Erster digitaler Solarstammtisch

Presse 13.05.2022

Möglichkeit für Interessierte digital ins Gespräch zu kommen

Logo der Stadt Herten
Logo der Stadt Herten

Durch den Ukraine-Krieg und die damit einhergehenden steigenden Energiekosten erreichen die Klimaschutzmanager*innen der Region Emscher-Lippe aktuell besonders viele Anfragen zum Thema Solarstrom.

Kurzerhand schlossen sich die Kommunen der Region Emscher-Lippe zusammen, um gemeinsam ein neues Format auf den Weg zu bringen: Den ersten digitalen Solarstammtisch. Ausgerichtet wird dieser erstmalig am Mittwoch, 18. Mai, von den Städten Herten, Recklinghausen und dem Kreis Recklinghausen. Teilnehmen können Bürger*innen aus der gesamten Region.

Ziel des Formats ist es ein niedrigschwelliges Angebot zu schaffen, bei dem Fragen rund um das Thema Photovoltaik gestellt werden können. Neben Theresa Eckermann, Klimaschutzmanagerin der Stadt Herten, und Lara Wahrmann, Klimaschutzmanagerin der Stadt Recklinghausen und Torben Stasch, Klimaschutzmanager vom Kreis Recklinghausen, nimmt außerdem ein Solar-Experte der Verbraucherzentrale und ein erfahrener Solarteur teil. Der Solarstammtisch ist dabei Teil der gemeinsamen Kampagne Solarmetropole Ruhr des RVR und des Handwerk Region Ruhr.

Die Stammtisch-Premiere findet digital mit dem Programm Zoom statt und geht von 18 bis voraussichtlich 20 Uhr. Anmeldungen sind ab sofort möglich unter https://tinyurl.com/3j7wncrx  

Pressekontakt

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Anika Meierhenrich, Telefon: 02366 303-357, a.meierhenrich@herten.de