„German Angst, Alltags-Chaos und Bullshit“

Presse 13.08.2019

7nach8 startet mit der „1. Hertener Lachnacht“

Zum Start der 7nach8-Spielzeit gibt es ein Humor-Feuerwerk! Ein fantastischer Mix aus Kabarett und Comedy erwartet alle Zuschauerinnen und Zuschauer am Donnerstag, 29. August, pünktlich um 20.07 Uhr im Glashaus Herten. Gleich fünf Kabarettistinnen, Kabarettisten und Comedians stehen auf der Bühne und sorgen für einen besonders lustigen Abend.

Die Moderation des Abends übernimmt Lutz von Rosenberg Lipinsky. Als „Deutschlands lustigster Seelsorger“ führt er das Publikum charmant durch den Abend – allerdings auch mit einer großen Portion Panik. Er analysiert die alltäglichen Fragen: Worüber regen wir uns heute auf? Wer jagt uns mehr Angst ein: Die Mehrwertsteuer oder doch die Ehefrau? Er erforscht seit Jahren die „German Ängste“ und sorgt dafür, dass die Menschen locker darüber lachen können.

Weniger panisch kommen seine Gäste daher: Matthias Brodowy offenbart sich als hoffnungsloser Chaot. Das findet er aber gar nicht schlimm, denn Chaos ist natürlich! Ganz am Anfang war nun einmal das Chaos, das Tohuwabohu, die Ur-Suppe, aus der wir alle herausgefischt wurden und die wir nun gemeinsam auslöffeln müssen. Das Publikum kann einen musikalischen Auftritt mit grotesken Gedankengängen, Poesie und aktuellen Themen erwarten.

Vera Deckers beobachtet als Psychologin ihr Umfeld und es scheint, als hätten die Narzissten die Macht übernommen: Verpackung ist wichtiger als Inhalt. Existent ist nur noch, wer online ist – und der Lauteste gewinnt. Helikopter-Eltern halten Zucker für das neue Heroin. Teenies schuften als Influencer im YouTube-Tagebau. Doch Sie präsentiert die passenden Mittel dagegen.

Frederic Hormuth findet überall Bullshit: Bei der Bundeswehr, im Krankenhaus, im Kabarett und zu Hause. Trump twittert, Naidoo nölt, Heidi Klum hat leider kein Foto für dich und im Radio ist immer noch andauernd dieser Seitenbacher. Überall wird so viel Mist geredet. Hormuth schafft Abhilfe mit maximal pointierten Antworten auf brennende Fragen.

Jacqueline Feldmann würde wahrscheinlich noch immer gemütlich mit einer Blume im Haar auf einer Wiese liegen; wäre da nicht plötzlich die Schule zu Ende gewesen. Was nun anfangen mit der neu gewonnenen Zukunft? Chemikerin, Polizistin oder doch Klärwerktaucherin werden? Eine Karriere als Hammerwerferin strebte Jacqueline zunächst an, diese scheiterte doch an ihrer eher zierlichen Gestalt und ihrem quiekenden Wurfschrei. Die Wahl fiel schlussendlich auf einen Schreibtisch-Job beim Finanzamt, damit zog der Alltag ein – aber auch die Komik.

Eintrittspreise:

Der Eintritt beträgt 25 Euro im Vorverkauf und 28 Euro an der Abendkasse. Ermäßigte Tickets kosten 14 Euro. Ermäßigung gibt es für Hertenpass-Inhaberinnen und -Inhaber, Schwerbehinderte, Schülerinnen und Schüler, Auszubildende, Studierende, BFDler und FSJler.

Kartenvorverkauf:

     

  • Glashaus Herten, Hermannstr. 16, 45699 Herten, Tel. (0 23 66) 303 232
  • Buchladen Attatroll, Herner Str. 16, 45657 Recklinghausen, Tel. (0 23 61) 1 70 02
  • RVR-Besucherzentrum Hoheward, Werner-Heisenberg-Str. 14, 45699 Herten, Tel. (0 23 66) 18 11 60
  • www.proticket.de (gebührenpflichtig)
  •  

Infos:

     

  • Kulturbüro Herten, Bettina Hahn, Tel.: 0 23 66 / 303 179
  • www.herten.de
  •  

Parken:

Das Parkhaus „Rathausgalerie“ ist während der Veranstaltung bis 24 Uhr gebührenpflichtig geöffnet.

Pressekontakt

Stadt Herten, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Corina Plötz (Volontärin), Telefon: 0 23 66 / 303 180, c.ploetz@herten.de