Jazz-Sonetten im Glashaus

Presse 13.09.2017

Caroll Vanwelden bei „FineArtJazz“

Jazz oder Shakespeare – das ist hier die Frage. Und die Antwort ist ganz einfach: beides! Am Samstag, 16. September, ab 20 Uhr kommt Caroll Vanwelden im Rahmen der Reihe „FineArtJazz“ in Kooperation mit dem Kulturbüro ins Hertener Glashaus. Die Musikerin kombiniert Shakespeare-Sonetten mit modernem Jazzpop. Karten sind ab sofort erhältlich.

Zum Auftakt der neuen Spielzeit der FineArtJazz-Konzerte kommt Caroll Vanwelden mit ihren genialen Musikern im Rahmen ihrer Tour ins Glashaus Herten. In den letzten fünf Jahren tourte sie zusammen mit ihren drei Mitstreitern kreuz und quer durch Europa. Besonders gefeierte wurde sie dabei auf dem jährlichen Shakespeare-Festival in Neuss.

„Mit ihren musikalischen Begleitern schafft es Caroll Vanwelden, das alte Erbe von Shakespeares Sonetten neu zu beleben und in Jazzsprache zu übertragen“, so Bettina Hahn vom Kulturbüro. Und die Bandchemie stimmt: Wie eine weitere Gesangsstimme wirkt das Trompetenspiel von Thomas Siffling, die tiefen Töne liefert Mini Schulz mit dem Kontrabass und Jens Düppe begeistert alle mit dem Schlagzeug. „Wenn man die Songs von Caroll Vanwelden hört, könnte man denken, die Texte wären von ihr und nicht schon 400 Jahre alt“, so Bettina Hahn.

Eintrittspreise

Der Tickets kosten 22 Euro. Ermäßigte Tickets kosten 10 Euro. Ermäßigung gibt es für Hertenpass-Inhaberinnen und -Inhaber, Schwerbehinderte, Schülerinnen und Schüler, Auszubildende, Studierende, BFDler und FSJler.

Vorverkaufsstellen

Pressekontakt

Pressestelle, Julian Siebert (Praktikant), Telefon: 0 23 66 / 303 227,  j.siebert@herten.de