Privatmuseum "Brauchtum zur Taufe"

Das Privatmuseum "Brauchtum zur Taufe" der Familie Irmer ist eine echte Besonderheit. Nicht nur, weil es eine Privatsammlung in kleinen eigenen Ausstellungsraum ist, sondern auch, weil es mit rund 2.600 Exponaten sehr ausführlich auf ein selten dargestelltes Thema eingeht. Die Vielfalt der Taufobjekte vermittelt einen Eindruck von der zentralen Bedeutung der Taufe für ein Kind und seine Familie im 18. und 19. Jahrhundert. 

Innerhalb weniger Jahre trug der passionierte Sammler Wolf-Eckardt Irmer Taufobjekte aus mehreren Jahrhunderten zusammen. Urkunden, Münzen, Medaillen, Taufkleider – für fast jeden kulturgeschichtlichen Aspekt der Taufe findet sich hier ein passendes Ausstellungsstück. Im Mittelpunkt stehen die sogenannten Gevatterbriefe, in denen Eltern um die Übernahme einer Patenschaft baten und die Taufpatenbriefe, in die Taufmünzen oder Geldgeschenke eingewickelt waren und mit denen der Pate/die Patin versprach, im Fall des Ablebens der Eltern für das Patenkind zu sorgen.

Öffnungszeiten und Eintritt

  • 9.00 - 12.30 Uhr und 15.00 - 18.00 Uhr
  • und nach Vereinbarung 
  • Eintritt: frei 

Kontakt

Privatmuseum "Brauchtum zur Taufe"
Wolf-Eckardt Irmer
Ewaldstr. 15
45699 Herten
Telefon: 0 23 66 / 3 51 32
Telefax: 0 23 66 / 3 72 95
E-Mail: helga.irmer@remove-this.web.de 

Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie hier.