Kulturprogramm Kunstmarkt 2018

Pfingstsonntag, 20. Mai 2018

Bühne Kulturwiese

11 Uhr: Djamel Laroussi und
Smail Benhouhou
DUO
Oriental Jazz und Pop
Paris/Köln

Djamel Laroussi und Smail Benhouhou präsentieren ein buntes Programm, eine musikalische Reise, gesungen und instrumental. Die beiden Musiker pflegen eine sehr langjährige Freundschaft und sind immer auch gerne als Duo unterwegs. Ein Projekt, mit eigenen Kompositionen und auch Re-Arrangements von Stücken, die sie schon im Teenageralter zusammen spielten. Sie verschmelzen unterschiedliche Stil -Richtungen, von Jazz bis zu Afrikanischen Polyrhythmen, über Südamerikanische bis Orientalische oder sogar Klassische Musik.
(www.djamellaroussi.com)


© Westhoff

14 Uhr: Besthoff
Swing, Soul, Bossa Nova und Jazz
Marl/Vest

Seit Jahrzehnten in Sachen Musik auf, hinter und vor der Bühne unterwegs und in diversen Stilen zuhause, vereint Trompeter Bernd Westhoff unter dem Label „besthoff“ ein musikalisches besthoff5  in Quintettbesetzung mit feinster Musik. Allseits bekannte und beliebte Jazzsongs aus dem Repertoire des „American Songbook“ finden ebenso wie Pop- und Rock-Klassiker oder alte Schlager den Weg auf die Bühne von besthoff5. Swing, Soul, Bossa Nova – jeder Song ein Evergreen und „irgendwie schon mal gehört -Jazz, der keinem weh tut“, wie Bandleader Bernd Westhoff es gerne augenzwinkernd nennt und natürlich mit ganz viel Soul! Über diesem entspannten Lounge-Sound der groovenden Jazzband schwebt die bezaubernde Stimme von Ümmühan „Ümi“ Dellemann – Gesang, Peter Nickel – Piano, Dennis Prosenc – Bass, Torsten Müller – Drums, Bernd Westhoff – Trompete, Flügelhorn
(www.besthoff.de)


©Robert Freise

17 Uhr: Stingray
STINGRAY PLAY POLICE
Bochum

STINGRAY erwecken die Hits von „The Police” zu neuem Leben, entstauben lange nicht gehörte Stücke, interpretieren manchmal neu und zeitgemäß – aber klingen doch immer vertraut.  Drei Musiker mit viel Bühnenerfahrung haben eine gemeinsame musikalische Flamme neu entfacht und machen straffes Programm für 100 heiße Minuten. Alle virtuose Instrumentalisten, bringen sie auch noch perfekten Gesang ins Spiel. Eine gelungene Interpretation mit eigenem Profil. So, wie The Police es heute machen würden.
Bass, Vocals: Frank Born, Gitarre: Hans Krause, Drums: Holger Sewing
(www.stingray-police.de)


Bühne Schlosshof

11 Uhr: Stringtett
Gipsy-Swing und Jazz
Münster

Besonderes zu schaffen und rund um die Uhr zu swingen… Dem Stringtett, bestehend aus den Musikern Rainer Achterholt, Volker Wendland und Winfried Bückmann ist das gelungen. Seit 2005 spielen sie in dieser Formation auf internationalem Niveau. Mit viel Leidenschaft, Schwung und hoher Musikalität werden die bekannten Django Reinhardt-Klassiker neu interpretiert, Lebensfreude wird intoniert, und der Rhythmus des Trios lässt mit Kraft und Schmiss kein Bein stillstehen. Natürlich bleibt es nicht nur beim Kopieren alter Meister. Jeder der drei Musiker verfeinert die Standards mit seiner eigenen Musikerpersönlichkeit, die durch zahllose Auftritte im In- und Ausland reifen konnten…bis hin zu Eigenkompositionen, die den Vergleich mit dem Traditionellen nicht scheuen müssen. Mit hoher Fingerkunst überzeugt jeder der drei an seinem Instrument: souverän und unprätentiös, zuweilen humorvoll und augenzwinkernd.
(www.stringtett.de)


13.30 Uhr: Karibuni-Orient 
„Iftah ya Simsim“ – kleine Weltreise,
Lieder für Kinder u. Erwachsene
Münster

Gerne verbindet man mit dem Orient die Märchen aus Tausendundeiner Nacht, fliegende Teppiche, sagenhafte Städte mit goldenen Kuppeln, Menschen in farbenprächtigen Kleidern, Karawanen, die mit beladenen Kamelen durch die Wüste ziehen, Gassen im Basar mit geheimnisvollen Ecken und Winkeln. Doch der Orient lebt auch mitten in Deutschland, in den Familien der Migrant*innen und Flüchtlinge aus der Türkei, dem Iran und den arabischen Ländern. Aus eben diesen Ländern stammen die Lieder des KARIBUNI-Programms mit orientalischen Liedern. Traditionelle und moderne Kinderlieder werden im Original und in der deutschen Übertragung gesungen.

