Verkehr und Infrastruktur

Das Straßenverkehrsnetz im Stadtgebiet hat eine Länge von ca. 240 Kilometer. Davon "gehören" ungefähr 190 Kilometer der Stadt Herten und circa 50 Kilometer dem Land NRW oder dem Kreis Recklinghausen. 

Das Team Verkehrsinfrastruktur kümmert sich nicht nur um die Unterhaltung und Instandhaltung der Straßen. Auch die Neuplanung, der Um- oder Ausbau des Straßenverkehrsnetzes fällt in diesen Aufgabenbereich. Das Team bearbeitet Anträge zu geplanten Grundstückszufahrten und Aufgrabungen, koordiniert die Ausstattung mit Ampeln und ist für die Brückenprüfung zuständig.

Grundstückszufahrten

Sie planen eine Grundstückszufahrt oder Gehwegüberfahrt, um Ihr Grundstück mit einem Fahrzeug zu erreichen? Da es sich um einen Eingriff in städtische Anlagen handelt brauchen Sie dazu eine Genehmigung.

Verfahren

  • Schriftlicher Antrag (PDF-Formular am Ende der Seite)
  • Inkl. zeichnerischer Darstellung / Skizze des geplanten Umbaus
  • Städtische Prüfung unter Berücksichtigung von tiefbautechnischen, verkehrsplanerischen, städtebaulichen und denkmalrechtlichen Aspekten
  • Dauer: 4-8 Wochen

Umsetzung der Arbeiten

Die Arbeiten dürfen ausschließlich von qualifizierten Firmen für den Straßen- und Tiefbau durchgeführt werden.

Privatpersonen oder fachfremde Unternehmen dürfen keine Umbauarbeiten an Verkehrsflächen durchführen.

Der Antragsteller ist dazu verpflichtet, die Anlage nach bestehenden gesetzlichen Vorschriften und anerkannten Regeln der Technik zu errichten und zu unterhalten.

Die Kosten trägt der Antragsteller.

Aufbrüche öffentlicher Verkehrsflächen

Für das Aufbrechen von öffentlichen Verkehrsflächen benötigen Sie eine Genehmigung des Eigentümers - in der Regel ist das die Stadt Herten. Bei den meisten Aufbrüchen handelt es sich um Grundstückszufahrten, Kellerabdichtungen oder Sanierung von Anschlussleitungen.

Verfahren

  • Schriftlicher Antrag (PDF-Formular am Ende der Seite)
  • Frist: min. zwei Wochen vor Beginn der Arbeiten
  • Zusätzliche Dokumente: Verkehrsrechtliche Anordnung (Verkehrssicherung der Baustelle)

Weitere Einzelheiten können Sie dem Formular entnehmen.

Umsetzung der Arbeiten

Die Arbeiten dürfen ausschließlich von qualifizierten Firmen für den Straßen- und Tiefbau durchgeführt werden.

Privatpersonen oder fachfremde Unternehmen dürfen keine Umbauarbeiten an Verkehrsflächen durchführen.

Ampeln / Lichtsignalanlagen

Ampeln bzw. Lichtsignalanlagen erhöhen die Verkehrssicherheit und verbessern den Verkehrsablauf. Im Hertener Stadtgebiet regeln rund 70 Ampeln an Kreuzungen, Einmündungen oder im Straßenverlauf als Fußgänger-Ampeln den Straßenverkehr. Im Stadtzentrum sind 13 Ampeln an einen zentralen Verkehrsrechner angeschlossen und werden koordiniert geschaltet. So entsteht die bekannte „Grüne Welle“. Um regelmäßiger Lampenwechsel und Störungsbeseitigung kümmert sich im Stadtgebiet ein externes beauftragtes Unternehmen.

Meldung über Störungen

Bemerken Sie Störungen an Ampeln wenden Sie sich bitte an das Team Verkehrsinfrastruktur. In Notfällen außerhalb der Dienstzeit, wenden Sie sich bitte an die Polizei.

Brücken

Es befinden sich über 20 Brücken im Eigentum der Stadt Herten. Auch dem Kreis Recklinghausen, dem Land NRW und z. B. der Deutschen Bahn gehören Bauwerke im Stadtgebiet. In fest vorgeschriebenen Abständen kontrolliert die Stadt ihre Brücken. Dabei werden Standsicherheit, Funktionsfähigkeit und der bauliche Zustand geprüft, um Schäden zu verhindern oder direkt zu beheben. (Bauwerksprüfung nach DIN 1076)

Je nach Nutzung unterscheidet man zwischen Straßen-, Geh- oder Radwegbrücken, die z. B. aus Beton, Stahl oder Holz gebaut sind.

Download

    Ihre Ansprechpersonen

    Alexander Hütten
    Telefon: 0 23 66 / 303 148
    Gebäude: Rathaus
    Raum: 305 | 3. OG
    Friedhelm Kaiser
    Telefon: 0 23 66 / 303 424
    Gebäude: Rathaus
    Raum: 304 | 3. OG
    Rudolf Montino
    Telefon: 0 23 66 / 303 625
    Gebäude: Rathaus
    Raum: 306 | 3. OG

    Baustellen in Herten

    Verkehrsbehinderungen durch notwendige Arbeiten im Straßenraum lassen sich leider nicht immer vermeiden. Hier finden Sie Informationen über die Baumaßnahmen im Hertener Stadtgebiet.