Ein Abend voller Geschichten im Glashaus

Presse 13.09.2019

Glashaus-Jubiläum mit Poetry Slam und Musik

Sich Geschichten vorzutragen, ist eine uralte menschliche Kultur. Früher geschah das am Lagerfeuer – heute im Glashaus beim Poetry Slam. Im Rahmen des 25-jährigen Glashaus-Jubiläums findet am Mittwoch, 18. September, ab 19 Uhr ein Abend voller Geschichten statt – mal „wortakrobatisch“, mal musikalisch, aber in jedem Fall abwechslungsreich präsentiert. Tickets zum Jubiläumspreis sind im Vorverkauf erhältlich.

Die Protagonistinnen und Protagonisten des Abends wurden ausgewählt von Moderator Christoph Koitka – Mitglied der ersten Stunde des Poetry Pubs Herten.

Das Line-Up des Abends:

     

  • Marie Angerer - Singer-Songwriterin
  • Björn Rosenbaum - Poetry Slammer
  • Philipp Artmann - Singer-Songwriter
  • Simon Slomma - Gitarren-Comedy
  • Radio Bart - deutschsprachiger Pop-Rock
  •  

Die Veranstaltung findet mit freundlicher Unterstützung der Volksbank Herten statt. Tickets sind zum Jubiläums-Gruppenpreis von 25 Euro für 5 Personen erhältlich, Einzelkarten kosten 6 Euro.

Kartenvorverkauf:

     

  • Glashaus Herten, Hermannstr. 16, Tel.: (0 23 66) 303 232
  •  

Hintergrundinformationen zu den Künstlerinnen und Künstlern:

Björn Rosenbaum
Björn Rosenbaum ist ein Dortmunder Slammer, der sich in der Region einen Namen gemacht hat. Er ist Meister 2019 im Reimberg Slam (Bergisch Gladbach), Gelsenkirchener Stadtmeister 2017 sowie 2018 und hatte einen Auftritt bei „Unna hört“. Im Juli hat er sich in Siegen gegen namhafte Slammerinnen und Slammer durchgesetzt und sich seinen Startplatz bei den Landesmeisterschaften im Poetry Slam gesichert, die im Oktober 2019 stattfinden wird. Skurril, laut und aufgedreht trägt er beispielsweise seine Texte über die Liebe vor, versteht es aber auch, eine emotionale Botschaft zu vermitteln.

Marie Angerer
Die gebürtige Recklinghäuserin Marie Angerer ist als Singer-Songwriterin bekannt geworden. Rund 50 Konzerte hat sie 2017 im Ruhrgebiet, aber auch am Niederrhein, Münsterland und Köln gespielt. „Mit 14 Jahren schrieb ich meine ersten Songs, welche alle englischsprachig waren und noch sind. Durch eine achtmonatige Reise durch Neuseeland konnte ich sehr viel Inspiration, neue Lieder und Einflüsse in meine Musik mitnehmen und dadurch meinen eigenen Stil entdecken. Mit musikalischer Authentizität, die durch Stimme und Gitarre geprägt sind, möchte ich euch auf eine persönliche, abwechslungsreiche Reise mit sinnlichen Klängen mitnehmen und jeden ein wenig zum Träumen bringen.“ 

Philipp Artmann
Der aus Herten stammende Philipp Artmann und Gewinner des MarLeos 2013/214, ist mit der Gitarre und seiner Stimme auf der Bühne fesselnd, mitreißend und authentisch.  Er steht für deutschsprachigen „Singer-Songwriter-Reggae“ mit Worten, die vom Leben erzählen. Mit der Akustikgitarre im Gepäck verteilt der Solo-Musiker gute Laune im Ohrwurm-Format. Der Spagat zwischen sonnigen Offbeats und ruhigeren Pop-Songs im Liedermacher-Stile drückt dem Sound dabei den besonderen Stempel auf: Es ist die Mischung aus gut durchdachten Texten, eingängigen Melodien und treibenden Rhythmen, die den Zuhörer sofort dazu einlädt sich selbst in den Liedern wiederzufinden und mitzusingen.

Simon Slomma
Simon Slomma ist Komiker und Musiker gleichermaßen. In seinem neuen Programm präsentiert Deutschlands berühmtester Poetry-Slomma, wie man ökonomisch mit Weltschmerz umgehen kann und vor allem, wie man das ganze ins Positive verkehrt, denn: „Meine Freundin hat mich nicht verlassen, nein, einer glücklichen Fügung sei Dank, bin ich über Nacht zum alleinigen Haushaltsleiter befördert worden.“

Radio Bart
Radio Bart sind zur Band geworden wie Maria zur Mutter: Eigentlich als Lesebühne mit musikalischen Einlagen und Wurzeln im Poetry Slam gestartet, wurde das Trio in puncto Liedermacherei immer aktiver. Stilistisch sind Tuna Tourette, Zenator Yen und Christoph Koitka breit aufgestellt, dabei jedoch meist der Gitarre verpflichtet. Deutschsprachige Texte mit Anspruch zwischen ernst und albern finden ihre Heimat in vielseitigen Arrangements. Hier treffen scharfzüngige Texte auf berührende Songs.

Weitere Infos:

www.facebook.com/lesebuehneradiobart

Pressekontakt

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Ramona Eifert, Telefon: 0 23 66 / 303 378, r.eifert@herten.de