Bundestagswahl am 26. September 2021

Am 26. September 2021 findet die Wahl zum 20. Deutschen Bundestag statt. Rund 60,4 Millionen Bürgerinnen und Bürger sind in Deutschland zur Bundestagswahl wahlberechtigt; knapp 45.000 davon in Herten.

Die Wahlbenachrichtigungen für die Bundestagswahl werden circa in der 35. KW in den Haushalten der Hertener Bürgerinnen und Bürger zugestellt.

Wahlberechtigung

Grundsätzlich wahlberechtigt sind alle, die im Wählerverzeichnis aufgeführt sind.

Rund 45.000 Personen sind in Herten berechtigt bei der Wahl zum Deutschen Bundestag ihre Stimme abzugeben. Hier gelten folgende Voraussetzungen: Jeder Deutsche, der das 18. Lebensjahr vollendet hat und seit mindestens drei Monaten in Herten seinen Wohnsitz hat, darf wählen.

Besondere Regelung für Auslandsdeutsche

Für Personen mit einem Wohnsitz im Ausland gilt eine besondere Regelung. Sofern ihr Aufenthalt in Herten nach dem 14. Lebensjahr und nicht länger als 25 Jahre zurückliegt, können auch sogenannte Auslandsdeutsche bis zum 21. Tag vor der Wahl – 05.09.2021 einen Antrag auf Eintragung in das Wählerverzeichnis und somit auf Briefwahl stellen. Sollten die Voraussetzungen nicht gegeben sein, so kann ein Antrag nur gestellt werden, wenn eine persönliche und unmittelbare Vertrautheit mit den politischen Verhältnissen der Bundesrepublik besteht.

Weitere Informationen sowie den Antrag auf Eintragung in das Wählerverzeichnis erhalten Sie im städtischen Wahlamt oder auf der Homepage des Bundeswahlleiters.

Briefwahl

Wer am Wahltag nicht persönlich das Wahllokal aufsuchen kann, hat die Möglichkeit, seine Stimme bereits vorab per Briefwahl abzugeben.

Das Briefwahlbüro ist zwischen dem 30.08. und 24.09.2021 geöffnet.

Um sich die Briefwahl per Post zuschicken zu lassen, befindet sich auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung ein Antrag auf Erteilung der Briefwahlunterlagen. Diesen Antrag kann jeder dann einfach ausfüllen, im farbigen Feld unterschrieben und an das Briewahlbüro der Stadt Herten Kurt-Schumacher-Straße 2, 45699 Herten senden.

1. Antrag per Post – Unterlagen per Post

Die wahlberechtigte Person füllt die Wahlbenachrichtigung aus, unterschreibt sie und schickt sie per Post an das Briefwahlbüro im Rathaus. Anschließend bekommt die Person die Unterlagen zugeschickt, um dann – ebenfalls per Post – von zu Hause aus wählen zu können. Wichtig: Bitte die Unterschrift im farblich hinterlegten Feld auf keinen Fall vergessen!

2. Wahlbenachrichtigung persönlich abgeben und vor Ort wählen

Die wahlberechtigte Person füllt die Wahlbenachrichtigung aus, unterschreibt sie und kann dann persönlich im Briefwahlbüro im Rathaus, Hauptgebäude, 1. OG, Ratssaal die Briefwahlunterlagen beantragen und direkt vor Ort seine Stimme abgeben. Dabei muss der Personalausweis vorgelegt werden.

3. Briefwahlunterlagen online anfordern

Die Briefwahlunterlagen können außerdem per Online-Formular im Internet angefordert werden. Ab dem 30.08.2021 kann das Formular auf der Homepage der Stadt Herten unter www.herten.de oder unter https://wahlen.krzn.de ausgefüllt werden. Zudem werden die Wahlbenachrichtigungen auch mit einem QR-Code ausgestattet, der die Wählerinnen und Wähler automatisch zu dem Online-Antrag weiterleitet. Die Unterlagen kommen dann wie gehabt per Post zum Wählenden.  

4. Bevollmächtigte*r holt Unterlagen ab

Die Unterlagen können auch im Auftrag der wahlberechtigten Person einer Stellvertreterin oder einem Stellvertreter ausgehändigt werden. Die Berechtigung der Empfangnahme muss durch eine schriftliche Vollmacht nachgewiesen sein. Diese ist auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung zu finden. Von der Vollmacht kann nur Gebrauch gemacht werden, wenn die bevollmächtigte Person nicht mehr als vier Wahlberechtigte vertritt.

Hinweis: Aufgrund der derzeit noch anhaltenden Corona-Pandemie kann es bei einer persönlichen Antragsstellung vor Ort gegebenenfalls zu längeren Wartezeiten kommen.

Darüber hinaus sind folgende Hinweise zu berücksichtigen:

  • Sofern Wahlberechtigte beabsichtigen, die Stimme vor Ort im Briefwahlbüro der Stadt Herten (Rathaus, Kurt-Schumacher-Straße 2, I. Obergeschoss, Raum 133) abgeben zu wollen, ist das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes erforderlich! Das Erfordernis besteht im gesamten Rathaus.
  • Wählerinnen und Wähler sollen ihren eigenen Kugelschreiber zur Stimmabgabe nutzen (Wichtig: Die Nutzung eines Füllfederhalters bzw. eines Bleistifts ist nicht gestattet).

Öffnungszeiten Briefwahlbüro

Vier Wochen vor der Wahl, also am Montag, den 30.08.2021 öffnet das Briefwahlbüro. Es befindet sich im Rathaus Hauptgebäude, 1. OG, Ratssaal. Das Briefwahlbüro ist barrierefrei zu folgenden Öffnungszeiten zu erreichen.

