Hertener Jungentrophy

Gruppe Jungs mit Leiter Christoph Jacobi

Sieben Jungen stehen auf einer Decke. Wie oft können sie diese falten, ohne dabei den Boden zu berühren? Eine von vielen kniffligen Aufgaben, die die Teilnehmer der „Jungentrophy“ lösen wollen. In dem Wettkampf - speziell für Jungs - meistern 11- bis 15-Jährige schwierige Aufgaben, Geschicklichkeitstests und erarbeiten in ihren Teams Lösungswege. Seit 2009 findet die Jungentrophy auch in Herten statt.

Jungenarbeit?

Auch Jungen müssen ihre Identität finden, die Jungenarbeit unterstützt sie dabei. Diese Arbeit ist notwendig geworden, da die heutige Zeit viele Erwartungen an junge Männer stellt. Um nicht einfach in ein auferlegtes Rollenverständnis zu rutschen, müssen Jungs sich selbst kennen lernen. Projekte wie die Jungentrophy, in denen sie mit anderen Jungen gemeinsam Lösungen erarbeiten, sind dafür ein ideales Mittel.

Die Jungentrophy ist als eine erlebnisorientierte Veranstaltung von dem Arbeitskreis "ju-man" konzipiert worden. Dieser Arbeitskreis setzt sich zusammen aus:

  • dem Kreisgesundheitsamt Recklinghausen,
  • der pro familia Recklinghausen und
  • der Drogenberatung Westvest Marl.

Die Jungentrophy wurde bisher in Kooperation mit der Stadt Gladbeck sowie mehreren Einrichtungen in Gladbeck umgesetzt, aber auch in verschiedenen anderen Städten des Ruhrgebiets.

Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie hier.