Nr. 13/2017: Bereichsleitung Stadtentwicklung

Im Fachbereich 2 – Planen, Bauen und Umwelt der Stadt Herten ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle der 

Bereichsleitung Stadtentwicklung

zu besetzen.

Die Stelle ist nach Entgeltgruppe 14 TVöD bzw. BesGr. A 14 LBesG NRW bewertet.

Herten steht mitten im Wandel von einer ehemaligen Bergbaustadt zur technologieorientierten, modernen Mittelstadt im nördlichen Ruhrgebiet. Erste erfolgreiche Schritte zeigen, dass es gelingen kann, den Strukturwandel erfolgreich zu gestalten. Mit dem städtischen Leitbild Herten 2020, der Grünen Stadt Herten und den Entwicklungen der Zechenstandorte sind hier nur einige Beispiele genannt. Die Stadt verbindet ihre Bemühungen um städtebauliche Erneuerung, wohnungs- und immobilienwirtschaftliche Entwicklung in den Stadtteilen sowie der Wirtschafts- und Beschäftigungsförderung mit der Modernisierung der Bildungslandschaft, mit intensiven Integrationsprozessen und mit verstärkter Jugend- und Quartiersarbeit. Dies geschieht im Rahmen von integrierten Handlungskonzepten, die bislang vor allem dazu eingesetzt werden, die vom Bergbaurückzug besonders betroffenen Stadtteile zu stabilisieren. Die nächsten räumlichen Schwerpunkte liegen bei den integrierten Handlungskonzepten in der Innenstadt und dem Freiraum im „Emscherland“.  

Was sind Ihre Aufgabenschwerpunkte?

  • Führung der dem Bereich zugeordneten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit den Arbeitsschwerpunkten Stadtentwicklung, integrierte Handlungskonzepte, Umwelt- und Freiraumplanung sowie technischer Umweltschutz
  • Wahrnehmung der Fachaufsicht
  • Organisation grundlegender Arbeitsabläufe und -prozesse, Festlegung von Zielen und Arbeitsinhalte sowie Klärung grundsätzlicher Fragestellungen
  • Erarbeitung gesamtstädtischer und teilräumlicher und/oder thematischer Entwicklungskonzepte (z.B. Einzelhandelsentwicklung, Konzept Wohnen, Grüne Stadt Herten)
  • Erarbeitung von Förderanträgen
  • Vertretung des Bereichs bei Bürgerbeteiligungen und in Gremien wie z.B. Ausschüssen und Verwaltungsvorstand
  • Führung von Verhandlungen mit Eigentümer*innen und Investor*innen
  • Koordination mehrerer beteiligter Fachdisziplinen
  • Vertretung der städtischen Belange bei Planungen und Abstimmungen mit externen Institutionen und Behörden (z.B. Abstimmungen mit der Landes- und Regionalplanung)

Was erwarten wir von Ihnen?

  • Ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Universitätsdiplom oder Master), vorzugsweise in der Fachrichtung Raumplanung/Städtebau bzw. vergleichbarer Studiengänge
  • Mehrjährige praktische Berufserfahrung in der öffentlichen Verwaltung mit Führungsaufgaben
  • Hervorragende Fachkenntnisse im Planungs- und Umweltrecht
  • Bürgerschaftsorientierte Denk- und Handlungsweise
  • Fähigkeit zur Koordination komplexer Planungsprozesses
  • Eigenverantwortliche, kreative und lösungsorientierte Arbeitsweise

Teamfähigkeit, Flexibilität und Belastbarkeit sowie Präsentations-, Verhandlungs- und Organisationsgeschick werden neben einem sicheren Umgang mit MS Office und den gängigen CAD-Anwenderprogrammen vorausgesetzt.

Die Stadt Herten fördert aktiv die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Das Interesse von Bewerber*innen, Teilzeitarbeit zu leisten, sollte daher kein Hinderungsgrund für eine Bewerbung sein. Die Realisierung ist allerdings abhängig von organisatorischen Möglichkeiten.

Bewerbungen von Schwerbehinderten werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Eine Übernahme ins Beamtenverhältnis kann nur aus bereits bestehenden Beamtenverhältnissen erfolgen. 

Wenn Sie sich vorab zu den Stelleninhalten erkundigen möchten, wenden Sie sich bitte an den Fachbereichsleiter, Herrn Ralf Terpoorten, Tel. (0 23 66) / 303 420.

Fragen zum Ausschreibungsverfahren beantwortet Ihnen gerne Frau Heike Sprajc, Personalservice, Tel. (0 23 66) 303 573.

Ihre aussagekräftige Bewerbung (ohne Mappen und Hüllen) mit klarem Bezug zu den genannten
Anforderungen und Tätigkeiten, richten Sie bitte bis zum 26.03.2017 unter Angabe der Verfahrens-Nr. 13/2017 an die

Stadt Herten
Personalservice
Frau Sprajc
45697 Herten

Hinweis 

Mit der Eingabe der Bewerbung erklären sich die Bewerberinnen und Bewerber gleichzeitig einverstanden, dass vorübergehend erforderliche Daten im Rahmen des Bewerbungsverfahrens gespeichert werden. Bitte reichen Sie nur Kopien Ihrer Zeugnisse etc. und keine Mappen ein, da die Bewerbungsunterlagen aus Kostengründen nicht zurückgesandt werden. Sofern Ihnen eine schriftliche Absage zugeht, werden Ihre Bewerbungsunterlagen drei Monate aufbewahrt und anschließend unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Vorschriften vernichtet. Die Unterlagen können im Rathaus Herten, Zimmer 128 bis zu diesem Zeitpunkt innerhalb der Öffnungszeiten persönlich abgeholt werden oder werden gegen einen beigefügten freigemachten Rückumschlag zurückgesandt.

Wir bitten um Verständnis, dass wir ausschließlich Bewerbungen in Papierform entgegennehmen. Eine Bewerbung per E-Mail oder in sonstiger elektronischer Form ist derzeit leider noch nicht möglich.