  • montags 8.00 – 16.00 Uhr
  • dienstags, mittwochs und freitags 08.00 – 12.30 Uhr
  • donnerstags von 8.00 – 12.30 und 14.00 – 17.30 Uhr  

Außerdem ist das Büro letzten Freitag vor der Wahl, 24.09.2021, bis 18 Uhr geöffnet, was auch dem letzten Tag zur Beantragung der Briefwahlunterlagen entspricht.

Unterlagen rechtzeitig abschicken

Von großer Wichtigkeit ist es, dass die/der Briefwähler*in den Wahlbriefumschlag rechtzeitig abschickt oder bei der für den Eingang der Wahlbriefe zuständigen Stelle abgibt. Der Wahlbrief muss spätestens am Wahlsonntag um 18 Uhr im Rathaus vorliegen.

Der Wahlbrief sollte daher bereits einige Tage vor dem Wahltag abgeschickt werden. Die Briefwahl kann aber auch sofort nach Erhalt der Briefwahlunterlagen erfolgen und der Wahlbrief sofort danach an die auf dem Umschlag aufgedruckte Anschrift geschickt oder dort abgegeben werden. Holt die wahlberechtigte Person persönlich die Briefwahlunterlagen ab, so soll ihr die Gemeindebehörde Gelegenheit geben, die Briefwahl an Ort und Stelle auszuüben.

Hinweise für Urlauber*innen

Wer innerhalb der vier Wochen der Öffnung des Briefwahlbüros verreist ist, kann sich die Unterlagen auch an seine Urlaubsanschrift senden lassen. Hier gilt ebenfalls, dass ein schriftlicher Antrag, z.B. per Brief oder E-Mail, zu stellen ist. Die Briefwahlunterlagen werden mittels Luftpost versendet, sodass sie schnellstmöglich bei den Wählerinnen und Wählern im Ausland ankommen. Die Wahlbriefe müssen auf dem Rückweg zur Stadt ausreichend frankiert sein, da die Beförderung nur innerhalb der Bundesrepublik entgeltfrei ist.

Wahllokale

Wer nicht im Vorfeld bereits per Briefwahl seine Stimme abgegeben hat, kann am 26.09.2021 zwischen 08.00 und 18.00 Uhr das Wahllokal aufsuchen, das zu seinem Wahlbezirk gehört. Das entsprechende Wahllokal ist auf der Wahlbenachrichtigung, die in der 35. KW zugestellt wird, aufgedruckt.

Hier können Bürgerinnen und Bürger ihr Wahllokal für die Wahl am 26. September finden.

Hinweis: Aufgrund der derzeit noch anhaltenden Corona-Pandemie kann es bei einer persönlichen Antragsstellung vor Ort gegebenenfalls zu längeren Wartezeiten kommen.

Repräsentative Wahlstatistik

Auch in diesem Jahr findet wieder eine repräsentative Wahlstatistik statt. Betroffen hiervon sind jedoch nur drei Briefwahlbezirke. In einem Stichprobenverfahren wurden die Briefwahlbezirke 20.9 für die repräsentative Wahlstatistik durch IT NRW ausgewählt. Dazu werden Unterscheidungsbezeichnungen nach Geschlecht und Geburtsjahresgruppe gebildet. Mit der repräsentativen Wahlstatistik lässt sich das Wahlverhalten analysieren. Sie gibt – über das amtliche Wahlergebnis hinaus – Informationen, in welchem Umfang sich die Wahlberechtigten nach Geschlecht und Geburtsjahresgruppen an der Wahl beteiligt und wie die Wählerinnen und Wähler gestimmt haben. Selbstverständlich bleibt zu jedem Zeitpunkt das Wahlgeheimnis der Wählerinnen und Wähler gewahrt.

Darüber hinaus sind folgende Hinweise zu berücksichtigen:

  • Für den Fall, dass Bürgerinnen und Bürger am 26. September das Wahllokal vor Ort für die Stimmabgabe aufsuchen möchten, gilt, dass ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden soll.
  • Wie zur Kommunalwahl, werden auch in diesem Jahr 22 Wahllokale eingerichtet. Durch die Corona-bedingte Reduzierung der Wahllokale im Stadtgebiet Herten ändert sich gegebenenfalls die Entfernung zum Wahllokal. Das jeweilige zuständige Wahllokal können Wahlberechtigte ihrer Wahlbenachrichtigungskarte entnehmen.
  • Wählerinnen und Wähler sollen ihren eigenen Kugelschreiber zur Stimmabgabe nutzen (Wichtig: Die Nutzung eines Füllfederhalters bzw. eines Bleistifts ist nicht gestattet).

Hier finden Bürgerinnen und Bürger ihr Wahllokal für die Bundestagswahl am 26. September 2021.

Weitere Informationen

Wahlergebnispräsentation

Im Rathaus findet zur Bundestagswahl keine Wahlergebnispräsentation statt, da diese Veranstaltung in der Regel nur bei Kommunalwahlen durchgeführt wird. Dafür können Interessierte die Wahlauszählung wieder am heimischen PC verfolgen.

Ansprechperson Wahlmanagement und Briefwahlbüro

Wahlbüro
Telefon: 02366 303-565
Gebäude: 2. OG
Raum: 234

Briefwahlunterlagen beantragen

Hier können Bürgerinnen und Bürger online die Briefwahl beantragen.

Wahllokalfinder


Stadt Herten

Kurt-Schumacher-Str. 2
45699 Herten
Telefon: 0 23 66 / 303 - 0
Telefax: 0 23 66 / 303 - 255

stadtverwaltung@remove-this.herten.de
www.herten.de