Ausstellungseröffnung: LICHT bewegt

Kunst & Literatur

Beginn: 17.11.2017 | 19.00
Ende:

Bei „LICHT bewegt“ zeigt der Recklinghäuser Künstler Ludger Hinse vom 17. November bis zum 3. Dezember 2017 seine neuen kinetischen Lichtobjekte in der Maschinenhalle der Zeche Scherlebeck. Es ist eine Premiere.

Eintrittspreis: Frei
Ort:
Maschinenhalle Scherlebeck
Scherlebecker Str. 260
45701 Herten

Bei „LICHT bewegt“ zeigt der Recklinghäuser Künstler Ludger Hinse vom 17. November bis zum 3. Dezember 2017 seine neuen kinetischen Lichtobjekte in der Maschinenhalle der Zeche Scherlebeck. Es ist eine Premiere. Seine Lichtobjekte (7 Lichtscheiben und 3 Lichtskulpturen) sind ein ständig verändertes Spiel von Licht und Farben, von Schatten- und Lichtlinien. Die farbige Erscheinung von Licht ruft bestimmte Assoziationen hervor: Feuer, Wasser, Sonne, Wärme und Kälte. Wichtig sind dem Künstler bei seinen Objekten der Wechsel und die Veränderung. Das langsame Entfalten der Lichtscheiben (24 Sek. Drehung = 24 Std. des Tages), die Farbigkeit und der Übergang von einer Farberscheinung zur Anderen sollen erlebbar gemacht werden. Der Raum der Maschinenhalle wird in ein Meer von sich ständig verändernden Farben getaucht und erfährt so eine fortwährende Verwandlung.

Ludger Hinse hat mittlerweile über 230 Einzelausstellungen weltweit u.a. am Haus am Lützowplatz in Berlin, im Kunstmuseum Bochum, im Landesmuseum Emden, in der Kunsthalle in Bru’nn/Tschechien, im Museo Barjola Gijon/Spanien, im MAC Santiago de Chile, in der Galerie Conde in Paris, im Museum Ter Apel in den Niederlanden uvm. durchgeführt. Nach 15 Jahren stellt er zum ersten Mal wieder in seiner näheren Heimat aus.

Eröffnet wird die Ausstellung durch den Landrat des Kreises Recklinghausen Cay Süberkrüb. Eva Masthoff, Journalistin und Autorin, wird mit dem Künstler ein Gespräch über die Magie des Lichts führen. Ihr neues Buch „Jahrgangsperlen“ ist soeben erschienen.
Andrea Möller wird mit Blockflöten die Wahrnehmung des Raumes noch intensivieren.
Ganz wichtig: Fotoapparate und Videokameras zur Wahrnehmung der sich veränderten Halle mitbringen.

Begrüßung: Landrat Cay Süberkrüb
Künstlergespräch: mit Eva Masthoff, Journalistin/Autorin
Musik: Andrea Möller, Blockflöten

Ausstellungszeitraum: Freitag, 17.11. bis Sonntag, 3.12.2017
Öffnungszeiten: Freitag, Samstag, Sonntag 17–21 Uhr