Bildungsscheck

Erfolgreich arbeiten – berufliche Weiterbildung mit dem Bildungsscheck

Business-Englisch auffrischen oder eine Einführung ins neue Office-Paket? Mit dem Bildungsscheck können Beschäftigte und Unternehmen einen Zuschuss von 50 Prozent (bis zu 500,- €) zu Weiterbildungskosten erhalten. Anerkannte Beratungsstellen vor Ort helfen bei der Wahl des passenden Weiterbildungsangebots und stellen den Bildungsscheck aus.

Was wird gefördert?

Gefördert werden Weiterbildungen, die der beruflichen Qualifizierung dienen und fachliche Kompetenzen oder Schlüsselqualifikationen vermitteln. Das sind beispielsweise:

  • Sprachkurse
  • EDV-Schulungen
  • Berufliche Zusatzqualifizierungen
  • Der Erwerb von Schlüsselqualifikationen (z. B. Projektmanagement)
  • Nachqualifizierungen für die volle Anerkennung von im Ausland erworbenen Berufsqualifizierungen

Wer erhält den Bildungsscheck?

Den Bildungsscheck können Beschäftigte individuell für ihre berufliche Weiterentwicklung nutzen. Aber auch kleinere und mittlere Betriebe bringen so geeignete Qualifizierungen für ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf den Weg.

Weitere Fördervoraussetzungen

  • Einkommensgrenze: Bei Einzelveranlagung darf das zu versteuernde Einkommen höchstens 30.000 € und bei gemeinsam Veranlagten höchstens 60.000 € betragen 
  • Der Arbeitgeber darf maximal 249 Beschäftigte (Vollzeitäquivalente) haben
  • Das Unternehmen darf nicht dem kommunalen Dienst angehören
  • Kurskosten: mind. 500 € (brutto) muss die einzelne Weiterbildung kosten

Anzahl: Ein Bildungsscheck kann in einer Zeitspanne von zwei Kalenderjahren ausgegeben werden.

Weitere Beratungsstellen

Ihre Ansprechperson

Monika Engel
Telefon: 0 23 66 / 303 516
Gebäude: VHS-Gebäude
Raum: 3 | EG