Bereich Hilfe zur Erziehung

"Unser Auftraggeber ist das Kind"

Die Lebensbedingungen der Hertener Kinder, Jugendlichen und Familien in ihrem Sozialraum zu verbessern ist der Leitgedanke des Bereiches Hilfe zur Erziehung. Kindheit und Jugend sind prägende Lebensabschnitte, in denen junge Menschen eigenständige Rechte wahrnehmen, aber auch besonderer gesellschaftlicher Unterstützung und besonderen Schutzes bedürfen.

Oberstes Ziel der familienergänzenden und familienersetzenden Hilfen zur Erziehung muss es dabei sein, ein möglichst konfliktfreies Zusammenleben von Kindern und Eltern zu fördern. Dazu werden allgemeine Beratungen in Erziehungsfragen und ambulante Maßnahmen angeboten.

Für Kinder, bei denen solche Hilfen nicht ausreichen, werden durch teilstationäre und familienergänzende Hilfen angemessene Lebens- und Entwicklungsmöglichkeiten geschaffen.

Wir schützen Kinder

Eine weitere wichtige hoheitliche Aufgabe ist der Kinderschutz. Werden Notsituationen wie Kindesmisshandlung, sexueller Missbrauch oder Vernachlässigung bekannt, ist das Jugendamt verpflichtet, einzugreifen und Schutzmaßnahmen einzuleiten.

In der Regel kommen die Bürgerinnen und Bürger, häufig auch die jungen Menschen selbst, auf die Bezirkssozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter als den ersten Ansprechpartner zu. In den meisten Fällen kann dann hier durch individuelle oder auch Familienberatung Abhilfe geschaffen werden. Manchmal sind weitergehende Maßnahmen erforderlich, die den Einsatz spezieller Hilfen notwendig machen. Durch den Bereich "Hilfe zur Erziehung" werden familienbezogene Hilfen angeboten, so kann zum Beispiel eine Helferin oder Helfer in die Familie kommen.

Hilfe außerhalb des Elternhauses

In sehr schwierigen Fällen können Kinder und junge Menschen auch Hilfen außerhalb ihres Elternhauses erhalten. So ist es manchmal erforderlich, Kinder vorübergehend außerhalb der Familie unterzubringen, wenn Eltern durch Krankheit oder beispielsweise durch eine Suchtproblematik ausfallen. Manchmal erleiden Kinder in ihren Familien Schäden. Dann ist es wichtig, sie unmittelbar zu schützen und ihnen zu helfen, dauerhaft außerhalb ihrer Herkunftsfamilie eine Lebensperspektive zu entwickeln.

Der Bereich Hilfe zur Erziehung besteht aus den verschiedenen Arbeitsbereichen:

Es werden aber auch familienexterne Hilfen für Kinder und Jugendliche angeboten:

  • Soziale Gruppenarbeit,
  • Psychologische Beratung,
  • Individuelle Gesprächsangebote

Stichwortsuche

Darstellung


 

UNTERSTÜTZUNG DIE ANKOMMT

Illu

Was Jugendämter leisten - Fragen und Antworten zu den Aufgabengebieten der Jugendämter unter www.unterstuetzung-die-ankommt.de!