Die Verbindung von orientalischen und westlichen Instrumenten macht es Kindern leichter die teils für sie ungewöhnlichen Melodien zu erfassen und selbst zu singen. Die Mehrsprachigkeit der Lieder ermöglicht es zudem, die Inhalte der Lieder zu verstehen und kleine Passagen in der »fremden« Sprache zu singen.

Besetzung: Josephine Kronfli (Syrien/Äthiopien) – Gesang, Flöte Ahmet Bektas (Türkei) – Oud, Darbouka, Bendir, Bağlama, Gesang, Pit Budde (Münster) – Gitarre, Ukulele, Gesang   
(www.karibuni-online.de)

Gefördert vom Kultursekretariat NRW Gütersloh und vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen


15.30 Uhr: Nina Hahn
Rock-Pop
Recklinghausen

Nina Hahn, eine 19-jährige Nachwuchskünstlerin aus Recklinghausen, sorgt mit ruhigen Balladen und ihrer kraftvollen, unverwechselbaren Stimme für gefühlvolle Momente. Neben den eigenen Songs besteht das Repertoire außerdem aus Cover-Songs bekannter Künstler, aus dem Bereich Rock-Pop. Zu ihren musikalischen Vorbildern zählen Dua Lipa, Miley Cyrus und Madeleine Juno.
(www.NinaHahnMusic.de)


17 Uhr: Two of us
Cover-Duo
Goslar

Zwei junge Männer, zwei Gitarren, zwei gute Stimmen – eine Mission: Sie wollen Besucherinnen und Besucher des Pfingstmarktes bestens unterhalten. Alexander Moll und Felix Plumeier aus Liebenburg bei Goslar bilden das Duo „Two of Us“. Die beiden 21jährigen Musiker – Typ „Schwiegermutters Liebling“ – sind in Herten bekannt. Als Mitglieder der Coverband „Dire Strings“ haben sie wiederholt hier gespielt, bei der ExtraSchicht auf Ewald, zuletzt im März in der Maschinenhalle Süd. Ein Journalist aus Herten heftete dem Leadgitarristen Alexander Moll (Foto) aufgrund seiner Fingerfertigkeit übrigens das Etikett „Mario Götze der Gitarre“ an.

Für das Gastspiel im Schlosspark Herten verspricht Alexander Moll: „Wir werden ausgesuchte Titel der Beatles präsentieren.“ Außerdem dürfen sich die Besucherinnen und Besucher auf Musik von Pink Floyd, Eagles, Rolling Stones sowie Simon & Garfunkel freuen. Das Duo, das seit sieben Jahren durch die Lande tourt, streut während der Auftritte gerne Witziges ein. „Eine Prise Komik sorgt dafür, dass unsere Gigs locker vom Hocker daherkommen.“

Gefördert vom Verkehrsverein Herten

Walkact

© Daniel Porsdorf

Ab 12 Uhr im Park: Die Artistokraten
Der Fürst öffnet die Schatulle
Berlin

DIE ARTISTOKRATEN versetzen mit ihren Spielen in eine barocke Welt. Fröhlich, verspielt, mit übermütiger Opulenz und fadenscheiniger Pracht entsteht ein witziger Walkact.
(www.artistokraten.de)


Aktionsbühne Festwiese

13 und 16 Uhr: Kaspar und Gaya
Blendwerk – Eine clowneske Revue voller Poesie und Spielfreude
Hofbieber

Eine clowneske Revue voller Poesie und Spielfreude. Zwei Clowns und ein Haufen wilder Phantasien vereinen sich zu einem Spektakel kuriosester Art. Mit einem lachenden und einem weinenden Auge werden die kleinen und die großen Bösartigkeiten des menschlichen Zusammenseins auf die Schippe genommen.

