„Engagement fördern. Ehrenamt stärken. Gemeinsam wirken.“

Presse 16.09.2020

Förderprogramm der Deutschen Stiftung für Engagement und Ehrenamt

Logo der Stadt Herten
Logo der Stadt Herten

Die Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt unterstützt mit ihrem Programm „Engagement fördern. Ehrenamt stärken. Gemeinsam wirken.“ gemeinnützige Organisationen, Engagement und Ehrenamt während der Corona-Pandemie. Anträge können bis zum 1. November gestellt werden.

„Solche Hilfsangebote sind für die lokalen Vereine extrem wichtig. Durch die Corona-Pandemie waren und sind wir vor besondere Herausforderungen gestellt. Ich hoffe, dass sich zahlreiche Hertener Vereine für dieses oder ähnliche Förderprogramme bewerben, damit auch nach dieser schwierigen Zeit die Hertener Vereinswelt so vielfältig existiert, wie wir sie kennen“, so Hanna Boßle, Ansprechpartnerin für die Aufgaben Bürgerschaftliches Engagement, Vereine und Städtepartnerschaften der Stadt Herten.

Das Förderprogramm besteht aus drei Schwerpunkthemen: Innovation und Digitalisierung in der Zivilgesellschaft, Nachwuchsgewinnung und Struktur- und Innovationsstärkung in strukturschwachen und ländlichen Räumen.  Antrag auf Förderung können alle gemeinnützigen Organisationen stellen, die über einen Freistellungsbescheid vom Finanzamt verfügen. Anträge sind ab sofort und spätestens bis zum 1. November 2020 möglich. Die beantragten Mittel müssen im Jahr 2020 ausgegeben werden. Alle Informationen finden Interessierte unter dem Link: www.deutsche-stiftung-engagement-und-ehrenamt.de/foerderung/.

 

Pressekontakt

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Corina Plötz, Telefon: 02366 303-180, c.ploetz@herten.de


Stadt Herten

Kurt-Schumacher-Str. 2
45699 Herten
Telefon: 0 23 66 / 303 - 0
Telefax: 0 23 66 / 303 - 255

stadtverwaltung@remove-this.herten.de
www.herten.de