Herten bekommt stationäre Impfstelle

Corona 18.11.2021

Ab Dezember wird an drei Tagen in der Woche geimpft

Logo der Stadt Herten
Logo der Stadt Herten

Die Stadt Herten kann ab Freitag, 3. Dezember, drei feste Termine in der Woche zum Impfen anbieten. Durch die Kooperation der Stadt Herten mit dem Kreis Recklinghausen und dem deutschen roten Kreuz sollen die örtlichen Praxen entlastet werden und möglichst vielen Menschen ein Angebot zum Impfen gemacht werden. Die Impfungen sollen voraussichtlich mittwochs, freitags und samstags von 14 bis 20 Uhr im DRK Herten, Gartenstraße 59, stattfinden.

„Mit unseren bisherigen Angeboten haben wir Menschen aller Altersstufen und aller Facetten der Stadtgesellschaft erreichen können“, so Uschi Dorka, Sozialmanagerin bei der Stadt Herten. Die feste Impfstelle steht, aber alle weiteren Details müssen jetzt noch geklärt werden. Es ist geplant, dass unterschiedlicher Impfstoff angeboten wird und dass es möglich sein soll, sich entweder mit Termin anzumelden oder zu bestimmten Zeiten auch spontan impfen lassen zu können. Sobald die Einzelheiten feststehen, werden diese bekannt gegeben. Außerdem werden die Informationen dann auf der Seite www.gemeinsam-stark-gegen-corona.de zu finden sein.

 

Pressekontakt

Stadt Herten, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Anika Meierhenrich, Telefon: 02366 303-357, a.meierhenrich@herten.de