„Eingemachtes“ Kulturprogramm startet im August

Presse 04.08.2017

Kleinkunstreihe „7nach“ lockt viele Gäste ins Glashaus

Kulturliebende in Herten kennen diesen Namen: 7nach8. Aber auch aus der ganzen Region strömen Gäste für die Veranstaltungen der Kleinkunstreihe nach Herten. Die Rotunde im Glashaus bietet ab Ende August wieder die perfekte Kulisse für „eingemachte“ Comedy, Musik und vielfältiges Kabarett. Das Programmheft liegt ab sofort in allen bekannten öffentlichen Einrichtungen aus.

Die erste Veranstaltung im Rahmen des 7nach8-Programms findet zu Gunsten des Frauenhauses in Herten statt. Die Kabarettistin Tina Häussermann zeigt unter dem Titel „Futschikato“, wie Frauen mit den alltäglichen Hürden des Lebens und der Wut umgehen. Sie zeigt nicht nur Kabarett, sondern bindet auch Musik und Selbstverteidigung in ihr Programm ein. „Das Frauenhaus in Herten ist auf Spenden angewiesen, da es keine Förderung vom Land NRW erhält. Daher freue ich mich, dass der Erlös dieses Abends an das Frauenhaus geht“, so Gleichstellungsbeauftragte Maresa Kallmeier.

Veranstaltungsbeginn pünktlich um sieben nach acht

Bis Mai findet einmal im Monat am Donnerstag eine Veranstaltung im Glashaus statt. „Wir starten immer um Punkt sieben nach acht. Das hat sich wirklich so durchgesetzt“, so Bettina Hahn vom Kulturbüro. „Es ist wichtig für Herten, dass hier was passiert. Deshalb unterstützen wir schon seit Beginn die lebendige Kultur in Herten“, so Wilhelm Uhlenbruch von der Volksbank Ruhr Mitte. Am 28. September kommen Robert Blöchl und Roland Penzinger alias „Blözinger“ nach Herten. Nur mit Mimik und Gestik nehmen sie die Gäste mit in die Welt zweier Brüder, die bei einer Fahrt in einem imaginären Auto so einiges über den anderen erfahren.

Das „Neue Globe Theater“ zeigt am 19. Oktober ein Kabarett-Theaterstück unter dem Titel „Indien – eine Schnitzeljagd durch die deutsche Provinz“. Am 23. November räumt die Stand-up-Comedian Senay Duzcu mit deutschen und türkischen Vorurteilen auf und nimmt beide Nationen ordentlich auf die Schüppe. Ihr Motto: „Lachen braucht keinen Dolmetscher“. In der Weihnachtsshow am 21. Dezember zeigt Carmela de Feo in der Rolle ihrer Bühnenfigur „La Signora“, wie Christkind und Co. Weihnachten erleben und macht sich dann mit dem Akkordeon auf den Weg, um das Weihnachtsfest zu retten.

Weitere Veranstaltungen im Jahr 2018

     

  • 11. Januar: Rene Steinberg, „Irres ist menschlich“ – Selbstironie für alle
  • 15. Februar: Lars Reichow – „Lust“
  • 8. März: Nachtschnittchen „Madames“, Sandra Da Vina, Mademoiselle Mirabelle, Tina Häussermann und Dagmar Schönleber
  • 19. und 20. April: Bullemänner, „SCHMACHT“ – Ein satter Abend
  •  

Zum Abschluss der Saison zeigen die zwei Musikclowns Stenzel & Kivits eine Comedy-Show mit viel Jazz, Pop und Folklore. Sie verbinden klassische Musik und Humor miteinander. Der perfekte Abschluss der 7nach8-Reihe 2017/2018.

Die Kleinstkunstreihe 7nach 8 findet seit Oktober 1989 statt und erreicht jedes Jahr rund 2000 Gäste. Sponsor ist die Volksbank Ruhr Mitte.

Vorverkaufsstellen

Glashaus Herten, Hermannstr. 16, Tel. (0 23 66) 303 232 Buchladen Attatroll, Herner Str. 16, 45657 Recklinghausen, Tel. (0 23 61) 1 70 02 RVR-Besucherzentrum Hoheward, Werner-Heisenberg-Str. 14, 45699 Herten, Tel. (0 23 66) 18 11 60 www.proticket.de (gebührenpflichtig)

Parken

Das Parkhaus „Rathausgalerie“ ist bei der Veranstaltung bis 24 Uhr gebührenpflichtig geöffnet.

Pressekontakt

Stadt Herten, Pressestelle, Calina Herzog (Volontärin), Telefon: 0 23 66 / 303 393, c.herzog@herten.