Diese Meldung ist vom 09.05.2018.
Möglicherweise sind die Inhalte nicht mehr aktuell. Unsere aktuellen Meldungen finden Sie hier.

„Über den Knöchel“ wieder für Durchgangsverkehr freigegeben

Presse 09.05.2018

Baumaßnahme vorzeitig beendet

Auf der Kreisstraße „Über den Knöchel“ hat die Stadt Herten in den vergangenen drei Monaten einen rund 240 Meter langen Kanal, der mittig in der Straße liegt, saniert und dafür die Straße voll gesperrt. Nun konnten die Bauarbeiten einen Monat früher als geplant fertig gestellt werden. Die Straße „Über den Knöchel“ ist im Laufe des Mittwochnachmittags, 9. Mai, wieder für den gesamten Verkehr freigegeben.

Der Abbau der eingerichteten Baustellenbeschilderung erfolgt jedoch erst ab Freitag, 11. Mai. Aus diesem Grund wird auch die Vollsperrung der Einmündung der Uferstraße bzw. des Eschenwegs in die Straße „Über den Knöchel“ erst dann wieder aufgehoben.

Hintergrund

Die Kreisstraße „Über den Knöchel“ ist eine der wichtigsten Straßen in Herten und hat ein hohes Verkehrsaufkommen. Verschiedene Baustellen sowohl inner- als auch außerhalb des Stadtgebietes führen dazu, dass der sogenannte „Verdrängungsverkehr“ über diese Straße fährt. Die oben genannte Maßnahme wurde im Rahmen des Abwasserbeseitigungskonzepts (ABK) durchgeführt. Aufgrund der Lage des zu sanierenden Mischwasserkanals mittig in der Straße, war es nicht möglich, den Verkehr an der Baustelle vorbei zu führen.

Pressekontakt

Stadt Herten, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Calina Herzog, Telefon: 0 23 66 / 303 393, c.herzog@herten.de