Ausreichend BioNTech-Dosen für unter 30-Jährige im Impfzentrum

Corona 26.01.2022

Jetzt online buchen: In dieser Woche sind noch Termine frei

Auf der Internetseite www.gemeinsam-stark-gegen-corona.de finden Hertenerinnen und Hertener alle wichtigen Informationen rund um Corona.
Auf der Internetseite www.gemeinsam-stark-gegen-corona.de finden Hertenerinnen und Hertener alle wichtigen Informationen rund um Corona.

Gute Nachrichten für Menschen unter 30 Jahren: In dieser und der nächsten Woche stehen voraussichtlich genügend Impfdosen der Firma BioNTech im Impfzentrum beim Deutschen Roten Kreuz (DRK) Herten an der Gartenstraße 59 zur Verfügung.

Dieser Impfstoff wird für Menschen unter 30 Jahren empfohlen und war in den vergangenen Wochen häufig knapp. „Jetzt ist uns vom Kreis Recklinghausen eine größere Menge zugesagt worden“, so Uschi Dorka, die mit ihrer Kollegin Juliana Gabriel die Impfungen bei der Stadt Herten koordiniert. Sie betont: „Im Impfzentrum müssen Interessierte nicht lange auf einen Termin warten. Auch in dieser Woche können noch Zeitfenster gebucht werden.“ Termine können online unter www.impfung.drk-herten.de vereinbart werden.

 

In dieser Woche hat das Impfzentrum zu folgenden Zeiten geöffnet:

Mittwoch, 26., und Freitag, 28. Januar, 14 bis 19 Uhr: Impfungen (ab 12 Jahren) mit Termin
Mittwoch, 26., und Freitag, 28. Januar, 19 bis 20 Uhr: Impfungen (ab 12 Jahren) ohne Termin
Samstag, 29. Januar, 13.30 Uhr bis 19 Uhr: Kinder-Impfungen (5-11 Jahre) mit Termin
Sonntag, 30. Januar, 13.30 bis 19 Uhr: Impfungen (ab 12 Jahren) mit Termin

Der Impfstoff der Firma BioNTech bleibt der Gruppe der 12- bis 29-Jährigen vorbehalten. Für Menschen ab 30 Jahren steht das Präparat von Moderna zur Verfügung. Kinder zwischen 5 und 11 Jahren erhalten den Kinder-Impfstoff von BioNTech.

Impfwillige müssen den Personalausweis oder ein gleichwertiges Ausweisdokument zur Impfung mitbringen. Falls vorhanden, sollten auch der Impfausweis und eine Lister der aktuell einzunehmenden Medikamente mitgebracht werden. Jugendliche bis einschließlich 15 Jahren benötigen eine Einverständniserklärung eines oder einer Sorgeberechtigten. Bei den Impfterminen für Kinder zwischen 5 und 11 Jahren sind neben der Einverständniserklärung einer oder eines Erziehungsberechtigten auch die Ausweisdokumente von Kind und Eltern und oder die Geburtsurkunde des Kindes mitzubringen.