Kunst in der Maschinenhalle

Viermal im Jahr trifft Kunst auf Industriekultur. Ob Malerei, Fotografie, Objekte oder Installationen – die Bandbreite zeitgenössischer Kunst ist groß. Der hohe Raum, die großen Fenster und das einfallende Licht faszinieren sowohl Aussteller als auch Besucher. Ein idealer Ort, um Kunst Raum zum Atmen und Entfalten zu geben.

Ende Januar 2004 fand das erste „Werkstattgespräch Kunstförderung“ in der Maschinenhalle Scherlebeck statt. Ziel war es, den Ausstellungsort „Maschinenhalle Scherlebeck“ zu etablieren und ein tragfähiges Organisationskonzept zu entwickeln. Aus den Werkstattgesprächen entstand die "Initiative Kunst in der Maschinenhalle" – ein Zusammenschluss von Künstlerinnen, Künstlern und Kunstinteressierten. Seit 2005 begleitet die Initiative organisatorisch die Ausstellungsreihe „Kunst in der Maschinenhalle“. Sie übernimmt ehrenamtlich Ausstellungsaufsichten und bildet die Jury, die jährlich die Künstlerinnen und Künstler für die Ausstellungsreihe auswählt.

Interessierte Künstlerinnen und Künstler können sich mit Mappen beim Kulturbüro bewerben. Einsendeschluss ist immer der 15. September für Ausstellungen im folgenden Jahr.

Termine 2020

(c) Ulrike Donié

Sonntag, 15. März, bis Sonntag, 29. März 2020
Vernissage:  Sonntag, 15. März, 11 Uhr

Ulrike Donié:
MIMIKRY

Die Arbeiten der Künstlerin stehen zwischen Abstraktion und Gegenständlichkeit. Der Betrachter meint, schon einmal Gesehenes wiederzuerkennen. Bei genauerer Betrachtung könnte sich dies jedoch als Illusion herausstellen. Sieht er wirklich Himmel oder Meeresgrund? Sind dies wirklich fischähnliche Wesen? Wird hier überhaupt Wirklichkeit abgebildet oder handelt es sich um mit Emotionen aufgeladene Assoziationen, die keinen Bezug zu einer jemals erlebten oder erlebbaren Welt haben?

Verharren und Dynamik stehen sich dabei gegenüber. Zeit steht still oder verrinnt im Nu. Es soll dabei eine Spannung, auch farblich, bis zur Schmerzgrenze erzeugt werden. Die Arbeiten stellen ambivalente Situationen dar.

Während die Malerei die Dynamik des Lebendigen wiederspiegelt, sind die Objekte als Versteinerungen des einstigen Lebens zu betrachten. Sie schließen den Kreislauf und sind Endpunkte. Wie Fossilien erinnern sie an längst Vergangenes und schließen die Ewigkeit mit ein.

Ihre Ansprechperson

Frau Seelert
Telefon: 0 23 66 / 303 543
Gebäude: VHS-Gebäude
Raum: 23 | 2. OG

Veranstaltungsort

Zeche Scherlebeck
Scherlebecker Str. 260
45701 Herten

Öffnungszeiten

Samstag 15 bis 18 Uhr und
Sonntag 11 bis 18 Uhr

Der Eintritt ist frei.

Jahresprogramm 2019

Den aktuellen Flyer „Ausstellungen Kunst in der Maschinenhalle 2019” erhalten Sie zum Beispiel im Glashaus, Rathaus und im Kulturbüro. Sie können es sich aber auch bequem als PDF-Datei herunterladen:

Veranstaltungskalender

Konzerte, Theater oder Stadtfest - Hier finden Sie aktuelle Veranstaltungen in Herten. 


Stadt Herten

Kurt-Schumacher-Str. 2
45699 Herten
Telefon: 0 23 66 / 303 - 0
Telefax: 0 23 66 / 303 - 255

stadtverwaltung@remove-this.herten.de
www.herten.de