Mit akrobatischer Körpersprache und artistischen Einlagen gerät das Clownpaar von einer grotesken Situation in die nächste, um am Ende doch irgendwie ins Happy End zu stolpern.
(www.kaspar-gaya.com)

Gefördert von der Volksbank Ruhr Mitte


Kinderprogamm

14-18 Uhr Kinderwiese
Oh Larry
Das Spielevent-Team mit einer professionellen
Kinder- und Familienunterhaltung
(www.ohlarry.de)


Kinderbühne am Kletternetz

© Richard Krutzsch

15 Uhr: Red Dog Theater
„Vom Fischer und seiner Frau

Berlin

Ein hölzerner Fischer spielt Akkordeon am Ufer des Meeres, sein Netz liegt trocken und zerknüllt zu seinen Füßen.Die Frau daheim fängt eifrig Regentropfen und kämpft mit Schnecken unter dem undichten Dach. Ein glänzender Butt steuert keck auf den Fischer zu. Plötzlich werden Wünsche erfüllt. Alles ändert sich in dem ruhigen Fischerdorf. Auf dem Marktplatz des Märchens erzählen die zwei Fischweiber Elfriede und Ursula mit scharfen Zungen und spitzer Freude das unausweichliche Schicksal jenes Fischerpaares, welches zwischen wachsenden Kostbarkeiten und Macht hin und her taumelt, von einem Fisch, der genau weiß, wie er dem Kochtopf entkommt, von dem gewaltigen Unwetter, das alles wieder zunichte zu machen droht.
Mit quietschenden Gummistiefeln und triefendem Regenschirm durchwaten wir die wechselhafte Welt des Habens und Wünschens. „Vom Fischer und seiner Frau“ ist ein stürmisches Theaterstück für die ganze Familie. Besonders für Kinder zwischen 4 und 10 Jahren geeignet.
(www.reddogtheater.de)

Gefördert vom Kultursekretariat NRW Gütersloh und vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen


Pfingstmontag, 21. Mai 2018

Bühne Kulturwiese

11 Uhr: REfusion
Tribute to Jazz-Rock & Fusion
Vest Recklinghausen

(RE)Fusion – dieses Musikgenre, verbindet (fusioniert) Funk, Blues, Soul, Pop und Jazz miteinander und erzeugt einen Groove, den niemanden still stehen lässt. Was die Band ausmacht, ist ihre wiedervereinte Belegschaft, die gut 200 Jahre musikalischer Erfahrung auf die Bühne bringt: Seit Jahrzehnten kennen sich die Musiker um Schlagzeuger Pit Podlasly und sind sich bei den unterschiedlichsten Projekten und Bands in verschiedenen Konstellationen immer wieder über den Weg gelaufen. So haben sie manches musikalische Abenteuer miteinander erlebt. Sie fanden, es war an der Zeit, diesen reichhaltigen Erfahrungsschatz zu heben und so „fusionieren“ bei REfusion sechs Musiker, um ihrer gemeinsamen Leidenschaft für handgemachte Musik nachzugehen. Es entstand eine Band, die sich der Musik berühmter Künstler angenommen hat und auch ihre nicht ganz so bekannten Stücke präsentiert, wie z.B. von Marcus Miller, Jeff Beck, Robben Ford, Richard Bona, Mezzoforte, Spyro Gyra, Steve Gadd Band und vielen mehr.

Es spielen: Heinz Zalkau – Saxophone, Bernd Westhoff – Trompete, Flügelhorn, Achim Thieken – Keyboards, Frank Eickmann – Bass, Markus Herbst – Gitarre, Pit Podlasly – Schlagzeug, Percussion
(www.besthoff.de)


© Scott Flanagan

14 Uhr: Alex Conti
und Ingo Marmulla
Jazz
Osnabrück/Recklinghausen

Ein ganz großes Highlight für alle Fans von bluesigem Jazz. Alex Conti verbindet in seinem Spiel ganz unnachahmlich Elemente des Blues mit Jazzeinflüssen. Er war bereits 1969 im Alter von 17 Jahren Berufsmusiker und verbrachte 1973 ein Jahr in England. Danach spielte er mit Inga Rumpf bei Atlantis. Mit Atlantis war er 1975 auf Tour durch die USA als Vorgruppe von Aerosmith und Lynyrd Skynyrd. Er wechselte zu Rudolf Rock & die Schocker und schließlich zu Lake, deren Debüt-Album 1976 ein europaweiter Charterfolg wurde. Da die Band auch in den USA erfolgreich war, führten mehrere Tourneen dorthin, u.a. mit Neil Young und abermals mit Lynyrd Skynyrd. Weitere Stationen Contis waren Elephant, Herwig Mitteregger und die Hamburg Blues Band. 2000 machte Conti zusammen mit Frank Diez einen musikalischen Ausflug in die Vergangenheit der Bluesmusik. Gemeinsam mit Colin Hodgkinson, Tony Hicks und Jon Smith nahmen sie „Berlin Blues“ auf. 2009 spielte Conti sein Instrumental-Album „Shetar“ ein. Aus diesem Album sind ausgewählte Stücke zu hören sein, nebst weiteren Lieblingssongs des Gitarristen.
Die Band: Alex Conti - git, voc, Ingo Marmulla - git, voc, Thomas Hufschmidt – Keyboard??, Stefan Werni - E-Bass, Bernd Gremm – drm
(www.ingomarmulla.de)


