Städtisches Förderprogramm zum Kohleheizungstausch

Presse 20.09.2022

Fördermittel ausgeschöpft

Logo der Stadt Herten
Logo der Stadt Herten

Das städtische Förderprogramm zum Kohleheizungstausch lief seit März. Nun sind die Mittel dazu ausgeschöpft, sodass das Umweltteam der Stadt Herten keine weiteren Anträge mehr annehmen kann.

Im Rahmen des Hertener Klimakonzepts, einem gemeinschaftlichen Projekt von Stadt und Hertener Stadtwerken, förderte die Stadt Herten im Jahr 2022 den Ersatz von Kohleheizungen, die als Einzelöfen, Etagenheizungen oder Zentralheizungen betrieben werden.

Aufgrund der starken Prägung des Stadtgebiets durch die Montanindustrie gibt es nach wie vor einige Siedlungsbereiche, in denen noch Kohleöfen genutzt werden. Ziel dieser Förderung war es, den weiterhin erforderlichen Ersatz von Kohleheizungen durch einen Umstieg auf klimafreundlichere Heizungssysteme zu unterstützen und so den CO2-Ausstoß der Heizungsanlage signifikant zu reduzieren.

Pressekontakt

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Jana Putze, Telefon: 02366 303-393, j.putze@herten.de