Impfungen in Herten haben begonnen

Presse 06.01.2021

Start im St. Elisabeth-Pflegezentrum und im Caritas-Zentrum Franz von Assisi

Andrea Theßeling, Heim- und Pflegedienstleitung des St. Elisabeth-Pflegezentrums (links) und Bürgermeister Mattias Müller (links) konnten sich ein Bild davon machen, wie Dr. Bielawski-Sigges (Mitte rechts) und Sandra Frese (Mitte links) die Impfungen im St. Eliabeth-Pflegezentrums durchführten.
Andrea Theßeling, Heim- und Pflegedienstleitung des St. Elisabeth-Pflegezentrums (links) und Bürgermeister Mattias Müller (links) konnten sich ein Bild davon machen, wie Dr. Bielawski-Sigges (Mitte rechts) und Sandra Frese (Mitte links) die Impfungen im St. Eliabeth-Pflegezentrums durchführten.

Impfstart in Herten – im St. Elisabeth-Pflegezentrum sowie im Caritas-Zentrum Franz von Assisi in Herten haben am Mittwoch, 6. Januar 2021, die ersten Bewohnerinnen und Bewohner sowie die Mitarbeitenden eine Corona-Schutzimpfung erhalten. Im St. Elisabeth-Pflegezentrum sind insgesamt 132 Impfdosen verteilt worden, 15 weitere, die zusätzlich aus den Ampullen gewonnen werden konnten, wurden an das St. Elisabeth Hospital weitergegeben.

Bürgermeister Matthias Müller war beim Impfstart im St. Elisabeth-Pflegezentrum dabei und freut sich, dass es nun auch in Herten losgeht: „Ich bin erfreut über die hohe Impfbereitschaft. Nur so können wir die Pandemie langfristig in den Griff bekommen. Ich hoffe, dass die Verteilung von Impfdosen weiter vorangetrieben wird. Mein Dank gilt allen Beschäftigten in Pflegeeinrichtungen, Krankenhäusern und auch der ambulanten Pflege für ihren täglichen Einsatz während der Corona-Pandemie.“

Gemeinsam mit seiner Kollegin Dr. Bielawski-Sigges und den beiden Mitarbeiterinnen Sandra Frese und Julia Neubert führte Dr. med. Jürgen Philipp die Impfungen im St. Elisabeth-Pflegezentrum durch. Der Impfstoff wurde in kleinen Ampullen als Konzentrat geliefert, das dann kurz vor dem Impfen aufbereitet wurde. Jede Bewohnerin und jeder Bewohner muss sein schriftliches Einverständnis zur Impfung geben. Nach erfolgter Impfung werden alle Daten zeitnah an das RKI übermittelt. „Im November hatten wir einen Corona-Ausbruch im St. Elisabeth-Pflegezentrum. Im Anschluss haben wir umfangreiche Aufklärungsarbeit geleistet und bei Bewohnerinnen und Bewohnern sowie Mitarbeitenden für die Impfung geworben. Auch deshalb ist die Impfbereitschaft in unserem Haus so groß“, erklärt Andrea Theßeling, Heim- und Pflegedienstleitung des St. Elisabeth-Pflegezentrums.

Im Caritas-Zentrum Franz von Assisi wurden am heutigen Mittwoch 225 Impfdosen verteilt, in der Hausgemeinschaft St. Barbara 79 Impfdosen.

Pressekontakt

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Corina Plötz, Telefon: 02366 303-180, c.ploetz@herten.de