17 Uhr: Chris Kramer & Beatbox’n’Blues
Zwei junge Wilde und ein alter Blues-Barde
Ruhrgebiet

Bandleader Chris Kramer ist nicht nur ein begnadeter Geschichtenerzähler, Sänger und gewiefter Songschreiber, sondern darüber hinaus vor allem durch sein großartiges Mundharmonikaspiel bekannt. Gemeinsam mit Beatboxmeister Kevin O Neal und dem Gitarrenvirtuosen Sean Athens schmiedet er – sozusagen zwei junge Wilde und ein alter Blues-Barde – einen innovativen Mix aus traditionellem Blues und modernen Beatboxsounds. Ihre frische, unverbrauchte, hochoriginelle, tanzbare, stets virtuose und sehr unterhaltsame Art des Musikmachens peitscht die drei Vollblutmusiker mit unbändiger Spielfreude nach vorne, sodass beste Unterhaltung garantiert ist.
(www.chris-kramer.de)


Bühne Schlosshof

© Jürgen Bindrim

11 Uhr: Don and Ray
New Orleans Jazz
Essen

Zwei musikalische Schwergewichte haben im Verlauf ihrer gemeinsamen Konzerttätigkeit sämtlichen musikalischen Ballast abgeworfen. Es erwartet Sie ein Programm, das immer wieder leise funkelt und manchmal das Haus zum Einsturz zu bringen droht. Das Mosaik musikalischer Höhepunkte baut eine Brücke von den Anfängen des 20sten Jahrhunderts bis heute. Das Spektrum reicht von der Entstehung populärer Musik in New Orleans über Duke Ellington, Ray Charles, die Beatles, Stevie Wonder bis zu Michael Jackson.
DON & RAY sammelten ihre umfangreichen musikalischen Erfahrungen nicht zuletzt durch die Zusammenarbeit mit so unterschiedlichen Persönlichkeiten wie Helge Schneider, Ina Müller, Benny Bailey, Gerd Dudek u.v.a.
(www.donandray.de)


13.30 Uhr: Himmelblau
Jazz und Folk
Recklinghausen

Die Band um den Pianisten Peter Nickel vereint unterschiedlichste musikalische Einflüsse - Himmelblau spielt Popmusik in einer interessanten Mixtur aus Jazz und Folk, und das auf Instrumenten, die nicht jeden Tag im Radio zu hören sind.


© SHBerens

15.30 Uhr: ADD ONE
A Cappella Gesang mit Beatbox
Essen

Es ist das kleinste Vokalorchester der Welt. Das praktische Format von zwei Sopranistinnen und einem Bariton lässt sie die Welt direkt beim nächsten Spaziergang vertonen – frei nach ihrem Wahlspruch „I'm my own improvising walkman”. Dabei singen sich die drei gerne durch die verschiedensten Genres, sind mal Rockband, mal Streichertrio, mal Opernchor. Sie finden Töne für obskure Kriminalgeschichten sowie Reiseanekdoten und erschaffen im nächsten Augenblick Klangsphären so weit wie der Horizont.

ADD ONE nehmen „Jazz” wörtlich und pfeifen ein freches Liedchen auf konventionelle A-cappella-Comedy. Sie verimprovisieren Alicia Keys und Michael Jackson genauso schwungvoll wie ihre eigenen Kompositionen. Dann, zwischen wildem Schlagzeugsolo und poetischer Wortjonglage, sind sie manchmal auch einfach nur drei Menschen, die wunderschön zusammen singen. Wie viel Groove, Soul, Herzblut, Energie, Humor und tiefe Momente diese drei kreativen Stimmen auf die Bühne bringen können – das sollte man (nicht nur) einmal erlebt haben. „You’re a really unique group! Go on with that!” (Kim Nazarian, New York Voices) Viel Vergnügen mit: Julia Wendel – Gesang, Komposition, Arrangement Imke Johanne Spöring – Gesang, Komposition, Arrangement Matthias Ortmann – Gesang,  Beatbox, Loops, Komposition, Arrangement
(www.addone-acappella.com)


