Abfallvermeidung leichtgemacht

Presse 23.11.2021

ZBH gibt Obst- und Gemüsebeutel an Hertener Bürgerinnen und Bürger aus

ZBH gibt Obst- und Gemüsebeutel an Hertener Bürgerinnen und Bürger aus.
ZBH gibt Obst- und Gemüsebeutel an Hertener Bürgerinnen und Bürger aus.

Gut 352 Kilogramm Abfall pro Kopf im Durchschnitt pro Jahr. „Damit liegt Herten unter dem Durchschnitt in Nordrhein-Westfalen von gut 461 Kilogramm Abfall pro Person“, erklärt Thea Plagemann, Abfallberaterin beim Zentralen Betriebshof Herten (ZBH). Um das Müllvolumen noch weiter zu reduzieren, werden am Freitag, 26. November, ab 10 Uhr Obst- und Gemüsebeutel auf dem Gelände des Wertstoffhofes an Interessierte verteilt. Dazu gibt es noch Tipps zur weiteren Abfallvermeidung.

Abfall tritt häufig in Verbindung mit Verpackungen auf, erklärt Thea Plagemann. Gerade hier ist es aber schwierig gänzlich auf Verpackungen zu verzichten. Um dennoch Müll einzusparen, empfiehlt die Abfallberaterin wiederverwendbare Verpackungen. „Wir haben für Obst- und Gemüsebeutel aus Stoff“, so Plagemann. Es gibt aber noch weitere Möglichkeiten Abfall zu vermeiden. Dazu zählen zum Beispiel Mehrwegflaschen beim Getränkekauf. Als Alternative zu den verpackten Getränken empfiehlt Plagemann sonst auch das Hertener Trinkwasser aus dem Wasserhahn und für unterwegs den Thermobecher.

Außerdem sollte der Lebensmitteleinkauf gut geplant werden, denn im Durchschnitt landen rund 20 Prozent der erworbenen Lebensmittel im Müll. Auch ein Jutebeutel in der Tasche hilft den Einkauf zu transportieren. Thea Plagemann rät ansonsten dazu Einwegprodukte zu vermeiden und bei Seife, Duschgel und Shampoo besser zu festen Produkten zu greifen.

„Oftmals lohnt sich für die Abfallvermeidung ein Blick in die Vergangenheit“, so Plagemann. Die allermeisten Großmütter haben in der Vergangenheit Natron und Essig zum Putzen benutzt. Natron ersetzt Scheuermilch und Essig kann Kalkablagerungen lösen.

Wer sich von Elektrogeräten, Kleidern oder Möbeln trennen möchte, kann einen Blick in die lokalen Tausch- und Verschenkbörsen werfen. Vielleicht kann jemand anderes den Gegenstand noch gebrauchen.

Pressekontakt

Stadt Herten, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Anika Meierhenrich, Telefon: 02366 303-357, a.meierhenrich@herten.de