe.de/.

Für weitere Fragen stehen Ihnen folgende Ansprechpartner zur Verfügung:

Auskünfte zum ausgeschriebenen Aufgabenbereich erteilt Frau Iris Smolinski, Bezirksstellenleiterin Jobcenter Herten unter der Telefonnummer 0 23 66 / 1 81 01 58.

Fragen zum Ausschreibungsverfahren beantwortet Frau Susanne Saathoff, Personalservice der Stadt Herten unter der Telefonnummer 0 23 66 / 303 379.

Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Zeugniskopien sowie lückenlose Tätigkeitsnachweise – weitere Details siehe Rubrik „Wichtige Hinweise zum Bewerbungsverfahren“) richten Sie bitte unter Angabe der Verfahrens-Nr. 21/2019 bis zum 22.04.2019 an die

Stadt Herten
Personalservice
45697 Herten

Wichtige Hinweise zum Bewerbungsverfahren

Wir bitten um Verständnis, dass wir ausschließlich Bewerbungen in Papierform entgegennehmen. Eine Bewerbung per E‐Mail oder in sonstiger elektronischer Form ist derzeit leider noch nicht möglich.

Mit der Eingabe der Bewerbung erklären sich die Bewerberinnen und Bewerber gleichzeitig einverstanden, dass vorübergehend erforderliche Daten im Rahmen des Bewerbungsverfahrens gespeichert werden.

Bitte reichen Sie nur Kopien Ihrer Zeugnisse etc. und keine Mappen ein, da die Bewerbungsunterlagen aus Kostengründen nicht zurückgesandt werden. Sofern Ihnen eine schriftliche Absage zugeht, werden Ihre Bewerbungsunterlagen drei Monate aufbewahrt und anschließend unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Vorschriften vernichtet.