Walkact

Ab 12 Uhr im Park: PANTAO
Stelzen- und Maskentheater
Vogelbaum und Blütenfee
Zülpich

Als die Bäume beschlossen eine Botin ins Reich der Menschen zu senden, nahm die neugierige Blütenfee
die Wahl sofort an. Anmutig, charmant und verspielt erforscht sie mit ihren filigranen Zweigfingern diese
interessante Spezies und bringt die Schönheit des Baumseins als Geschenk mit.
(www.pantao.de)


Aktionsbühne Festwiese

© Daniel Porsdorf

13 Uhr und 16 Uhr: Die Artistrokraten
Eine ungewöhnliche, witzige Varietéshow
mit Luftgerüst
Berlin

Die Artistokraten – das sind Akrobaten, Musiker, Tänzer, Jongleure, Clowns und Mimen der Berliner Artistik-Szene. Die hochkarätig besetzte Compagnie beeindruckt unter der Leitung des Gosh-Mitbegründers Martin van Bracht mit einem eigenwilligen und modernen Unterhaltungskonzept, das sich jenseits des traditionellen Varietés bewegt. Geprägt durch die künstlerische Herkunft ihrer Gründungsmitglieder fühlen sich die Künstler der Tradition der Cirque-Nouveau-Bewegung verpflichtet. Sie stehen dabei stets in hautnahem Kontakt zum Zuschauer. Ihre Bühne ist dort, wo das Publikum ist.  Artistische Höchstleistungen vom Allerfeinsten, zum Lachen und Staunen – echtes Volkstheater für die ganze Familie!

Die Artistokraten versetzen mit ihren Spielen in eine barocke Welt. Fröhlich, verspielt, mit übermütiger Opulenz und fadenscheiniger Pracht entsteht ein witziges Spektakel mit Walkacts & hochkarätiger Artistik. Die Berliner Compagnie begeistert eine stetig wachsende Fangemeinde und ist ein Publikumsmagnet. (www.artistokraten.de

Gefördert durch Volksbank Ruhr Mitte


Kinderprogamm

14-18 Uhr Kinderwiese
Oh Larry
Das Spielevent-Team mit einer professionellen
Kinder- und Familienunterhaltung
(www.ohlarry.de)

Kindertheater am Kletternetz

© L. Poullain

15 Uhr: Compagnie Les Petits Dèlices:„Maritime“
Puppen- und Objekttheater  (fast) ohne Worte
Belgien/Namour

Leinen los! Wir entfliehen dem Alltag! Ein gestrandeter Fisch landet in einer Teekanne mitten in der Küche einer etwas merkwürdigen Frau. Bewaffnet mit einer Landkarte, Badesachen und Handtuch macht sich die Frau mit dem Fisch in einem alten VW Käfer auf den Weg ans Meer. Auf ihrer Fahrt ins Blaue schließen sie Freundschaft und entdecken die Freiheit.

Mit großer Vitalität, schrägem Humor, zarter Poesie und von einem Live-Akkordeon begleitet erzählt „Maritime“ von einer unglaublichen Reise. Für Kinder ab 3 Jahren.
Mit: Géraldine Carpentier-Doré
Regie: Stéphane Georis
(www.lespetitsdelices.be)

Gefördert vom Kultursekretariat NRW Gütersloh und vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen

 

 


Ihre Ansprechpersonen

Bettina Hahn
Telefon: 0 23 66 / 303 179
Gebäude: VHS-Gebäude
Raum: 22 | 2. OG
Sylvia Seelert
Telefon: 0 23 66 / 303 543
Gebäude: VHS-Gebäude
Raum: 23 | 2. OG

Parken beim Kunstmarkt

Der Kunstmarkt findet im Hertener Schlosspark, Im Schloßpark, 45699 Herten, statt. 

Parkplätze gibt es kostenlos – bitte achten Sie auf die Beschilderungen:

  • Parkhaus Rathausgalerie (Kaufland)
  • Am Technologiepark (Wengerturm)
  • Kurt-Schumacher-Str. (Marktplatz) 
  • Resser Weg (Wohnwelt Feldhege, Fressnapf, Matratzen Concord und Lidl) 

Außerdem werden Fahrradparkplätze über das Pfingstwochenende im Schlosspark eingerichtet.